7. April 2010

Was? Du magst keine Schokolade?


Reizt der Geschmack von Schokolade Deine Sinne?
Verführt Dich schon der Anblick von Schokolade zum Zugreifen?
Fällt es Dir schwer, süssen Schokoladenträumen zu widerstehen?
Macht Dir der Genuss von Schokolade Freude?
Lässt der Duft und Geschmack von Schokolade Dein Herz geradezu dahinschmelzen?

Dann wird Dich vermutlich folgende Schokoladen-Erkenntnis aus der Herzforschung erfreuen:

Völlig unpassend zur aktuellen Jahreszeit (in der Mann für gewöhnlich nach Sixpack und Frau nach Bikinifigur strebt) wurde in vielen Medien publiziert, dass Schokolade gut für den Blutdruck ist und sogar gegen Herzinfarkt oder Schlaganfall positive Wirkung entfalten kann.
Was die Ernährungswissenschaftler im Einzelnen über Schoki im Einsatz gegen Herzgefäßkrankheiten herausgefunden haben, kannst Du hier selbst nachlesen.

Bereits im letzten Jahr wurde in Veröffentlichungen bekannt gegeben, dass der (maßvolle) Verzehr von Schoko positive Wirkung zur Regenerierung nach einem Herzinfarkt oder Schlaganfall erzeugt, wie sich in einem ältern Beitrag von Spiegel-Online nachlesen lässt.

Meine Meinung:
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird. 
Nicht mal die Schokolade.
Generationen von Kindern sind in der jüngsten Vergangenheit "schokoladenfrei" groß geworden, weil ernährungsbewusste Mamis und Papis dem Rat der Ernährungswissenschaft bedingungslos Folge leisteten und die süsse Verführung der Schokolade aus dem Vorratsschrank verbannt haben. (Ich hab mich manchmal ein bisschen schlecht gefühlt, weil meine Kids ihre Schokolade trotzdem haben wollten)
Nun gibt es zum Glück eine bessere Erkenntnis, die Groß und Klein wieder ein Stückchen Schoko-Freude vergönnt, die sich sogar über heilsame Wirkung erfreut.

Was meinst Du?
Könnte diese heilsame Wirkung vielleicht an der Freude liegen?
Könnte es möglicherweise sinnvoll sein, sich gelegentlich eine kleine Freude zu gönnen?

Nach meiner Ansicht ist für Dich gesund, was Dir gut tut, Dir gute Gefühle schenkt und Dich froh macht.
...und wenn ab und zu ein Stückerl Schokolade für Dich dazu gehört, finde ich das umso besser.

Falls Du Dich darüber ärgerst, dass Du an Ostern tatsächlich mal ein Stückchen Schokolade mehr als für gewöhnlich gegessen hast, kannst Du das quasi jetzt als Heilmittel verbuchen und Dich darüber freuen.

...und jetzt bin ich mal richtig neugierig, mit welcher heilsamen Wirkung anderer Genussmittel sich die Forschung im nächsten Projekt beschäftigen wird.

Übrigens:
Trotz zahlreicher Einladungen und Aufforderungen werde ich mich keiner Vereinigung für den absoluten Nichtraucherschutz anschließen..
Nach meiner Meinung liegt die Entscheidung für das eigene Leben bei jedem einzelnen Menschen und sollte nach meiner Auffassung auch genau dort belassen werden.
Für Wohl oder Wehe eines Genussmittels ist nach meiner Ansicht die Menge des Konsums ausschlaggebend.
Genuss ist keine Sucht, kann sich aber zur Sucht ausweiten.

Entscheide Du Dich doch einfach, wie Du willst!

Ich wünsche Dir viel Freude, wo immer Du sie finden kannst!
Besser und besser,
Gaba

Nachtrag:
Ich habe gerade jetzt erst entdeckt, dass es auf Elisabeths Blog eine süsse Schokoladenseite gibt. Falls Du Dich ein bisserl verlocken und verführen lassen willst, ist hier die richtige Adresse ;-)

Kommentare:

Elisabeth hat gesagt…

Liebe Gaba,
da schließe ich mich dir gerne und sofort an! Oh ja, ich liebe Schokolade, und WIE! :))) Nicht umsonst habe ich ja auch einen kleinen Schoki-online-Shop (auf meinem Blog integriert). Es ist der Duft, die zarte Schmelze im Mund... nicht immer, aber immer wieder einmal.
Ich wollte immer schon eine Chocolaterie haben wie im Film "Chocolat" :))) Und dann Menschen den Genuss nahe bringen, liebevoll... Vielleicht wird das noch, ich überlege sogar, ein Praktikum in einer Schokoladenmanufaktur zu machen und würde nichts lieber als für Schoki texten :))) Alles für das Wohl der Menschen :)
Fröhliche und genüssliche Schokigrüße zu dir, Elisabeth

Gabaretha hat gesagt…

Liebe Elisabeth,
das hab ich mir gewünscht, dass ich Dich mit der Schoki ein bisserl herlocken kann Du Süsse.
Vielen Dank für Deine lieben Schokigrüße.
Ich finde Deine Schokoladenseite auf Deinem Blog ist ziemlich versteckt. Ich musste ganz schön suchen, bis ich sie gefunden habe...
Ich hoffe es ist Dir recht, wenn ich Sie jetzt gleich in einem kleinen Nachtrag verlinke.
Viele süsse Schokogrüsse zurück,
besser und besser,
Gaba

Doris - Zeit für Gefühle hat gesagt…

Liebe Gaba,

ja, auch ich mag Schokolade gerne, allerdings wirklich zum Genuss. Und den Film, den Elsiabeth angesprochen hat, den liebe ich über alles und habe ihn schon 3 x angesehen. Einfach schön.

Ich teile DEINE Auffassung, "ALLES ist für Dich gesund, was Dir gut tut, Dir gute Gefühle schenkt und Dich froh macht.
...und wenn ab und zu ein Stückerl Schokolade für Dich dazu gehört",

dann ist das auch GUT so - und tut dir gut.

Von Herzen
Doris

Gabaretha hat gesagt…

Liebe Doris,
vielen Dank für Deine Meinung.
Den Film "Chocolat" habe ich mir letztes Jahr mal gemeinsam mit meiner Tochter angeschaut und das hat mir damals Freude gemacht.
Ich vermute, die Welt ist möglicherweise viel einfacher, als die Forscher annehmen:
Freude macht gesund. ...und wenn ein Stückerl Schoki Freude macht, dann passt das doch ;-)

Viele sonnige Grüße aus dem Sonnen-Iartal,
besser und besser,
Gaba

andrea2007 hat gesagt…

Liebe Gaba, na das ist eine Freude- Schokolade ist gesund!!! :-)

Ich finde es immer wieder amüsant, wie manchen Lebensmittel erst verschrien sind, dann plötzlich das Beste, was man essen kann. Oder umgekehrt, erst ist es wahnsinnig gesund, dann kommen die Nebenwirkungen ans Tageslicht.

Meine Devise ist seit längerem: alles in Massen, das "Gesunde" UND das "Zuckerl", auf den Magen hören, was er verträgt und wieviel davon, dann stimmt die Gesundheit UND das Gewicht auch noch dazu...

Und wenn man dann doch mal "gesündigt" und zuviel gegessen hat, einfach mal einen leichten Tag einwerfen, dann geht es wieder besser.

Ich glaube fest daran, wenn ich mein Essen geniesse, bekommt es mir besser, als wenn ich bei jedem Bissen drüber nachdenke, ob es gesund ist oder zuviel Kalorien hat. Es gibt doch nichts Langweiligeres, als Menschen, die schön essen gehen und dann nur Salat picken...oder?

Und Schokolade gehört zu meinem Essensplan auch dazu, am liebsten in Verbindung mit Keks:-)

SO, Abhandlung beendet *grins*.
Süsse Grüsse an einem strahlenden Tag zu Dir, Andrea

Lichtkommunikation hat gesagt…

Liebe Gaba,
auch ich mag Schokolade sehr gerne :)
Wirklich ungesund ist doch eigentlich kein Lebensmittel, wenn wir es in Maßen konsumieren und nicht in Massen...
Über gesunde Ernährung sind wir heutzutage mehr denn je aufgeklärt und trotzdem ernähren sich viele fast ausschließlich von Industriezucker, konsumieren Zigaretten und vieles andere... OBWOHL sie wissen, dass es ungesund ist.
Ich bin der Meinung, dass unser Essverhalten immer ein Ausdruck unseres seelischen Befindens ist und wir uns immer, wenn wir von etwas mehr möchten, fragen sollten, warum uns ganz genau danach verlangt.
Der Ruf nach Schoko ist oft ein Ruf der Seele. Ihn zu überhören, indem wir uns in Zwänge pressen ist wohl die schlechteste Möglichkeit :)
Alles Liebe dir
Johanna

Gabaretha hat gesagt…

Liebe Andrea,
vielen Dank für Deinen Blickwinkel und die süssen Grüße.
Gesund ist, was gut tut. ...und auch das Maß aller Dinge ist nach meiner Meinung ebenfalls ein überaus wichtiger Faktor.
Viele süsse Grüße an Dich in die schöne Schweiz

Liebe Johanna,
vielen Dank für Deine Meinung.
Nach meiner Ansicht sollte jeder Mensch die Entscheidung für sein eigenes Leben treffen und auch die Verantwortung dafür tragen dürfen. Industriezucker und Zigaretten sind für mich auch ok, wenn sie dem Menschen bekommen bzw. nicht schaden.
Ich glaube nicht, dass jedes Lebens- oder Genussmittel auf jeden Menschen gleiche Wirkung erzielt, wie sich an vielen Beispielen sehen lässt:
Es gibt über 90jährige, die lebenslang viel und heftig rauchen, während andere frühzeitig und schwer daran erkranken.
Was uns die Wissenschaft immer wieder vermittelt sind ausschließlich statistische Erhebungen, die wie ich finde, manchmal nur wenig aussagekräftig sind.
Aus diesem Blickwinkel betrachtet, ist es sehr hilfreich und wichtig das eigene Gefühl einzuschalten und zu benutzen und auch anderen Menschen das gleiche Recht einzuräumen.
Alles Liebe aus dem nächtlichen Isartal,

besser und besser,
Gaba

Elisabeth hat gesagt…

Liebste Gaba,
*lach* ich habe jetzt erst deine liebe, SÜSSE Antwort gelesen und freue mich sehr!!! :) und schwelge noch in den Erinnerungen und Erfahrungen mit dir in Köln... und denke und fühle und freue mich einfach und bin glücklich :) DANKE dir von ganzem Herzen!
Alles, alles LIEBE von Elisabeth

Gabaretha hat gesagt…

Liebe Elisabeth,
ich danke Dir!
Auch ich schwelge noch in dem Kölner Gefühl ...und schicke Dir ganz liebe Schokoladengrüße in himmlische Wien.
Besser und besser,
Gaba

Bitte bewerte mich!

powered by

"Bunte Wapperl"

Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de Psychology Blog Directory BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Webkatapult.de Blog Directory & Search engine Blogverzeichnis Development and Growth Blogs - Blog Catalog Blog Directory Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Weblogs Directory Gesunder-Mensch.de Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst Blog Verzeichnis Add to Technorati Favorites Online Marketing
Add blog to our directory.