27. Mai 2009

Familie und Beziehung - Das Vertrauenskonto


Lass Dir bitte das Wort Vertrauen kurz auf der Zunge zergehen.
Wem schenkst Du Dein Vertrauen?
Wer vertraut Dir?
Wodurch kannst Du Vertrauen stärken und aufbauen?

Im Cocktail der Gefühle und Emotionen, aus denen jede Beziehung besteht, ist Vertrauen ist eine unersetzliche Zutat. Vertrauen stärkt die Beziehung und ist eine wichtige Voraussetzung für Haltbarkeit und Beständigkeit.

Wie entsteht Vertrauen?

Gleich nach der Geburt wird für jeden neuen Erdenbürger ein "Vertrauenskonto" eröffnet.
Das erste Guthaben wird meist von Mama oder Papa (oder auch einer anderen Bezugsperon) einbezahlt.
Ist die Bezugsperson zuverlässig (in diesem Fall: bei Bedarf in Sichtweite, reagiert schnell auf Körpersignale und verbale Hilferufe) wächst das Vertrauenskonto des kleinen Menschen in relativ kurzer Zeit auf eine bereits beachtliche Größe an. (Urvertrauen)
Positive Erfahrungen mit Freunden, im Kindergarten und Schule vergrößern den Kontobestand.
Falls allerdings zu wenig Einzahlungen von Vertrauenspersonen erfolgen, könnte das zu einem Defizit in Form von geringem Selbstwert und Selbstvertrauen führen.

Auch auf Dein persönliches Vertrauenskonto werden Einzahlungen durch Verlässlichkeit, durch eingehaltene Versprechen und Ehrlichkeit getätigt.
Im Gegenzug schmilzt das Guthaben durch Unwahrheiten, Falschheit oder Lügen.

Solltest Du versehentlich mal im Minusbereich gelandet sein, kannst Du durch positive Erfahrungen jederzeit wieder neues Vertrauen aufbauen. Mit etwas Geduld, Umsicht und Aufmerksamkeit wird sich Dein Konto bald wieder im Guthabenbereich aufhalten.

Für Deine gute Beziehung ist es vorteilhaft, dieses Konto stets im Plus zu führen. Besitzt Dein Vertrauenskonto ein dickes Guthaben-Polster, können auch gelegentliche kleine Entnahmen leichter verkraftet werden.
Achtung:
Eine große Verwechslungsgefahr besteht zwischen Vertrauen und persönlichen Erwartungen.
Personen die Dein Vertrauen genießen, werden dadurch nicht verpflichtet Deine Erwartung zu erfüllen. Bewertungen und Schuldzuweisungen verringern Deinen Vertrauensvorschuss und sind schädlich für Deine Beziehung.


Tipps für die positive Kontoführung:
Benutze Deine Fähigkeit zur Intuition und wähle sorgfältig aus, wann und wem Du Dein Vertrauen schenken möchtest.
Versuche das Vertrauen, das Du von anderen bekommst zu würdigen und zu bewahren.
Eine entspannte Einstellung hilft Dir, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
Vertrauen vermehrt sich ähnlich wie Liebe, Freude und Glück durch weggeben und verschenken.

Affirmation für Vertrauen:
Ich bin angeschlossen an den Fluss des Lebens und lebe im Licht des Vertrauens.
Ich bin sicher und beschützt.
Ich vertraue mir und den Menschen die mich umgeben.
Tag für Tag wächst das Vertrauen in mir und gibt mir Kraft und Stärke.
Ich danke für all das Vertrauen, das mir entgegengebracht und geschenkt wird.

Ich wünsche Dir viele Menschen, denen Du bedingungslos vertrauen kannst und die Dir dafür Ihr Vertrauen schenken.

Besser und besser,
Gaba

Kommentare:

Kessi hat gesagt…

In Sachen Vertrauen verlasse ich mich vollkommen auf mein Bauchgefühl und bis jetzt hat es auch immer gepasst :-). An dieser Stelle mal ein dickes Lob an meinen "Bauch" :-).

Jemandem bedingungslos vertrauen zu können ist eine wunderbare Sache.

Liebe Grüße Kessi

Norbert Glaab hat gesagt…

Hallo Gaba,
ist das nicht verrückt?
Da kommt der Mensch mit einee riesen Portion Ur-Vertrauen auf die Welt, und dann wird es ihm mühevoll aberzogen.
Zu späteren Lebenszeitpunkt versuchen wir es wieder mühevoll zu erlangen.
Also dann: "Zurück in die Zukunft"

Beste Grüsse
Norbert

Gabaretha hat gesagt…

Liebe Kessi,
vielen Dank für Deinen Kommentar.
Schön, dass Du Dich so gut auf Deine Intuition verlassen kannst (...und es auch tust!) Großes Lob auch von mir an Dein Bauchgefühl!

Lieber Norbert,
ja...es gibt so ein paar Kuriositäten und wenn wir Ihnen auf die Sprünge kommen wird das Leben besser und besser.
Vielen Dank für Deinen Besuch und Deine Meinung.

Viele liebe Grüße aus dem Isartal,
besser und besser,
Gaba

Babsi hat gesagt…

liebe gaba

von meiner mutter bekam ich sehr viel auf men konto, dafür sehr wenig von der umwelt. dadurch vertraue ich bis heute noch immer den anderen mehr als mir.

jetzt hab auch ich meine intuition entdeckt und nähre sie mit meinem vertrauen :-) noch immer ist unsicherheit da, aber das vertrauen wächst langsam und stetig.

dein satz dass vertrauen auch mit erwartungen verwechselt wird hat mich zum nachdenken gebracht denn ich glaube, ich habe es auch unbewußt getan.werde von nun an genauer beobachten.
erwartungen sind auch was zum thema loslassen :-))

ganz liebe grüße zu dir von babsi

Bitte bewerte mich!

powered by

"Bunte Wapperl"

Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de Psychology Blog Directory BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Webkatapult.de Blog Directory & Search engine Blogverzeichnis Development and Growth Blogs - Blog Catalog Blog Directory Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Weblogs Directory Gesunder-Mensch.de Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst Blog Verzeichnis Add to Technorati Favorites Online Marketing
Add blog to our directory.