24. Februar 2010

Deine Hände...

Was hältst Du fest?
Woran klammerst Du Dich?
Was hält Dich?
Was willst Du gerne halten?

Deine Hände sind den ganzen Tag unermüdlich in Bewegung und werden selten bewusst wahrgenommen.
27 Einzelknochen, verpackt in Sehnen und Muskulatur verrichten, gesteuert von der Schaltzentrale im Gehirn, alltägliche wie besondere Tätigkeiten.

Deine Hände sind nicht nur zum Arbeiten nützlich.
Etwa 17.000 Fühlkörperchen nehmen Tag für Tag unzählige Reize, Vibrationen und Berührungen wahr und leiten die Information über Nerven ins Gehirn und vermitteln Dir so sinnliche Gefühle.
Warm, kalt, rauh, glatt, weich oder hart sind nur wenige Beispiele für die Vielfalt der Sinneseindrücke, die Du täglich über Deine Hände wahr nimmst.

Mit Deinen Händen kannst Du greifen, fest zupacken oder aber los lassen.
Du kannst sie zu einer Faust ballen und zuschlagen, oder aber streicheln, kraulen und kitzeln.

Wozu brauchst Du Deine Hände?
Was fühlst Du gerne?
Welche Berührung macht Dir Freude?
Welche Energie kannst Du in Deinen Händen fühlen?
Was hältst Du fest?
Kannst Du auch los lassen?

Zum Thema Loslassen gibt es im März im Raum Stuttgart Vorträge und Meditationsveranstaltungen von Master Han Shan, dem Autor des Buches "Wer loslässt hat zwei Hände frei". Als ehemaliger Manager und Unternehmer ist er ausgezogen sein Glück zu finden und hat darüber sein gesamtes Vermögen losgelassen und an andere Menschen verteilt. Nähere Auskünfte und Einzelheiten findest Du bei Norbert, der die Vortragsreihe des ehemaligen Möchs als Veranstalter unterstützt.

Loslassen oder Festhalten?
Wie viel willst Du los lassen und wie viel kannst Du fest halten?
Vielleicht kann Dir der Blickwinkel von Master Han Shan neue Einsichten und Erfahrungen zu diesen Fragen bescheren.

Ich wünsche Dir viel Gutes, das Du nicht festhalten musst, sondern das zu Dir kommt und bei Dir bleiben will.
Besser und besser,
Gaba

Kommentare:

Das Leben liebt mich hat gesagt…

sehr schön! In einem Seminar habe ich heute die Frage gestellt: Was willst Du be-hand-eln. können? Und wie kann es vom Kopf oder vom Herzen ind die Hand gelangen? Erst dann kannst Du es behandeln - oder eben auch loslassen!

Gabaretha hat gesagt…

Vielen Dank für Deinen Blickwinkel und die Ergänzung. Ich finde, dass das be-hand-eln eine schöne Verbindung zu den Händen herstellt.
Viele liebe Grüße aus dem Isartal,
besser und besser,
Gaba

Bitte bewerte mich!

powered by

"Bunte Wapperl"

Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de Psychology Blog Directory BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Webkatapult.de Blog Directory & Search engine Blogverzeichnis Development and Growth Blogs - Blog Catalog Blog Directory Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Weblogs Directory Gesunder-Mensch.de Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst Blog Verzeichnis Add to Technorati Favorites Online Marketing
Add blog to our directory.