5. Januar 2009

Sein und Schein


Wie gehst Du mit Lügen um?

Wie fühlst Du Dich wenn Du angelogen wirst?

Lügst Du manchmal selber?

Gibt es Gründe die in Deinen Augen eine Lüge akzeptabel machen?


Vor ein paar Tagen habe ich im Karrierebibelblog diesen Artikel zum Thema Lüge gefunden, der mich zum Nachdenken anregte.
Heute hatte ich noch weitaus brisantere Motive mich mit diesem Thema auseinander zu setzen.

Heute wurde ich belogen.

Obwohl ich sofort erkannte, dass der Mensch jetzt gerade eine Unwahrheit ausspricht, wollte ich nicht mit Argumenten oder Fakten kontern, sondern habe dieses Lüge vermeintlich herunter geschluckt.

Ich habe mich dabei sehr unwohl gefühlt... und hätte am Liebsten sofort die Wahrheit ins rechte Licht gerückt. Aber meine Intuition hielt mich zurück und so habe ich mich schlicht und ergreifend wider besseres Wissen anlügen lassen.

Natürlich hat mich diese Lüge viele Stunden beschäftigt.
Warum werde ich belogen?
Was verspricht sich der Mensch davon, mich anzulügen?
Hält er/sie mich für schwach oder dumm, dass ich die Wahrheit nicht vertragen kann?
Glaubt er/sie, dass er aus seiner Lüge persönliche Vorteile ziehen wird?

Nach langem Nachdenken (meditieren) kam ich zu der Einsicht, dass es sich in diesem ganz besonderen Fall, wohl um eine Lüge handelt, mit der sich dieser Mensch schützen wollte.

Er/Sie wollte mir eine unrechte Handlung verschweigen, um meinen möglicherweise mahnenden oder ärgerlichen Worten zu entgehen. Vielleicht wollte er/sie sich in einem schöneren, helleren Licht erscheinen lassen, als das was ihn wirklich umgibt.

Vielleicht hat er/sie nachhaltige Konsequenzen in meinem Verhalten befürchtet ...und hat deswegen vorgezogen mir eine Tatsache in einem völlig anderen Licht erscheinen zu lassen.

Wie reagierst Du auf eine Lüge?

Ich habe intuitiv vorgezogen, die Lüge erst einmal so stehen zu lassen.
Ich hatte kein Bedürfnis, dem Menschen sein Unvermögen und seine Schwäche vor Augen zu führen. Nach meiner Meinung hätte das die Situation nur unnötig verspannt und verschlimmert.

Meine Meinung:
Jeder Mensch ist für sich, seine Gedanken, seine Worte und seine Handlungen selbst verantwortlich. Ich bin weder für das Verhalten des anderen Menschen, noch für seine Lüge verantwortlich.
Aber ebensowenig habe ich das Recht, über eine Handlung zu urteilen oder jemand für ein Fehlverhalten zu bestrafen.

Was hat sich durch diese Lüge verändert?
Das unrechte Verhalten bleibt so wie es ist.
Nichts wurde durch die Lüge geschönt oder verbessert.
Was übrig bleibt, ist ein fader Geschmack der Unwahrheit und des fehlenden Vertrauens.

Ich habe diesem Menschen seine Lüge verziehen und vergeben und frage mich jetzt, was ich tun und verbessern kann, damit mich dieser Mensch in Zukunft der Wahrheit für würdig befindet. Ich werde wohl etwas an meinem Verhalten ändern müssen, damit Menschen keine Furcht oder Angst haben müssen, mir die Wahrheit zu sagen.

Energie folgt der Aufmerksamkeit.

Deshalb lege ich bewusst meine Aufmerksamkeit auf alles was ehrlich, rein, positiv und hilfreich ist.
Ich wünsche Dir einen wahrhaft schönen und ehrlichen Wochenbeginn,
besser und besser,
Gaba

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo liebe Gaba, ich wünsche Dir ein gutes neues Jahr das natürlich viel viel besser und besser ist als das Alte.

Ja, wenn niemand lügen würde - wie wäre denn das? So lügen alle und es fällt nicht mehr auf - ausser man hat eine geschulte innere Stimme - und eine excellente Intuition. Manchmal bleibt einem aber einfach nur die Lüge (Not).
Und da geht es an - man darf nicht die Wahrheit sagen - und muss (Not)Lügen. Das Ganze führt nun dazu, dass man sich ständig selbst belügen muss - und der Weg immer weiter weg von der Wahrheit führt. Und nun sind wir alle schon so im Lügensumpf - dass wir nicht mal mehr merken - dass wir lügen. Es müsste also einen Tag geben - an dem wir alle mal wieder nur die Wahrheit sagen dürften. Also bleibt jedem einzelnen eben nur die Wahl - lüge ich und komme mit einem blauen Auge davon oder sage ich die Wahrheit und es gibt fürchterliche Konsequenzen? Die Wahrheit verlangt Mut - Selbstvertrauen und Verantwortung.
Die Lügerei hat zur Folge, dass man nichts mehr glauben kann - weder den anderen noch sich.
Wer redet denn heute noch von Vertrauen?
Und doch gibt es noch viele Menschen die nicht viel lügen und denen kann man vertrauen - die die Wahrheit noch sagen können.
Und so sollte jeder für sich wieder üben, die Wahrheit zu sagen - Fehler zuzugeben - und dem Gemeinwohl zu helfen. Je mehr er die Wahrheit sagt, desto weniger wird er selbst belogen.
Denn jede Lüge, die wir verbreiten trifft als erstes uns selbst - denn die Lüge die wir aussenden kommt zu uns zurück.
Ehrlichkeit allerdings ist immer eine Herausforderung - denn man schwimmt dann nicht in dem angepassten Malstrom.

Doch es lohnt sich immer - einfach mal proberen - statt zu einer Lüge zu greifen - die Wahrheit zu sagen.
Gleich damit anfangen - das wird dann von Tag zu Tag und in jeder Hinsicht besser und besser.

Ein frohes 2009 wünsche ich euch allen
Ute

Norbert Glaab hat gesagt…

Hallo Gaba,
zuerst ein gutes neues Jahr voller Freude.
Wer in der Frequenz der Freude sendet, wird gemäß kosmischem Gesetz auch freudige Ereignisse erhalten.

Damit ist das Thema Lüge auch besprochen. Dem, der nicht die Wahrheit sagt, fehlt die wirkliche Freude am Leben.
Hier überwiegt die Angst!
Das kann ich aus meiner heutigen Sicht so behaupten. Und Ängste gibt es viele.

Ein einfaches Beispiel:
Wenn ich auf eine Bitte hin sage: "Ich habe keine Zeit" dann ist das nicht die Wahrheit.
Zeit hat jeder; 24 Stunden pro Tag.
Warum sage man nicht was wirklich Priorität hat? Die Wahrheit!

Dann wäre da noch die Frage: "Was ist wirklich die Wahrheit?"
Und
"Warum wird der andere belogen?"
Wenn das mit dem Gesezt der Anziehung stimmt?"

Und noch eines " Ein Lügner muss lügen, sonst ist kein Lügner. Es ist seine Eigenschaft :-)

In diesem Sinne wünsche ich Dir und allen LesernInnen viel Freude

Norbert :-)

Astraryllis hat gesagt…

Ich finde es besonders schlimm, wenn Menschen sich selbst belügen, sich selbst etwas vormachen, wenn sie nicht sehen wollen, was ist.
Auf der anderen Seite sind das aber oftmals Menschen, die etwas sehr Schlimmes erlebt haben, mit dem sie nicht klar kommen und die sich genau darüber etwas vormachen.
Ich denke nicht, dass Du mit diesem Blogbeitrag solche Menschen gemeint hast, aber ich wollte daran erinnern, dass es auch so etwas gibt.

Liebe Grüße,
Astraryllis.

Dori hat gesagt…

Liebste Gaba,

wie ich auf Lügen reagiere? Mit Ent-Täuschung. Die Lüge macht mir klar, dass ich in dem Menschen etwas gesehen habe, was vielleicht nicht vorhanden ist, was ich mir nur hineingewünscht habe.
Lügen am Telefon erkenne ich inzwischen genauso schnell wie wenn der- oder diejenige mir gegenüber steht.
Manche Lügen erkenne ich auch erst im Nachhinein.
Ich bin auf jeden Fall immer sehr enttäuscht, und mein Vertrauen bekommt einen Knacks.
Und wie Du so schön sagst: es bleibt ein fades Gefühl zurück.
Eiskalte Sonnengrüße aus
dem schneebedeckten Neuss,

Dori :-)

Gabaretha hat gesagt…

Liebe Ute,
vielen Dank für Deine Meinung und Deine guten Wünsche.
Auch ich bin der Ansicht, dass die Wahrheit der beste Weg ist. Aber die ganze, große Welt kann wohl niemand verändern...nur jeder für sich, in seinem eigenen Leben kann Raum und Platz für Wahrheit schaffen und die Welt ein Stückchen besser hinterlassen, als er/sie vorgefunden hat.

Lieber Norbert,
vielen Dank für Deine Meinung und die Neujahrswünsche.
Deine Worte regen mich (wie meistens) zu guten Gedanken an und helfen beim Sammeln von Erkenntnissen. Danke dafür!

Liebe Astraryllis,
Vielen Dank für Deine Worte.
Menschen die nicht sehen was ist, sind nach meiner Ansicht sehr bedauernswert. Denn sie können das universelle Gesetz der Anziehungskraft nicht nutzen.
Der erste Schritt heißt immer: sehen was ist!
Der Mensch aus meinem Beitrag gehört in der Tat nicht dazu.

Liebe Dori,
Vielen Dank für Deinen Kommentar.
Ent-Täuschung ist ein schönes und aussagekräftiges Wort.
Andererseits bin ich nicht ent-täuscht worden...es ist wurde ja versucht, mich zu täuschen.
Für mich ist die zentrale Frage, wie ich mein Verhalten verbessern kann, um der Wahrheit für würdig befunden zu werden.

Ich wünsche Euch allen alles Liebe und Gute für das neue Jahr...und auch für alle weiteren! ;-))

Sonnige Grüße aus dem winterlichen und eiskalten Isartal,
besser und besser,
Gaba

Bitte bewerte mich!

powered by

"Bunte Wapperl"

Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de Psychology Blog Directory BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Webkatapult.de Blog Directory & Search engine Blogverzeichnis Development and Growth Blogs - Blog Catalog Blog Directory Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Weblogs Directory Gesunder-Mensch.de Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst Blog Verzeichnis Add to Technorati Favorites Online Marketing
Add blog to our directory.