2. April 2011

Gesundheit? Eine Frage der Entscheidung?

Kannst Du Dich bewusst für Gesundheit entscheiden?

Wie triffst Du diese Entscheidung? Was hilft Dir dabei?
...und wie fühlst Du Dich, falls Du diese Entscheidung für Dich (noch) nicht treffen kannst?

Heute möchte ich gern ein paar Gedanken zur freien Entscheidung der persönlichen  Lebensgestaltung mit Dir teilen.

Viele Trainer (ich auch) sagen ihren Trainees oft, dass sie sich frei für ihr Glück entscheiden können.
Dazu stehe ich.
Jeder Mensch hat die freie Wahl, sein Leben nach seiner Vorstellung zu gestalten und sich damit zufrieden und glücklich zu fühlen.
Deine Möglichkeit, frei zu wählen wächst (nach meiner Auffassung), wenn es Dir gelingt entspannt in Deiner Mitte zu leben und bewusst wahrzunehmen, was Dich umgibt.
Wenn Du weisst wer Du (wirklich) bist und was Du (tatsächlich) brauchst und was Du willst, kannst Du erkennen, dass Dein Glück in Dir wohnt und nicht an bestimmten Ereignissen oder äußeren Umständen fest klebt.

Woran ich allerdings nicht glaube, ist das Prinzip der persönlichen Schuld.
Ich bin definitiv nicht damit einverstanden, wenn ein (vermeintlich) glücklicher Mensch einem (vermeintlich) unglücklichen Menschen vorhält, dass er "schuldig" sei, weil er sich frei für seine Lebenssituation entschieden hätte.

Beispiel aus meiner alltäglichen Arbeit:
In meiner Praxis sitzt ein Mensch, der seit vielen Jahren gegen eine Erkrankung kämpft.
Er war bereits bei vielen Ärzten, Heilern und Therapeuten und hat schon unzählige Behandlungen und Therapieformen ausprobiert und geduldigüber sich ergehen lassen, und hat bisher dennoch keine Heilung erfahren können. Seine lange Reise auf der Suche nach Gesundheit und Wohlgefühl hat ihn gelehrt an Vielem zu zweifeln und er fühlt sich müde und geschwächt.
...und nun sitzt er mir gegenüber und erzählt mir, dass er ja weiß, dass er selbst "schuld" wäre, da er die freie Entscheidung über seine Gesundheit hat, aber es aus einem unerfindlichen Grund noch nicht "geschafft" hat diese Entscheidung für sich zu treffen.
Dies habe ihm ein Heiler erklärt, der ihn mit dem universellen Gesetz der Wahlfreiheit vertraut gemacht hat.


Was glaubst Du?
Ist der Mensch selber schuld?
Ist irgend ein Mensch selber schuld, weil es ihm nicht gut geht?


Meine Meinung:
Du kannst nur geben, was Du hast und handeln, wie Du es kennst.

Ich finde es (sanft ausgedrückt) unerhört und unverschämt, einem Menschen, der leidet (warum auch immer!) Schuldgefühle aufzuladen, indem man ihm vorhält, dass er sein Leid ja frei gewählt hätte.
Wer als Therapeut so handelt, hat nach meiner Auffassung das universelle Gesetz der Wahlfreiheit nicht begriffen.

Sehr oft wird (besonders bei Krankheit mit psychosomatischem Ursprung) der sekundäre Kranhkeitsgewinn als "Grund" genannt, warum sich der Mensch nicht von seiner Erkrankung trennen möchte.

Das wäre möglich und vielleicht sogar denkbar.
Nach meiner Erfahrung ist dieser Gedanke aber kurzsichtig und grundverkehrt.
Gesundheit ensteht nicht durch Verteilung und Zuweisung von Schuld oder Unschuld!

Ich finde absolut verständlich, dass ein Mensch versucht, sich Erleichterung seiner Not durch die Erfahrung mit einer Krankheit zu verschaffen, wenn er keine bessere Möglichkeiten kennt und gezeigt bekommt.

Findest Du sinnvoll, dass ein leidender Menschen beschuldigt wird, dass er sich "Gewinn" über sein Leiden verschafft?
Wird der Leidende aufgrund Beschuldigung seinen Blickwinkel ändern und einsichtig die "Entscheidung" treffen, künftig auf seinen sekundären Krankheitsgewinn zu verzichten?

Ganz bestimmt nicht.
Nach meiner Ansicht ist die Aufgabe eines Heilers oder Therapeuten den betroffenen Menschen dort abzuholen, wo er sich gerade befindet und ihm dabei zu helfen, einen guten Weg zu sich selbst zu finden.

Viele Türen gehen nach innen auf!
Besser und besser?
  • Tiefe Entspannung gestattet vielen Menschen auf angenehme und schmerzfreie Weise die Verbindung mit ihrer inneren Welt wieder herzustellen oder zu vertiefen.
  • Sinnliche Erfahrung und Vorstellungkraft (sehen, hören, fühlen, riechen, schmecken) macht möglich, verdrängte (verschüttete) Gefühle wieder wahrzunehmen und zu genießen.
  • Das Verstehen und Erkennen eigener seelischer Grundbedürfnisse und die Suche nach praktikablen, positiven Möglichkeiten zur Erfüllung, macht eine Befriedigung über Leid unnötig und schafft eine gute Grundlage, um auf (möglichen) sekundären Gewinn aus dem Leid zu verzichten.
  • Heilung ist möglich, wenn der betroffene Mensch sich auf allen Bewusstseinsebenen (bewusst und unbewusst) aus freiem Willen entscheiden kann.
    ...und genau dabei hilft das universelle Gesetz der freien Wahl:
Du hast die Wahl, Dein Leben so einzurichten, dass Du Dich darin wohl fühlen magst.
Du darfst entscheiden, was für Dich wichtig, richtig und gut ist.
Du darfst für Dich auswählen, womit Du Deine Zeit verbringen möchtest.
Du entscheidest über Deine Gedanken, Worte und Taten.
...und Du darfst auch die Verantwortung und Konsequenz dafür in vollem Umfang übernehmen.

Du steckst in Deiner eigenen Haut und kannst Dir geben was Du brauchst, damit Du Dich in Deiner Haut wohlfühlen kanst.

...und falls Dein Heiler oder Therapeut für Dich entscheiden will, wie Du Dein Leben einrichten und gestalten sollst oder versucht Dir die Schuld an Deinem Befinden zu geben, solltest Du Dich dringend nach einer geeigneten Veränderung umsehen.

Übrigens:
Krankheit kann ein wichtiger Hinweis für Dich sein, dass Du besser auf Dich und Deine körperlichen und seelischen Bedürfnisse achten solltest.
...und eine gute Entscheidung ist auch manchmal etwas aufzugeben, was Du gern haben möchtest, um dafür etwas zu erhalten, was noch besser zu Dir passt.

Ich wünsche Dir gute Entscheidungen und viele gute Gefühle, die daraus wachsen und gedeihen.
Besser und besser,
Gaba

Kommentare:

Nicole hat gesagt…

Hallo Gabaretha,

bin gerade auf deinen Blog gestoßen und werde ihn auch weiterhin verfolgen. Deine Posts regen zum nachdenken an, das finde ich sehr schön! Weiter so!

Liebe Grüße

angstfrei-leben hat gesagt…

Liebe Gaba,

wow, war das jetzt schwerer Tobak ;-)

Muss ich mal setzen lassen.

Mit dem Thema des Zugewinns, habe ich mich schon mehrfach beschäftigt. Denke auch, dass ich den einen oder anderen Gewinn dadurch meine Ängste habe.

Allerdings hätte ich die Wahl direkt zu sagen, was ich möchte und was nicht, anstatt mich (unbewusst) hinter meinen Ängsten zu verstecken.

Und da hätte ich dann wieder die Wahl :-)

Aber es ist schon ein grosser Lernprozesss, vorallem wenn man sich Jahrzehnte lang solch falsches Verhaltensmuster aufgebaut hat.

Lass Dich lieb grüssen
Ines

Kikilula hat gesagt…

Bis vor einem Jahr ging es mir in etwa wie deinem Klienten... Kein Arzt konnte bei mir etwas finden, das meine Beschwerden verursacht... oft wurde ich dann mit einem Rezept für irgend welche Psychopillen abgefertigt.

Meine Lösung habe ich gefunden, als ich mich immer tiefer im www in Informationen und Foren reingewühlt und mich schließlich entschieden habe, meine Gesundheit in meine eigenen Hände zu nehmen.

War das meine Lektion, die ich zu lernen hatte? Dass ich mich selber schlau mache und mein Wissen dann so gut ich kann weitergebe?

Gabaretha hat gesagt…

Liebe Nicole,
vielen Dank für Deinen Besuch und Deine lieben Worte. Ich freue mich riesig, wenn Du mit mir denkst.
Ich war auch gerade bei Dir schnuppern und werde mir gerne wieder gute Gedanken bei Dir abholen.
Liebe Grüße!

Liebe Ines,
die freie Wahl auf bewusster und unbewusster Ebene ist ein heißes Thema. Der unbewusste Persönlichkeitsantei nimmt viele Informationen ungefiltert auf und speichert sie kritiklos ab.
Daraus können innere Blockaden entstehen, die einer Heilung entgegen wirken können.
Was ich wirklich heftig finde, dass das meinem Klienten vorgeworfen wurde, anstatt mit ihm gemeinsam nach Möglichkeiten zu suchen und ihm bessere Strategien zu zeigen.
Ich wünsche Dir viele gute Gefühle, die Dich sicher auf einen guten Weg leiten.

Liebe Kikilula,
Deine Lektion oder vielleicht besser "Aufgabe" sehe ich darin, dass Du jetzt selbst Dein Leben in die Hand nimmst und gut für Dich sorgst und Dir selbst gibst was Du brauchst.
Ich finde, das war eine super Entscheidung von Dir.
Viel Erfolg auf Deinem weiteren Weg!

Habt vielen lieben Dank für Eure Gedanken und Worte.
Heute sende ich mal ausnahmsweise sonnige Grüße aus Nürnberg, wo ich noch bis morgen Abend bleiben werde.

Besser und besser,
Gaba

zentao hat gesagt…

Liebe Gaba
Du hast es uns wieder sehr schön erklärt. Es ist richtig wir haben die freie Entscheidung, aber oft sind Menschen noch nicht bereit, die volle Verantwortung für sich selber zu übernehmen.Es gibt durchaus schwere undurchsichtige Lebensmuster, die mancher erst bereit ist loszulassen, wenn es so richtig schmerzt.Zum Glück gibt es auch geistige Geburtshelfer, wie Du, die so manchen Weg in ihrem Blog aufzeigen, den man dann einfach mal probieren kann, ob das einem auch helfe.
Liebe Grüsse zentao

Gabaretha hat gesagt…

Lieber zentao,
vielen Dank für Deine lieben Worte und das schöne Kompliment.

Leider lässt sich Schmerz manchmal nicht vermeiden, und ich finde, dass das los lassen viel einfacher wird, wenn ich mir vorstellen kann, welche Vorteile ich dadurch habe und wofür ich das tue. Ich wünsche mir, dass viele Heiler und Therapeuten das ihren Klienten zeigen, statt sie mit Schuld zu beschweren. Gute Gefühle sind nach meiner Meinung ein sicherer Wegweiser zum alltäglichen "besser und besser".

...und Dir wünsche ich auch viele gute Gefühle und viel Sonnenschein für die neue Woche.
Alles Liebe aus der Isartaler Nacht,
besser und besser,
Gaba

Bitte bewerte mich!

powered by

"Bunte Wapperl"

Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de Psychology Blog Directory BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Webkatapult.de Blog Directory & Search engine Blogverzeichnis Development and Growth Blogs - Blog Catalog Blog Directory Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Weblogs Directory Gesunder-Mensch.de Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst Blog Verzeichnis Add to Technorati Favorites Online Marketing
Add blog to our directory.