13. März 2011

Gefühl aus der Dose?

Lassen sich Gefühle konservieren?
Hast Du schon mal ausprobiert, Deine Gefühle zu aufzuheben oder haltbar zu machen?
Magst Du Gefühle aus der Dose?

Viele Menschen halten sich an Ihren Gewohnheiten fest:
"Ich gehe Seit zwanzig Jahren jeden Samstag zum Bäcker..."
oder:
"Seit zehn Jahren koche ich in jedem Sommer Himbeermarmelade..."

Entsteht immer wenn Du das Selbe tust auch das selbe Gefühl?
Lassen sich Gefühle ebenso leicht konservieren und einkochen, wie Marmelade?

Meine Meinung:
Gefühle sind immer wieder neu und lebendig.
Sie lassen sich nicht haltbar machen oder konservieren - ohne Einbußen an Kraft und Intensität zu erleiden.
Konservierte Gefühle kannst Du als Erinnerungen wahrnehmen.
Sie hinterlassen meist einen schwächeren und blasseren Eindruck als ein frisches und lebendiges Gefühl.

Eine andere Variante von "Dosengefühl", sind Geschichten, die durch ihren Inhalt Gefühle in Dir erzeugen. Durch die Wahrnehmung entstehen Trigger, die sich dann als Gefühl ausdrücken.
...und da konservierte Gefühle eben blasser sind, beschäftigen sich viele Menschen mit fiktiven Geschichten (Film, Theater, Hörspiel, Buch), die Dramen, Kriminalität oder Angst als Inhalt haben, um die erwünschte Gefühls-Intensität zu erreichen.
Der Nachteil: Intensive negative Gefühle.

Manche Menschen versuchen, ihre Gefühle bewusst einzusperren.
Aus Angst vor negativen Gefühlen möchten sie lieber die Kontrolle behalten.
Sehr oft passiert es allerdings, dass ausgerechnet die guten Gefühle weggesperrt werden, während die unangenehmen mehr Raum haben und sich ausbreiten.
Wer seine Gefühle (wie in einem Einmachglas) unter Verschluss hält, verzichtet auf wertvolle Energie und prickelnde Lebensfreude.
Perfektion und Sicherheit ist pure Illusion.

Frische und lebendige Gefühle geben Deinem Alltag die Würze.

Mein Tipp:
Schenke Deinem Gefühl bewusst Zeit und Raum.

Deine Gefühle lassen sich stark und intensiv spüren, wenn Du sie gemeinsam (quasi im Austausch) mit anderen Menschen erzeugst. Lenke Deine Aufmerksamkeit bewusst auf das, was Dir gut tut, Dir Freude macht und zum Wohle aller Beteiligten ist.
Hab keine Angst vor unangenehmen Gefühlen.
Alle Gefühle gehören zu Dir - und Du kannst jederzeit Gefühle los lassen, die Du nicht für Dich haben möchtest.
Die Energie folgt Deiner Aufmerksamkeit!

Falls Du gutes Gefühl von einem anderen Menschen erhältst, ist das ein wertvolles Geschenk.
Du darfst Du es ruhig annehmen, genießen und auch wieder weiter verschenken. Du kannst Deine guten Gefühle großzügig und mit beiden Händen an Andere verteilen, denn sie wachsen und vermehren sich, wenn Du sie an Andere verschenkst.

Lass Dich von Deinem guten Gefühl leiten - aber nicht lenken!
Wie immer hast Du die Wahl, welche Gefühle Du gut findest und stärken möchtest.
Durch Deine Gedanken, Worte und Taten nimmst Du Einfluss auf die Art Diner Gefühle.
Entspannung hilft Dir dabei.

Übrigens: 
Obwohl Gefühle nicht messbar sind und völlig kostenfrei produziert werden, sind sie sehr wertvoll.
Was wiegt mehr in Deiner Erinnerung?
Ein verstaubter Pokal? Eine vergilbte Urkunde?
...oder eher an das gute Gefühl, das Du dabei hattest, als Du diese Auszeichnung erhalten hast?

Hab einen schönen Sonntag - mit ganz viel gutem Gefühl!
Besser und besser,
Gaba

Kommentare:

Ray Gratzner hat gesagt…

Liebe Gaba,

Frauen sind doch die besseren Experten, was Gefühle angeht. So einen genialen POST hätte ich nicht schreiben können.

Mit einer These kann ich mich nur bedingt vertraut machen. Das der abnehmenden Gefühlsintensität. Das mag sich für viele alltäglichen Gefühle so anfühlen, als verlören sie an Intensität. Widme ich mich ihnen bewusst in der Meditation, dann springen die Gefühle mir in einesr ebnsolchen Frische wieder ins Bewusstsein, als erlebte ich die Szene erneut - Nur wer kann das im Alltag schon praktizieren?
Liebe Grüße Rainer

Gabaretha hat gesagt…

Lieber Rainer,
vielen Dank für Deine lieben Worte.
Ich denke, dass Männer ebenso Gefühls-Experten sein können, wie Frauen (und Du schreibst andere geniale Posts ;-).

Mit Deiner These bin ich völlig im Einklang. Auch ich kenne diese Erfahrungen aus der Meditaton.
Andererseits "muss" (und will) ich Gefühle immer wieder im "hier und jetzt" leben.
Alles ist verbunden.
Die innere Welt wird bunt und schön, durch alles was ich ihr aus dem Außen mitbringen und hinzufügen kann.

Vielen Dank für Deine Gedanken, lieber Rainer, die mich wie so oft zum Weiterdenken anregen.
Alles Liebe für Dich und einen Sonnenstrahl direkt aus meiner Mitte.
Besser und besser,
Gaba

Bitte bewerte mich!

powered by

"Bunte Wapperl"

Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de Psychology Blog Directory BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Webkatapult.de Blog Directory & Search engine Blogverzeichnis Development and Growth Blogs - Blog Catalog Blog Directory Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Weblogs Directory Gesunder-Mensch.de Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst Blog Verzeichnis Add to Technorati Favorites Online Marketing
Add blog to our directory.