17. August 2010

Blickwinkel: Eifersucht

Bist Du eifersüchtig?
Leidest Du unter Eifersucht?
Leidest Du unter der Eifersucht Deines Partners?

Heute hatte ich ein langes und interessantes Gespräch über die Eifersucht.
Ein Mann, der sich von der Kontrolle und Eifersucht seiner langjährigen Lebensgefährtin sehr belastet fühlt, erzählte mir von seinen Erfahrungen und Gefühlen:
"Sie kontrolliert regelmäßig mein Handy, meine Post und auch meine Emails. ...und da ich nichts zu verbergen habe, dachte ich, dass sie bald herausfinden würde, dass da nichts ist, weswegen sie eifersüchtig sein müsste. Aber das hat leider nicht funktioniert. Sie will immer mehr und mehr kontrollieren, was ich mache, wenn wir nicht zusammen sind....und in letzter Zeit ruft sie pausenlos wegen irgendwelcher Belanglosigkeiten an meinem Arbeitsplatz an, weil sie vermutet, dass ich ein Verhältnis mit einer Kollegin hätte.
Das bleibt natürlich auch in der Firma nicht verborgen und ich werde deshalb oft ausgelacht und verspottet. Wenn ich das Thema bei ihr anspreche, weint sie und versichert mir, dass sie mich so leidenschaftlich liebt und glaubt, dass ich an jeder Ecke zehn andere Frauen haben könnte. Aber das ist doch keine Liebe. Durch diese Situation weiß ich gar nicht mehr so recht, ob ich sie noch mag. Um ehrlich zu sein, bringt uns jeder dieser eifersüchtigen Ausraster weiter von einander weg. ...und ich fühle mich durch ihr Verhalten sehr eingeschränkt und unglücklich. Was mache ich nur verkehrt?"

Meine Meinung:
Hinter Eifersucht (die sich häufig auch in vielen anderen Lebensbereichen wahrnehmen lässt) verbirgt sich in vielen Fällen Angst, Erwartungen nicht erfüllen zu können und ein Mangel an gesundem Selbstwertgefühl.
Aus Angst vor Verlust, wird häufig die Wahrnehmung ausschließlich auf das begehrte "Objekt" (in obigem Fall der Partner) konzentriert und versucht die Kontrolle zu übernehmen.

Wer in einer von Eifersucht belasteten Beziehung lebt, leidet. 
Wer eifersüchtig ist und versucht die Kontrolle zu übernehmen, erlebt inneren Druck (Angst, Zwang, Scham, Ohnmacht), der sich sehr oft auch in körperlichen Beschwerden und Krankheit zeigt.
Aber auch der Partner leidet. Sehr häufig begibt er sich in die Rolle eines"Opfers" und auch dadurch entstehen Selbstzweifel und innerer Druck (Wut, Frust, Traurigkeit, Ohnmacht) und möglicherweise ein Rückzug, der wieder neue Eifersuchtsschübe produzieren und auslösen könnte...

Eine Lösung?
Sehr häufig wird versucht, dem betroffenen Paar in einer gemeinsamen Gesprächs- und Verhaltenstherapie neue Strategien zu vermitteln, um ein Zusammenleben verständnis- und friedvoller zu gestalten. Gemeinsame Kompromisse werden gesucht (und manchmal auch gefunden) und es wird versucht durch offene Kommunikation gegenseitiges Verständnis und Vertrauen herzustellen.
Sehr oft wird in der Vergangenheit der Betroffenen nach Auslösern (Traumen) für das extreme Verhalten gesucht und nach meiner Meinung ist das ein langwieriger und anstrengender Prozess, dessen Ausgang ungewiss bleibt. (Auch hier folgt die Energie der Aufmerksamkeit!)

Mein Blickwinkel:
Eifersucht ist ein subjektives (physikalisch nicht messbares) Gefühl und entsteht im unbewussten Persönlichkeitsanteil.
Nach meiner Ansicht ist eine Therapie nur wenig erfolgversprechend, wenn subjektive Wahrnehmung (in diesem Falle psychischer Schmerz) mit bewussten und objektiven Massstäben verbessert werden soll.
Verbesserung könnte in diesem Fall nur durch starke Willenskraft erzeugt werden.


Mein Tipp:
Entspannung hilft immer.
Bessere Gedanken erzeugen bessere Worte und bessere Taten.


Durch bewusste Ansprache der rechten (subjektiven) Gehirnhälfte schaffst Du eine wirkungsvolle Möglichkeit "alte", durch Eifersucht belastete Glaubenssätze (subjektiv) zu erkennen und nach eigenen Vorstellungen zu verändern.
Regelmäßige Entspannung auf der Alpha-Ebene erzeugt neue Verbindungen zwischen linker (analytischer) und rechter (subjektiver) Gehirnhälfte und dadurch kann besseres "Gleichgewicht" hergestellt werden.
Zudem hilft das angenehme Entspannungsgefühl neue Blickwinkel zu erkennen und anzunehmen.

Der Eifersüchtige braucht also nicht mehr länger seinen Partner zu kontrollieren, sondern kann statt dessen die Aufmerksamkeit  auf sich (und störende Gedanken) lenken und die Kontrolle (objektiv) über eigene Gefühle (subjektiv) übernehmen.
Auf diese Weise kann die belastende Angst sehr angenehm und schmerzfrei aufgelöst und weiteres Leiden verhindert werden.

Dauer der "Therapie"?
Zwei Tage UltraMind Training um die Fähigkeit zu erlernen, innerhalb weniger Sekunden die Alpha-Ebene zu erreichen...
...und möglicherweise einige Einzelsitzungen, um Unterstützung zu erhalten und eigene Sicherheit aufzubauen.

Ich wünsche Dir ein starkes Gefühl des Vertrauens für Dich, für Deinen Partner und viele gute Gefühle für alles, was Dir im Alltag begegnen kann.
Besser und besser,
Gaba

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Guten Morgen Gaba,

mir fällt zu Deinem heutigen Denkanstoss das Zitat ein:

Eifersucht ist eine Sucht,die mit Eifer sucht,was Leiden schafft.

noch einen schönen Tag
Liliffee

Dori hat gesagt…

Liebe Gaba,

ich habe wirklich tiefes Mitgefühl mit allen eifersüchtigen Menschen. Und zwar weil ich dieses Gefühl kenne. Ich war nämlich auch einmal eifersüchtig, aber das ist schon lange her, und auch nicht so wie in dem von Dir geschilderten Fall.

Aber vor gar nicht allzu langer Zeit habe ich es umgekehrt erlebt, und all die vielen Gespräche und endlos langen Diskussionen und das Aufzeigen von neuen Blickwinkel und die Empfehlung des Ultramind ESP Systems sind leider nicht auf fruchtbaren Boden gefallen, und so kam es dann letztendlich zur Trennung, worüber ich immer noch sehr froh bin.

Ich wünsche Dir einen strahlendschönen Tag mit viel Sonne im Herzen bei dem fürchterlichen Regen :-)

Dori

Gabaretha hat gesagt…

Liebe lilifee,
vielen lieben Dank für Deinen Besuch und Deine Ergänzung.
Genau dieses Zitat ist beim Schreiben auch dauernd durch meine Gedanken gewandert ;-)
Die davon betroffenen Menschen allerdings, können das meist leider nicht so lässig sehen, sondern leiden sehr stark.
Ich wünsche Dir einen wundervollen Tagesausklang und viele gute Gedanken und Gefühle,


Liebe Dori,
vielen Dank auch an Dich für Deinen Besuch und interessanten Kommentar.
Ich finde, aus Deinen Worten zeigt sich sehr schön, dass der eigene Blickwinkel sehr dabei unterstützt, bessere Gefühle zu erzeugen.
Als Du früher selbst "betroffen" warst, hast Du bestimmt aus einem ganz anderen Blickwinkel geschaut.

Ich wünsche Dir viele gute und hilfreiche Blickwinkel und natürlich die guten Gefühle, die daraus entstehen.

Viele liebe und sonnige Grüße aus dem grauen Isartal,
besser und besser,
Gaba

Dennis Schulz hat gesagt…

Hallo Gabaretha,

ich glaube das Eifersucht, wie es ja auch in deinem Artikel beschrieben ist, viel mit Kontrolle und Verlust zu tun hat. Diese beiden Faktoren sind es ja auch die in Paartherapien in denen es um Eifersucht geht durch Methoden und Umdenken erarbeitet bzw. bearbeitet werden. Das Selbstbewusstseinsproblem ist meist grundlegend und der schwierigst zu behebende Anteil eigentlich für jeden Betroffenen. Deswegen finde ich deine alternativen Lösungsideen zum Schluß deines Artikels sehr interessant.
Gruß Dennis

Babsi hat gesagt…

liebe gaba
ja ich leide auch unter eifersucht. ob sie soweit geht, dass ich aber die post kontrolliere oder dqauernd meinen partner hinterhertelefoniere das kann ich im mom nicht wirklich sagen
denn ich hab mich schon oft mit mir und dem thema beschäftigt und gebe dir recht: es ist eine angst dahinter und auch mißtrauen aber eher gegen mich selber...und das wird unbewußt auf den anderen übertragen.
wenn ich wieder einmal solche gefühle in mir spüre und diese lähmung und kränkung und ohnmacht wahrnehme dann nehm ich mir bewußt eine rückzugzeit und gehe in mich.
was macht mir nun angst?
ist es aus meinen früheren erlebnissen heraus?
was muß ich tun, um dieses gefühl umzuwandeln in vertrauen und auch in mich.

auch wenn sie mich doch hin und wieder mal überfällt, mit dem wissen, woher sie kommt kann ich doch schon so einiges anfangen. und ich denk auch, mit der zeit wird sie auch weniger werden

glg babsi

Gabaretha hat gesagt…

Lieber Dennis,
vielen Dank für Deinen Besuch und Deinen schönen Kommentar.
Ich arbeite häufig mit Menschen, die Angst spüren und wenig Vertrauen in sich und die Welt aufbauen können. Meine Erfahrung ist, dass Gefühle am Besten dort "bearbeitet" werden können, wo sie entstehen. Auf der subjektiven Ebene - im eigenen Unbewussten.
Ich freue mich, dass ich durch Deinen Besuch jetzt auch Deinen sehr interessanten und schönen Blog gefunden habe (er ist schon in meinen feedreader gewandert ;-).
Alles Liebe aus dem Isartal,

Liebe Babsi,
vielen Dank für Deinen Kommentar und Deine Offenheit.
"Das Misstrauen wird von sich selbst auf andere übertragen."
...und genau hier liegt der Schlüssel für die Lösung.
Wenn es Dir gelingt Dich in die tiefe Entspannung zu begeben, wenn Angstgefühle aufsteigen, kannst Du andere Blickwinkel erkennen und Dich wieder auf Dich konzentrieren - und dadurch die Aufmerksameit auf Dich und Dein Gefühl lenken.
Ganz wichtig dabei ist das Gefühl im JETZT. Die Vergangenheit ist ja schon vorbei...und die Zukunft gestaltest Du durch Deine Entscheidungen.
Wenn Du magst können wir gern mal zu diesem Thema telefonieren...und wir sehen uns ja auch hoffentlich bald wieder im schönen Wien ;-)

Ich sende sonnige Grüße aus der finsteren Isartaler Nacht,
besser und besser,
Gaba

Elisabeth hat gesagt…

Liebe Gaba,
die liebe Eifersucht... hat mit mir selbst zu tun... und nur ich selbst kann da etwas tun...

Ich habe nie kontrolliert, weil ich vertraue... auch jetzt noch, obwohl so viel passiert ist, wie du weißt... Aber nun schaue ich ganz genau hin, auch darauf, was das alles mit mir selbst zu tun hat...

Und: Ja, Entspannung hilft wirklich, und positive Affirmationen - ich bin nicht mehr länger ohnmächtig, sondern ich kann etwas TUN...

Herzliche Sonnengrüße zu dir aus Wien, Elisabeth

Babsi hat gesagt…

liebe gaba
das angebot nehm ich gerne an, wie und wanns bei dir geht :)

alles liebe und danke für deine antwort :)

Gabaretha hat gesagt…

Liebe Babsi,
ich komme am Montag von Frankfurt zurück...und werde am Mittwoch vermutlich für ein paar Tage in den Süden verschwinden ;-)
...und wenn Du magst kannst Du mit gern Montag oder Dienstag anrufen.
Sonnige Grüße und alles Liebe zu Dir ins wundervolle Wien,
besser und besser,
Gaba

Babsi hat gesagt…

leider war ich selbst zu dieser zeit gar nicht daheim. und ich hoffe, du hast grade eine entspannte zeit :))) hier ist auch noch etwas sommer zurückgekommen. ich weiß nicht, wann du wieder da bist, vielleicht klappt es dann :)
lg babsi

Bitte bewerte mich!

powered by

"Bunte Wapperl"

Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de Psychology Blog Directory BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Webkatapult.de Blog Directory & Search engine Blogverzeichnis Development and Growth Blogs - Blog Catalog Blog Directory Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Weblogs Directory Gesunder-Mensch.de Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst Blog Verzeichnis Add to Technorati Favorites Online Marketing
Add blog to our directory.