27. September 2016

The boiling frog syndrome

Kennst Du eigentlich die Geschichte vom Frosch im Topf?
"Wenn ein lebendiger Frosch in kochendes Wasser gesetzt wird, wird er sofort wieder heraus springen. Er spürt die drohende Lebensgefahr und wird sich sofort retten.
Ganz anders verhält sich der Frosch, wenn man ihn in einen Topf mit warmen Wasser setzt und diesen dann ganz langsam erhitzt. Da Frösche Kaltblüter sind und ihre Körpertemperatur der Umgebung anpassen, spürt er die Gefahr nicht und bleibt sitzen - so lange bis es für einen Absprung zu spät ist, "
Wie sieht es in Deinem Topf aus?
Wie lange setzt Du Dich einer Belastung aus?
Wann ist für Dich der richtige Moment zum Absprung (Veränderung)?

Viele Menschen warten stoisch auf Verbesserung.
Sie nehmen nicht bewusst wahr, was um sie herum geschieht.
Konflikte werden oft verdrängt, Verschlechterungen trotz Unbequemlichkeit hingenommen und akzeptiert.

Wird tatsächlich alles besser, wenn erstmal der Frühling kommt?
Ist es nicht sinnvoller nach Störfaktoren oder Stolpersteinen Ausschau zu halten?

Mein Tipp:
Verbesserungen entstehen, wenn Du aktiv wirst.
  1. Finde heraus was Dich tatsächlich belastet.
    Achte auf Deine Gedanken und Gefühle und frag Dich: "Was macht das mit mir?"
    Bleibe dicht am Thema.
    Beispiel:
    Es macht wenig Sinn beruflichen Ärger im häuslichen Umfeld zu entladen.
  2. Akzeptiere!
    Versuche nicht einzureden, alles wäre ja nur halb so schlimm.
    Nicht die Wertschätzung und Beurteilung anderer Menschen ist gefragt, sondern ausschließlich Dein Gefühl! Wer ist der wichtigste Mensch in Deinem Leben?
  3. Suche nach Möglichkeiten.
    "Was kann ich tun?" ...ist eine hervorragende Frage, die Dir viele Möglichkeiten zeigt.
    Wenn Du Dich entspannst, gelingt es Dir sehr einfach die belastende Situation aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten. Drehe und wende die Situation und such Dir die Schokoladenseite für Dich aus. Auf diese Weise wurden schon viele praktikable Lösungswege entdeckt.
  4. Action!
    Werde aktiv!
    Tu den ersten Schritt in Deine gewählte Richtung.
    Teile Deine Entscheidung mit und bewege Dich!
    Der erste Schritt zur Veränderung ist meistens der schwerste, die weiteren werden folgen.
Übrigens:
Sei kein Frosch!
Wer jeden Tag eine kleine Verbesserung auslöst, erlebt 365 Verbesserungen pro Jahr!

Ich wünsche Dir viele gute Gefühle, die garantiert entstehen werden, wenn Du im richtigen Moment springst.
Besser und besser!
Gaba

Kommentare:

Ray Gratzner hat gesagt…

Liebe Gaba,

ja, der Alltag hat seine zehrenden Kräfte, die manchmal der Aufmerksamkeit entwischen und doch wie das Feuer unter dem Topf des Frosches, ihre schädlichen Wirkungen entfalten.

Nö, ich will kein Frosch sein und danke für diesen positiven Post...

Liebe Grüße an die Sonnenfrau..
Rainer

Gabriele Bauer hat gesagt…

Lieber Rainer,
vielen Dank für Deinen Besuch und Deine lieben Worte. Bewusst und aufmerksam, so wie ich Dich wahrnehme, brauchst Du Dir keine Sorgen über das boiling frog syndrome machen. Wachsamkeit schadet allerdings nie ;-))
Ich wünsche Dir einen schönen Start in diese neue Woche und einen wundervollen goldenen Oktober.
Viele liebe Grüße mit einem hellen Sonnenstrahl,
besser und besser,
Gaba

Bitte bewerte mich!

powered by

"Bunte Wapperl"

Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de Psychology Blog Directory BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Webkatapult.de Blog Directory & Search engine Blogverzeichnis Development and Growth Blogs - Blog Catalog Blog Directory Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Weblogs Directory Gesunder-Mensch.de Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst Blog Verzeichnis Add to Technorati Favorites Online Marketing
Add blog to our directory.