4. September 2008

Meditation am Meer


Heute früh am Meer war es sehr angenehm, warm und sonnig.
Von Tag zu Tag wird es ruhiger und beschaulicher am Strand...und frühmorgens (ich laufe meistens ein Stück am Meer entlang) ist weit und breit keine Menschenseele zu sehen.

Die objektive Ebene hat hier am Strand jede Menge sehens-, hörens-, riechens- und fühlenswerter Attraktionen zu bieten.

Aber auch auf der subjektiven Ebene lassen sich viele weitere Kostbarkeiten finden und entdecken.

Folgende Meditation habe ich heute in der schönen und angenehm frischen Morgenstimmung ausprobiert:

Schließe Deine Augen und versuche Dich tief zu entspannen. Entspanne Deine Augenlider und die Haut, die Deine Augen umgibt und lass dieses gute Entspannungsgefühl durch Deinen ganzen Körper wandern, bis Du ganz unten bei den Zehenspitzen angekommen bist. (UltraMind Anwender gehen bitte mit 333-222-111 auf die Alpha-Ebene)

Jetzt öffne Deine Augen und betrachte die glitzernde Wasseroberfläche...aus dem blauen Himmel, direkt über dir scheint hell die Sonne. Goldgelbe Sonnenstrahlen kitzeln die sanften Wellen und verschwinden schließlich in der Tiefe des Meeres.

Stell Dir vor, wie Du an einem dieser goldenen Sonnenstrahlen entlang gleitest...fühle, wie Du dem Wasser näher und näher kommst und schließlich die glitzernde Oberfläche des Meeres berührst. (Kannst Du das salzige Parfüm riechen?) Ganz sanft setzt Du auf dem Wasser auf...und lässt Dich ins angenehme und kühle Nass eintauchen. (Was fühlst Du, im Moment des Eintauchens?)
Wenn Du dann ganz untergetaucht bist schließt sich eine Blase um Dich, die Dir Wärme und ausreichend Atemluft spendet.

Du bist sicher und geschützt in diesem Wassertropfen, der Dich vollständig umgibt.

Rund um Dich herum gibt es Millionen und Abermillionen anderer Wassertropfen, die sich vereinigen um dieses weite und schöne Meer entstehen zu lassen.

Lass Dich ein bisschen zwischen den anderen Wassertropfen umhertreiben und betrachte sie.
Jeder Tropfen hat seine eigene Form, Farbe und Größe. Manche Tropfen werden von einem Lichtstrahl von der Wasseroberfläche beleuchtet, andere sind dunkel und treiben am Meeresgrund dahin.
...genieße die tiefe Verbundenheit mit all den anderen Tropfen un mach Dir bewusst, dass Du ein Teil des Wassers bist.
Fühle die unendliche Kraft und Energie, die Du aus dem Meer schöpfen kannst und wirst.

Wenn Du Dich stark und satt fühlst, kannst Du in Deinem Wassertropfen wieder an die Oberfläche schweben und mit einer Welle zurück an den Strand gleiten.

Wenn Du wieder den warmen Sand erreicht hast, zerplatzt Dein Tropfen und Du bist wieder auf dem warmen, weichen Sand.
Erfrischt und gestärkt fühlst Du Dich mit positiver und reiner Energie des Wassers aufgeladen.
So kann ein guter Tag beginnen ;-)
(UltraMind Anwender bitte das Hochzählen nicht vergessen ;-)

Selbstverständlich kannst Du diese Meditation auch an einem See oder an einem Fluß ausprobieren...positive Energie und Entspannung ist nicht ausschließlich dem Meer vorbehalten.Deiner Phantasie sind (wie immer) keine Grenzen gesetzt.

Ich wünsche Dir viel Freude und Energie in (und aus) der subjektiven Dimension,
besser und besser,
Gaba

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

ciao gaba
come stai?
sei ancora a fano quest estate?

Gabaretha hat gesagt…

Ciao,
mi sento molto bene, grazie.
Chi sei???
Non sono a Fano ma vicino ;-)
Tanti saluti,
Gaba

Dori hat gesagt…

Guten Morgen liebste Gaba,

eine sehr schöne Meditation. 333-222-111, ich werde sie in mein Meditations-Repertoire aufnehmen. Das Hochzählen vergesse ich nie *lächel*.

Grüße an die Sonnenfrau,

Dori

Schaps hat gesagt…

Poah! Gibts auch irgendwas gegen eine miese Erkältung? Die bringt mich noch um! Dabei müsste ich lernen :(

Iris H. hat gesagt…

danke, gaba, für einen kurzen moment habe ich mich in anderen welten gesehen.
danke!!!

Lg Iris

Gabaretha hat gesagt…

Liebe Dori,
vielen Dank. Ich freu mich, wenn Dir meine Medi-Idee gefällt...und für morgen wünsche ich Dir einen sonnigen und phantastischen Tag mit einem rauschenden Fest, das niemand so schnell vergisst ;-))
(Ich denke dabei ganz besonders an das apricot-farbene Kleid...)

Lieber Schaps,
es gibt für alles irgend "etwas", was "besser und besser" wirkt. Lass uns mal was probieren, ja? Stell Dir Deine Erkältung einfach mal ganz real in Deinem Körper vor. Viren und Bazillen, die in Dir "herumschwimmen" und nichts Gutes im Sinne haben...sie sind klein, grau, schwach ...also nicht sehr widerstandsfähig. ...und jetzt stell Dir bitte Deine Antikörper vor. Die sind weiß, strahlend und stark...(vielleicht so wie schöne starke Ritter?)
Stell Dir bitte bildlich vor, wie Deine (Ritter) Antikörper die Krankheitserreger mühelos besiegen und in kleine Stückchen zerlegen. Diese Stückchen werden anschließend auf natürlichem Weg mit Deinen Körperflüssigkeiten nach draußen transportiert.
Übrigens: Häufig ist so eine Erkältungskrankheit ein guter Anlass zum Nachdenken. Manchmal will Dich Dein Unbewusstes auf etwas aufmerksam machen und zum "zuhören" bzw. nachdenken bringen. Wäre es möglich, dass Du andere "unbewusste" Hinweise nicht wahrnimmst oder ignorierst?
Ich wünsche Dir ganz schnelle Besserung.

Liebe Iris,
wie schön, dass Du es gleich ausprobiert hast. Die subjektive Dimension birgt viele interessante Blickwinkel und Ansichten.
Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Ich wünsche Euch allen einen wunderbaren und strahlend schönen Tag,
besser und besser,
Gaba

Bitte bewerte mich!

powered by

"Bunte Wapperl"

Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de Psychology Blog Directory BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Webkatapult.de Blog Directory & Search engine Blogverzeichnis Development and Growth Blogs - Blog Catalog Blog Directory Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Weblogs Directory Gesunder-Mensch.de Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst Blog Verzeichnis Add to Technorati Favorites Online Marketing
Add blog to our directory.