22. Juli 2008

Entscheidungen treffen


Kannst Du Dich gut entscheiden?

Fällst Du Deine Entscheidungen schnell und rasant?

Oder bist Du eher zögerlicher Natur und wägst sorgfältig ab, was das Beste für Dich ist?

Wirst Du schnell ungeduldig und verwirfst Deine Entscheidungen häufig?

Kennst Du die Vorzüge von Gelassenheit und Geduld?


Geduld ist eine Tugend und zahlt sich häufig aus.

Ihr Gegenteil, die Ungeduld erzeugt häufig bohrende oder nagende Gefühle, die Dich und Deine Lebensqualität schädigen und negativ beeinflussen können.

Neben dem bedingungslosen Vertrauen ist die Ungeduld ist ein häufiger Grund, wenn das universelle Gesetz der Anziehungskraft die erwünschten Bestellungen nicht, oder nur zögerlich liefert.

Möglicherweise kommt Dir folgende Situation bekannt vor:

Du wünschst Dir was.
Irgendwas – jedenfalls ist es sehr wichtig für Dich.
Du kannst kaum noch an etwas Anderes denken und malst Dir in leuchtenden Farben aus, wie Dein Wunsch Gestalt annimmt und endlich Wirklichkeit wird.
Und nach ein paar Monaten?
NULL – Gar nichts hat sich verändert.
Du bist enttäuscht.
So geht es Vielen – damit bist Du keineswegs allein.
Und? Warum klappt das denn nicht?
Hast Du unsichtbare Wunsch‐ oder Erfolgsbremsen eingebaut?

Vielleicht kann folgende Geschichte meinen Blickwinkel ein wenig erhellen:

Stell Dir bitte vor, Du bist hungrig und betrittst ein (sehr gutes) Restaurant.
Der Kellner legt Dir die Speisekarte vor - Du überlegst kurz und entscheidest Dich (weil es am schnellsten geht) für eine Nudelsuppe.
Der Kellner geht bereitwillig in die Küche und ordert beim Koch die gewünschte Nudelsuppe.
Aber noch bevor das Wasser heiß ist und der Koch die Nudeln für Deine Suppe hineinlegen kann, überlegst Du es Dir anders.
Eigentlich magst Du Nudelsuppe gar nicht so besonders gern...und außerdem könnte es ja sein, dass die Suppe aus einem wertlosen Konzentrat hergestellt wird...und überhaupt - je mehr Du darüber nachdenkst, wird Dir klar, dass Du keine Nudelsuppe haben möchtest.
Kurzentschlossen rufst Du den Kellner an Deinen Tisch und änderst Deine Bestellung in eine Tomatensuppe.
„Eine Tomatensuppe? Sehr gern! Kommt sofort" haucht der Kellner dienstbeflissen und verschwindet sogleich Richtung Küche. Der Koch zieht bereitwillig das Nudelwasser vom Herd und macht sich daran die Tomaten für Deine Suppe zu brühen und zu schälen.

Aber noch bevor er richtig damit angefangen hat, fällt Dir plötzlich ein, dass Du Tomatensuppe gar nicht besonders gut verträgst und hältst sie auf einmal nicht mehr für begehrenswert.

Kurzentschlossen änderst Du abermals Deine Bestellung und teilst dem Kellner mit, dass Du nun doch lieber die Spargel‐Creme‐Suppe essen möchtest.
Wieder hetzt der Kellner in die Küche und da es ein sehr gutes Restaurant ist holt der Koch ohne zu Murren den frischen Spargel aus dem Kühlschrank und beginnt zu schälen und zu putzen...

Die Zeit vergeht...
Währenddessen sitzt Du gelangweilt und hungrig im Restaurant.
...und da der Koch bei jeder Umbestellung wieder von vorne mit der Zubereitung beginnen muss, vergeht viel Zeit, bis die Suppe fertig ist.

„Das dauert aber!" raunzt Du den freundlichen Kellner an. Nach einer Weile verleihst Du Deiner Ungeduld lautstark Ausdruck und wirst wütend: "Ich dachte Ihr Restaurant sei erstklassig!"
Schließlich stehst Du verärgert auf und verlässt hungrig das Lokal.

Wer ist verärgert?
Wer bekommt keine Suppe?
Und wer ist schuld?

Die Rollenverteilung:
In meiner Geschichte spielt der Kellner die Rolle Deines Unterbewusstseins,
der Koch übernimmt den Part Deines höheren Bewusstseins (deiner höheren Intelligenz, Universum etc.), und die Suppe tritt als „Ziel des Tages" auf.

Zitat von José Silva:
„Mach Dir klar was Du wirklich willst. Finde heraus was Du in Deinem Leben tun willst. Dann stelle Dir Dein Ziel in allen Einzelheiten, mit sämtlichen Dir zur Verfügung stehenden Sinnen vor - und handle. Bring die Dinge ins Rollen!"

Ich wünsche Dir gute Entscheidungen, Geduld und Gelassenheit und viele begehrte Dinge, die für Dich in die richtige Richtung rollen.
Besser und besser,
Gaba

Kommentare:

andrea2007 hat gesagt…

Liebe Gaba, das ist eine wunderbare Geschichte, so anschaulich, genauso ist es, wenn Wünsche nicht erfüllt werden, weil wir uns gar nicht genau im klaren darüber sind, WAS wir überhaupt wollen. Ich musst so schmunzeln, als ich Deine Geschichte las und ahnte schon, was kommt...

Entscheidungen zu treffen ist sicher nicht leicht und man sollte sie wirklich gut überdenken und irgendwann muss man sich entscheiden, wenn man nicht möchte, dass jemand anders oder "das Leben" für einen entscheidet. Gebt die Macht über Euer Leben nicht in fremde Hände, das kann ich als Tipp noch hinzufügen.

Liebe Gaba, Dein Blog ist etwas ganz ganz besonderes und ich würde wirklich wahnsinnig gern einen Kurs bei Dir machen und ich weiss, die Zeit dafür wird kommen.
Ganz liebe Grüsse Andrea

Dori hat gesagt…

Liebste Gaba,

das hast Du sehr schön und anschaulich dargestellt.
So ist es ja wirklich: man muss schon genau wissen, was man will, sonst tritt man immer auf der gleichen Stelle und verändert sich nie.

Da ich ja in Kürze Zugang zu meiner rechten Gehirnhälfte haben werde *smile* kann ja gar nichts mehr schiefgehen bei mir.

Sonnige Grüße aus dem verregneten Neuss (der Sommer kommt morgen zurück),

Dori

Gabaretha hat gesagt…

Liebe Andrea,
vielen Dank für Deinen lieben und freundlichen Kommentar. Ich freue mich riesig, dass Du meine Gedanken und Ratschläge als wertvoll erachtest und liest. Der größte "Nutznießer" meiner eigenen Tipps bin ich nämlich selber. Durch das Aufschreiben und Formen der Worte sortiere ich täglich aufs Neue meine Gedanken und dadurch wird mir viel bewusst, was ich früher nur verschwommen wahrnehmen konnte.
Danke für Dein Lob.

Liebe Dori,
vielen Dank auch an Dich. Ich bin immer noch geplättet und überwältigt von Deinem gestrigen Blogbeitrag und kann es nun kaum noch abwarten, bis ich Dich mal "live" in die Arme schließen und drücken kann.
Ich freue mich ganz "narrisch" auf Düsseldorf und die Sonne wird beim Training auf jeden Fall scheinen. Wenn nicht draussen, dann eben in uns drin ;-)

Sonnige Grüße aus dem ebenfalls regnerischen Isartal,
besser und besser,
Gaba

trinergy3 hat gesagt…

Die Sonnenfrauen alle zusammen *lächel*
Ich schließe mich Andrea und Dori von Herzen an, liebste Gaba - dein Blog ist einzigartig und wunderbar, danke dir für die genialen Tipps! :)))

Ich mag deine Geschichte - vielleicht weil ich auch so gerne esse und bestimmt nicht verhungern möchte, vor der vollen Schüssel sozusagen!!! ;) Es stimmt, ich kann mich zwar gut und schnell entscheiden - aber ist mir immer bewusst, welche Details mein Wunsch beinhaltet? Dass er auch immer Veränderung beinhaltet? Was verändert sich, wenn ich plötzlich da oder dort wohne? Ich will ab nun meine Wünsche wesentlich genauer formulieren - danke dir vielmals, liebste Gaba!
Und: Bon Appétit ;-)

Herz-lichst Elisabeth

Norbert Glaab hat gesagt…

Hallo Gaba!
Der erste Kommentar ging mal wieder flöten, schade:-(

Zum Thema:
Das was du heute bist, ist das Ergenis deiner Entscheidungen.
Bist du zufrieden damit, dann bleibe bei deiner Etnscheidungsfindung.
Bist du unzufrieden, ist dir klar was zu ändern ist.

LG
Norbert:-O

Wally hat gesagt…

Liebe Gaba,

ja das ist genau das was ich denke.
Damit hast du sehr recht.
Und schmunzeln über die Geschichte und super Schreibweise mußte ich auch :)

Bei mir ist es allerdings ganz anders:
Hier wissen, wie ich sehe, viele Leute nicht "WAS".

Ich weiß, WAS (besser gesagt: WEN) ich will, aber ich weiß nicht "WIE und WANN". DAS ist das (mein) Problem.

WAS/WEN ich will, weiß ich haargenau, aber W I E DAS nun "unter solchen meinen dramatischen Umständen zustande kommen soll bzw. überhaut kann, und WANN weiß ich nicht"

Ich hatte darüber sogar mal einen göttlichen Traum!

Himmel hilf! :)

Und:
zudem kommen noch bei mir "negative Glaubenssätze / falsche Festlegungen (also Selbstblockaden) und Befürchtungen auf.

Schade eigentlich, ich sehe, manche haben es leicht im Leben, und ich tue es mir so schwer :) Ich bin manchmal wirklich traurig darüber.

Irgendwann komme ich dahinter...
Und (ehrlich) dank dir, immer beser!

Lieben Dank
und Gruß, Wally

Dori hat gesagt…

Liebste Sonnenschwestern:
Gaba, Andrea, Elisabeth,
ich denke, wir werden uns sehr bald treffen. Da führt kein Weg dran vorbei.
Feste und liebevolle Umarmung aus dem 23 Grad warmen Neuss (Cabriowetter -yeah)
Dori

Ray Gratzner hat gesagt…

Liebe gaba, im Restaurant waren wir alle schon einmal, da geht uns der Vergleich mit dem Restaurant so ein. Super Story, Super Message, Super Gaba, geht kaum noch besser und besser.....

Gabaretha hat gesagt…

Liebe Elisabeth,
ganz richtig! Je präziser Du formulierst, desto genauer kann Deine gewünschte Lieferung erfolgen. Vielen Dank für Deine lieben Worte und sonnige Grüße and die Sonnenfrau aus Wien.

Lieber Norbert,
wenn es nur so leicht wäre...wie wir beide wissen werden liegt die Motivation zur Entscheidung häufig in tiefen Bewusstseinsebenen und dadurch ist es häufig gar nicht so leicht herauszufinden, was eine erfolgreiche Entscheidung ausmacht oder behindert.
Vielen Dank für Deine Meinung.

Liebe Wally,
"manche haben es leicht im Leben, und ich tue es mir so schwer" schmeiß bitte diesen Glaubenssatz möglichst schnell über Bord. Du hast in jeder Sekunde Deines Lebens die Möglichkeit Dich für Dein Glück zu entscheiden. Eine passende Affirmation? "Von jetzt an, nehme ich alle Chancen und Möglichkeiten wahr, die mir geboten werden. Ich nutze alle Möglichkeiten und mache das Beste daraus. Alles was ich brauche und mir wünsche ist für mich vohanden und ich finde mit Leichtigkeit und Freude den Zugang dazu."

Liebe Dori,
ein schönes Bild: das sonnige Quartett. Wie schön, dass ihr Sonnenschwestern Euch mit mir hier versammelt und getroffen habt.
Vielen Dank dafür!

Lieber Ray,
vielen Dank für Dein Lob.
Es geht immer noch besser ...aber Deine freundlichen Worte schenken mir, wie schon so oft, Freude und Kraft zum weiter bessern.

Ihr habt mich heute mit Euren lieben Worten so verwöhnt und mir große Freude geschenkt.
Ganz lieben Dank und
sonnige Grüße aus dem nächtlichen Isartal,
besser und besser,
Gaba

trinergy3 hat gesagt…

Liebe Wally,
ich möchte mich Gaba anschließen - weißt du, ich habe das auch manchmal gedacht früher: Warum habe ICH es so schwer und andere nicht? Ich bin also geradezu erschrocken, als ich deine Zeilen las ;)
Erstens (ohne belehrend wirken zu wollen!): Alles hat und braucht seine Zeit, für dich kommt DEINE Zeit noch, der richtige Zeitpunkt.
Zweitens: Vertraue!
Drittens: Wofür ist das eine Gelegenheit? Es gibt noch so viel zu lernen - das ist eine Gelegenheit für dich, herauszufinden, was es da noch zu lernen gibt für dich ganz persönlich!

Und: Glaube daran, ganz fest, mit allem drum und dran, was dazu gehört. Alles braucht seine Zeit... Deine Zeit kommt noch, ganz bestimt!

Herz-lichst Elisabeth

Bitte bewerte mich!

powered by

"Bunte Wapperl"

Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de Psychology Blog Directory BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Webkatapult.de Blog Directory & Search engine Blogverzeichnis Development and Growth Blogs - Blog Catalog Blog Directory Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Weblogs Directory Gesunder-Mensch.de Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst Blog Verzeichnis Add to Technorati Favorites Online Marketing
Add blog to our directory.