15. August 2008

Darf ich mal kurz in Deine Schuhe schlüpfen?


Hast Du Verständnis und Mitgefühl für Deine Mitmenschen?

Oder bist Du häufig genervt vom Unverständnis Anderer?

Kannst Du Dich gut auf andere Menschen einlassen?

Gelingt es Dir sogar, Dich manchmal in die fremden Denkweisen eines anderen Menschen hinein zu versetzen?

Wenn zwei Menschen unterschiedliche Meinungen und Lebenseinstellungen vertreten, entstehen häufig Probleme der Verständigung, der Kommunikation und des Austauschs.

Belanglose Worte werden oft anders aufgefasst und verstanden, als sie ursprünglich gemeint oder ausgesprochen wurden - und im Nu entsteht aus einem unverfänglichen Gespräch ein Missverständnis und manchmal sogar handfester Streit.
...und obwohl Gegensätze sich ja bekanntlich anziehen, bilden gegensätzliche Ansichten häufig ein Tummelfeld für empfindliche Persönlichkeitsverletzung und störende Kommunikationsprobleme.

Chronischer Zeitmangel, Hetze und schnelllebiger Alltag sind häufig ursächlich beteiligt, harmlose Störungen der Kommunikation zu vertiefen und zu verschärfen.

Entspannung hilft immer!

Übung:
Versuche einfach mal für einen Augenblick "in die Schuhe" Deines Gegenübers zu schlüpfen.
Denk ganz bewusst darüber nach, was Dein Gesprächspartner meint und warum er/sie das sagt. Finde heraus was Deinen Kontrahenten bewegt und versuche die Gründe und Ursachen zu beleuchten, die den Anderen dazu bringen, anders zu denken.
Wie würdest Du in seiner Situation denken und handeln?


Wenn Du begreifen kannst, was die Beweggründe und Motive hinter den Worten Deines Gesprächspartners sind, kannst Du ihn/sie leicher verstehen und akzeptieren.

Jeder Mensch ist ein Individuum - mit eigenen Erfahrungen, einer eigenen Geschichte und eigenen Ansichten.
Jede Meinung ist wertvoll und kann Dir dabei helfen, neue Informationen und Erkenntnisse zu sammeln.

Wenn es Dir gelingt einen Andersdenkenden zu verstehen, erweiterst Du dadurch Deine eigene Sichtweise und Deinen Blickwinkel.

Zitat von José Silva:
"Betrachte alle Menschen als Vater oder Mutter, Brüder oder Schwestern, Söhne oder Töchter - abhängig von Ihrem Alter. Du bist ein hoch entwickeltes menschliches Wesen und hast mehr Geduld und Mitgefühl mit Anderen."

Ich wünsche Dir Menschen um Dich, die Dir mit Geduld und Mitgefühl begegnen,
besser und besser,
Gaba

Kommentare:

Dori hat gesagt…

Zitat von José Silva:
"Betrachte alle Menschen als Vater oder Mutter, Brüder oder Schwestern, Söhne oder Töchter - abhängig von Ihrem Alter. Du bist ein hoch entwickeltes menschliches Wesen und hast mehr Geduld und Mitgefühl mit Anderen."

Liebste Gaba,
dieses Zitat habe ich am vorigen Wochenende zum ersten Mal gehört, und es hat mich zutiefst berührt. Seither habe ich mich jeden Tag mit der auf dem Ultramind-Seminar erlernten Methode in einen anderen Menschen hineingefühlt, mit dem ich entweder "Probleme" habe oder der mir besonders am Herzen liegt.
Es gelingt mir nun besser, mich in andere Menschen hineinzufühlen und auch einen anderen Blickwinkel zu haben.
Gerade in dieser Woche gab es in meinem Umfeld einige "Turbulenzen", mit meiner derzeit sehr geradlinigen Art kommt nicht jeder klar. Aber durch Gespräche konnte ich die Missverständnisse jedes Mal ausräumen, zumal ich vorher Liebe in die Situation geschickt hatte.

Besser und besser, von Tag zu Tag.

Ich schicke Dir ein paar von meinen Sonnenstrahlen ins Isartal und wünsche Dir ein schönes Wochenende,

Dori

andrea2007 hat gesagt…

Liebe Gaba, ich wiederhole mich, Deine Beiträge sind so bereichernd und regen auf positivste Weise zum Nachdenken an.

Mir fiel spontan dieses ein:

"Bewahre mich davor,
über einen Menschen zu urteilen,
ehe ich nicht einen Kilometer
in seinen Schuhen gegangen bin."

Ich bin ein einfühlsamer Menschn und versuche immer, mich in den anderen hineinzuversetzen. Natürlich klappt das nicht immer, aber meine Aufmerksamkeit liegt darauf. Und es ist mir auch wichtig, dass mein Gegenüber mich versteht.

Wenn ich jedoch mal den anderen überhaupt nicht verstehen kann, tröste ich mich mit dem Gedanken: Jeder von uns gibt immer sein Bestes!
Mit dieser Einstellung verurteilt man immer weniger und weniger...

Und wenn das auch nicht hilft, dann erlaube ich mir einfach mal, den anderen nicht zu verstehen, loszulassen und mich zu distanzieren - ganz bewusst.

Herzlichste Grüsse Andrea

trinergy3 hat gesagt…

Genau, ihr lieben Sonnenfrauen!!! *lächel*

Hinter jedem Tun steckt eine gute Absicht... Auch wenn sie nicht ersichtlich ist. Wenn ich darüber nachdenke, wird mir vieles klarer...

Ich will euch eine kleine Geschichte erzählen: Ich muss zur Apotheke, es ist Winter, eiskalt, und den einzigen Parkplatz davor schnappt mir ein BMW weg, der mich vorher ärgstens geschnitten hat, und ich werde daraufhin unendlich wütend. Ich gehe in die Apotheke und lasse beim Apotheker meine Wut ab, indem ich ihn anschnauze, weil mein Medikament erst abgefüllt werden muss.
Der Apotheker sagt: "Wenn es so wichtig gewesen wäre, dann hätten sie das Medikament ja vorher telefonisch bestellen können, so wie der Mann vor Ihnen!"
Ich werde neugierig und frage hämisch, was der Mann denn gehabt hätte.
"Er nichts. Aber sein Sohn, erst wenige Wochen alt, hat sehr hohes Fieber, zittert am ganzen Körper und weint seit Stunden. Wenn es nicht bald gelingt, das Fieber zu senken, dann steht es schlecht um den Kleinen."

Es ist zwar nicht meine Geschichte, aber sie regt zum Nachdenken an. Wir wissen so wenig über die Menschen, denen wir begegnen und wir reagieren so, wie wir es mit unseren Sinnen wahrnehmen, die aber mit denen der anderen nichts zu tun haben...
Vielleicht sollten wir doch genauer hinschauen und hinhören und nicht voreilig urteilen...

Herz-lichst Elisabeth

Gabaretha hat gesagt…

Danke ihr drei lieben Sonnenfrauen für Eure Sonnenstrahlen und dafür, dass ihr immer wieder versucht in fremde Schuhe zu schlüpfen.
Ich wünsche Euch ein sonniges und gutes Wochenende mit allem, was für Euch dazu gehört.
Sonnige Grüße aus einem herbstlich anmutenden Isartal,
besser und besser,
Gaba

Ray Gratzner hat gesagt…

Liebe gaba, ein schöner Gedanke eine Weile in den Schuhen eines anderen zu wandern.
oder eine Weile sich in Ihn hineinzuträumen
oder sich in ihm zu spiegeln.
Viele Dinge erklären sich dann, die einem vielleicht ein Rätsel waren, weil die gefühlsmäßige Komponente nun dazu kommt...
Tschüß ähm öhm ja...

Gabaretha hat gesagt…

Lieber Ray,
Gefühle sind immer herrlich - ob Du sie nun in den Schuhen eines anderen oder in Deinen eigenen erlebst.
Ich wünsche Dir ein gefühlvolles Wochenende mit allem was für Dich dazu gehört,
alles Liebe,
besser und besser,
Gaba

Schaps hat gesagt…

Hey Gaba!
Ich verfass das hier mal und hoffe es wirkt nicht gerade parteiisch.
Aber von Anfang an. Als ich mit meiner Ex zusammenkam kannten wir uns bereits knapp 4 Monate, ich hatte zuvor wenn man es genau nimmt zwei Abfuhren bekommen. Sie hat es mir wirklich nicht leicht gemacht. Vor allem weil wir uns in der Zeit wirklich sehr gegensätzlich waren und es einfach schwer war mit ihr zu diskutieren, weil sie eine Meisterin der Totschlagargumente ist. Gegensätze ziehen sich an, naja...davon mal abgesehen kamen wir wirklich zusammen, was da aber eher ihre Initiative war, da ich nach zwei Versuchen nicht mehr so die Lust verspürte, obwohl ich im Grunde ja noch interessiert war.
Am Anfang der Beziehung war es quasi wie vorher, wir redeten oft aneinander vorbei und hatten sehr verschiedene Sichtweisen. Aber nach und nach ähnelten wir uns immer mehr. Dieses an einander vorbei reden gab es nicht mehr und wir konnten miteinander diskutieren. Also schienen diese verschiedenen Wellenlängen nur eine Täuschung gewesen zu sein. Bis nach zwei Monaten auf einmal wieder alles anders wurde. Sie benahm sich immer mehr wie vor der Beziehung. Aber diese Änderung ging so rasend schnell...innerhalb von zwei Wochen war alles aus. Es gibt keinerlei Erklärung und das was sie sagt ist eigentlich für keinen nachvollziehbar. Natürlich kamen so Sachen wie "lief einfach zu perfekt" "man braucht nicht immer einen Grund" usw usf...mit sowas gebe ich mich aber nicht gern zufrieden. Natürlich kann man jetzt auch von Verständnis für den anderen reden usw...aber siehst du, es ist einfach unmöglich. Wenn ich die ganze Vorgeschichte betrachte und dazu die Beziehung und über was darin geredet wurde, dann kann ich ihr nicht mehr glauben. Ich finde keinen Grund und somit nicht wirklich Ruhe. Natürlich heilt die Zeit, aber die kann auch lange dauern. Ich glaube ernsthaft sie hat irgendein Problem, also nichts normales, dafür war das Ganze einfach zu abgefahren. Was sie mir und der gesamten Umgebung angetan hat ist unbeschreiblich.
Das alles hört sich jetzt wie die übliche Geschichte einer stürmischen Beziehung an die genauso abrupt endet wie sie begann. Nur das Ding ist ja, dass allein wegen der Vorgeschichte es garnicht so laufen durfte wie es lief. Und da hört mein Verständnis dann auf. Ich verschweige jetzt ja auch Sachen, was das Verständnis für die Ganze Sache für dich nicht gerade leichter macht, man kann ja nun nicht wirklich alle Fassetten der Beziehung niederschreiben, man vergisst immer etwas. Das ist ja so schade. Auf so einen Roman wie ich ihn geschrieben habe hier kann eigentlich nur so etwas kommen wie, sowas passiert halt usw...aber mir geht es darum, dass SOWAS nicht passiert. Das war einfach zu arm. Das blöde dazu ist ja auch noch dass wir unseren Freundeskreis zum Teil teilen...urks...ich verdamme sie nicht, vor allem weil sie sich im Nachhinein nochmal schön zum Schlechten verändert hat, außen UND innen...und das ist nicht eine "Nach-Beziehungs-Ansicht", es IST so, aber es einfach nur ätzend wie man sich aus dem Weg geht. Und vor allem ich wüsste nicht was ich machen soll wenn sie auf einmal doch wiederkommt, was durch DIE Vorgeschichte durchaus möglich ist :P
So, Roman zuende! WOW! Und das bei jemandem den ich garnicht kenne...aber der Artikel passte irgendwie *g*
Und glaub mir, ich habe es versucht, in ihre Schuhe zu schlüpfen. Es hat mich nicht schlauer gemacht. Das ist einfach nicht nachzuvollziehen.

Gabaretha hat gesagt…

Lieber Schaps,
vielen Dank für Deine Geschichte.
Was ich aus Deiner Erzählung zu erkennen glaube ist, dass Du sehr wohl versucht hast, Dich in die Schuhe Deiner Freundin zu stellen, sie jedoch es aber keineswegs probiert hat. Oder zweite Variante, ihr gefielen die Schuhe nach dem Anprobieren vielleicht doch nicht, oder sie haben sie möglicherweise gedrückt???
Leider gibt es keine steten Garantien in der objektiven Welt. Die Liebe ist ein subjektives Gefühl, das sich nicht binden oder festhalten und auch durch gutes Zureden nicht beeinflussen lässt.
Der Schmerz, den Du sehr deutlich fühlst ist ebenfalls nur ein subjektives Gefühl. Du kannst Dich jeden Augenblick dafür entscheiden ihn abzustellen. Dabei ist es ganz wichtig, dass Du ihn erkennst und annimmst, bevor Du ihn in die "Wüste" schickst!!!
Alle Erfahrungen (auch die negativen) bergen einen Schatz an Wissen und Weisheit, den Du finden kannst...
Jedes Ende ist gleichzeitig ein Beginn und viele meiner negativen Erfahrungen haben sich im Nachhinein als Glück für mich herausgestellt. Vielleicht wartet Mrs. Right direkt um die Ecke und Deine Freundin hat durch ihr Verhalten nur Platz geschaffen, damit Du auf Mrs Right aufmerksam wirst?

Ich freue mich, dass wir uns jetzt kennen und wünsche Dir viele gute Gefühle und Kraft und Stärke für alle Mrs. Rights und Wrongs die Dir begegnen werden.

Alles Liebe aus dem Isartal,
besser und besser,
Gaba

Schaps hat gesagt…

Hey danke Gaba. Sehr aufschlussreiche Antwort.
Aber einfach abschalten kann man es ja nun auch nicht, dann wäre ich ja ein Roboter. Also fertig macht mich das auch nicht mehr, es geht natürlich viel leichter als noch vor zwei Monaten. Aber es ist immer da, wie so ein Schatten der einen begleitet. Das nervige an der Sache ist einfach, dass ich versuche aus dem Weg zu gehen, aber wenn es mal nicht klappt, dann führt sie sich gleich auf wie ein Affenzirkus. So eine total krampfhaft wirkende Euphorie und Herumgetanze und demonstratives sich an Freunde klammern, von wegen hier schaut mal, ich bin wieder solo und der Idiot will noch was von mir...total nervig, nicht nur für mich. Aber mich solls nicht stören, an die traut sich eh keiner mehr ran und im Ansehen ist sie durch die ganze Sache mit mir nicht gerade gestiegen. Ob das Genugtuung ist, keine Ahung, aber stören tut mich das nicht mehr. Soll sie ihre Show abziehen.

Gabaretha hat gesagt…

Lieber Schaps,
so finde ich das gut und richtig: Bleib bei Dir und Deinen Gefühlen.
Nur die allein sind wichtig und zählen. Das "Abschalten" von negativen Gefühlen funktioniert übrigens sehr gut mit einem Trigger. Wenn Du magst kannst Du hier (http://gaba-ultramind.blogspot.com/2008/02/trigger-gegen-schlechte-laune.html) mal nachschauen, wie ich so was bei mir selbst auf die Reihe bekomme.
Alles Liebe und gute N8,
besser und besser,
Gaba

ulfrunge hat gesagt…

Liebe Gaba,

eine schöne Übung, sich andere hineinzuversetzen, ist, zunächst einmal bei sich selber anzufangen.

Einfach mal zur Seite zu treten, während man sich in einer Situation befindet. Etwa in einem Gespräch, das gerade nicht gut läuft. Mal sich selber clonen, nach rechts oder links zur Seite treten lassen, und dann sich selber und die anderen beobachten.

Sozusagen gleichzeitig Partei und Schlichter zu sein.

Und dann gelingt einem das auch bei anderen.

Ich glaube, Frauen können das um Lichtjahre besser als Männer...

Liebe Grüße,
Ulf

Gabaretha hat gesagt…

Lieber Ulf,
ich finde, das ist ein schöner Blickwinkel, gleichzeitig mal Partei und Schlichter zu sein. Ich freue mich natürlich, dass Du eine so "hohe" Meinung von den Frauen hast, kenne aber auch viele männliche Wesen, die sich gut in andere hineinversetzen können.
Ich denke, in Dir hab ich da gerade ein Paradexemplar der männlichen Gattung vor Augen, das diese Kunst par excellence beherrscht.

Alles Liebe...und immer noch
besser und besser,
Gaba

Bitte bewerte mich!

powered by

"Bunte Wapperl"

Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de Psychology Blog Directory BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Webkatapult.de Blog Directory & Search engine Blogverzeichnis Development and Growth Blogs - Blog Catalog Blog Directory Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Weblogs Directory Gesunder-Mensch.de Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst Blog Verzeichnis Add to Technorati Favorites Online Marketing
Add blog to our directory.