21. April 2010

Nicht so wichtig?

Was ist Dir wichtig in Deinem Leben?
Fühlst Du Dich wichtig?
Was ist für Dich der Mittelpunkt, um den sich Deine Welt dreht?
...und was ist für Dich total unwichtig?

Heute habe ich mit jemandem gesprochen, der sich selbst für "nicht so wichtig" hält.
Findest Du vorteilhaft, sich selbst nicht so wichtig zu nehmen?

Meine Meinung:
Wer sich nicht wichtig nimmt, kommt vermutlich einfach mit alltäglichen Unwägbarkeiten und negativen Ereignissen zurecht. Ich vermute, dass es durch diesen Blickwinkel einfacher wird abzuwarten, geduldig zu bleiben und eine ruhige, gefestigte Lebensweise aufzubauen.
Nach meiner Ansicht gibt es aber durchaus auch gravierende Nachteile:
Prickelnde Hochgefühle können nur entstehen, wenn entspechende Tiefen ausgelotet und gefühlt werden können. Zudem könnte die Stärke des eigenen Antriebs auf Verbesserung und Veränderung unter der Sichtweise der persönlichen Unwichtigkeit leiden.
Wer sich nicht wichtig nimmt, hat keinen trifftigen Grund, um seine eigene Komfortzone zu verlassen und sich statt dessen den Wind der Veränderung um die Nase wehen zu lassen.

Ganz anders erschließt sich mir Wichtigkeit und Unwichtigkeit, wenn es um die Ereignisse geht, die von Außen Tag für Tag einwirken.
Lässt Du Dir durch ein Missgeschick einen ganzen Tag verhageln?
Wird Dein Tag negativ, wenn Du möglicherweise mit dem falschen Fuß aufstehst?
...oder kriecht Dir ab und zu mal eine Laus über die Leber?

Mein Tipp:
Nimm Dich und alles was zu Dir gehört ernst und wichtig.
Schenke Deinen Gedanken und Gefühlen Aufmerksamkeit und lerne Dich und Deine Bedürfnisse und Ziele Stück für Stück kennen.
Die alltäglichen Begebenheiten die von Außen auf Dich enströmen, kannst Du aber getrost mit Humor, mit Geduld und Langmut versehen und dann für alle Zeiten weg stecken.
Deine guten Gefühle sind zu wertvoll, als dass Du sie Dir von äußerlichen, vermeintlich negativen Ereignissen madig machen lassen solltest.
Entspanne Dich!
Die gravierenden Unterscheide zwischen Deinen persönlichen Wichtigkeiten und Nichtigkeiten werden im entspannten Bewusstseinszustand klar und deutlich sichtbar.
Manchmal kann es durchaus hilfreich und angenehm sein, den äußerlichen Widrigkeiten eine Absage und "kalte Schulter" zu erteilen.

Du bist der wichtigste Mensch in Deinem Leben!
...brauchst aber durchaus nicht auf alle Hürden und Hindernisse von Außen reagieren und handeln...

Übrigens:
Andere Menschen können Deine Wichtigkeit nur erkennen, wenn Du Dich selber für wichtig hältst.
Wer sich selbst nicht ernst nimmt, wird vermutlich wenig Gehör und Zuspruch von anderen erfahren.

Ich wünsche Dir viele angenehme Wichtigkeiten, die Deinen Tag mit guten Gefühlen anreichern.
Besser und besser,
Gaba

Kommentare:

lichtundliebe-blog.de hat gesagt…

Liebe Gaba,

da bin ich voll und ganz bei dir. Und wenn uns einmal eine Laus über die Leber läuft, dann sollten wir sie einfach abschütteln und uns bewusst machen, wie schön das Leben ist und, dass wir nur eins davon haben.

Ich wünsche dir viele gute Gefühle und danke dir ganz herzlich für diese Zeilen.

Von Herzen
Doris

Sonnenwanderin hat gesagt…

Liebe Gaba,

ich habe dich schon gestern gelesen in einem anderen Blog und nun war meine Neugierde so groß, dass ich dachte, ich schau mal hier rein. :-)

Ich habe mich früher, ist noch nicht so lange her, ca. 1 Jahr, überhaupt nicht wichtig genommen. Mir war es immer wichtiger, dass es anderen gut geht, ich sie umsorge, aus Krisen helfe, so eine Art Helfersyndrom.

Dabei fühlte ich mich unglücklich und wußte nicht recht, warum. Bis ich zu begreifen begann, dass ich mir selbst im Wege stehe und kaum an mich und meine eigenen Bedürfnisse denke.

Jetzt aber weiß ich genauer, was mir gut tut und was eben nicht. Ich lerne "nein" zu sagen, auf meine Gefühle zu achten und auch einfach mal nur ich zu sein.

Das ist ein langer Weg, hin zu meiner inneren Mitte, aber dafür ein guter.

Ich danke dir für deine so schönen und wahren Zeilen und wünsche dir einen rundum sonnig-fröhlichen Tag.

Herzlichst,
die Wanderin

Dori hat gesagt…

Liebe Gaba,

ich bin (hier) umgeben von Menschen, die sich sehr sehr wichtig nehmen. Und ich denke oft, ihr seid doch gar nicht so wichtig, und ich auch nicht. Ich empfinde mich wirklich als ein Rädchen im Getriebe des großen und weiten Universums.

Natürlich gibt es auch bei mir Tage, an denen ich mit dem falschen Fuß aufstehe. Die sind zwar selten geworden, aber hin und wieder habe ich sie doch noch. Ich bin mir selbst jedoch so wichtig, dass ich sage:
heute bin ich mal traurig, nachdenklich, nicht so gut gelaunt oder was auch immer. Von abschütteln meiner Gefühle halte ich gar nichts, jedoch fürs Hinterfragen und Klären, WARUM es so ist. Das ist mir wichtig, denn ich bin mir selbst sehr wichtig.

Vielleicht ist dies mal ein anderer Blickwinkel? Auf jeden Fall ist es der meine.

Allerliebste Sonnengrüße aus dem eiskalten Neuss von
Dori

Gabaretha hat gesagt…

Liebe Doris,
vielen Dank für Deinen Besuch und Deine Zustimmung, Deine guten Wünsche und auch für die guten Gefühle, die Du mir damit schenkst.
Sonnige Grüße aus einem heute etwas diesigen Isartal,

Liebe Sonnenwanderin,
wie schön, dass Du mich besuchst. Ich finde es immer wieder sehr spannend, dass es in der Blogosphäre möglich ist so lange "nebeneinander" her zu schreiben und sich gar nicht zu entdecken.
Na ja - fast wie im richtigen Leben! ;-)
Ich freue mich, dass ich durch Deinen Besuch Deinen schönen Blog jetzt auch endlich entdecken durfte und schicke Dir sonnige Grüße hinüber.

Liebe Dori,
aus meinem Blickwinkel handelt es sich bei Wichtigkeit und Nichtigkeit häufig um ein simples Missverständnis. Nach meiner Ansicht nehmen sich die Menschen selbst meist nicht so wichtig, wie die Ereignisse, die von Aussen auf sie einstürmen.
Dabei meine ich natürlich nicht, dass es positiv wäre nur sich selbst wichtig zu nehmen. Alle Anderen sind natürlich auch wichtig - und aus meinem Blikwinkel ist jeder gleich wichtig.
Völlig unwichtig empfinde ich dagegen kleinen Widrigkeiten, durch die sich so mancher Zeitgenosse die eigene Suppe versalzt ;-).
Sonnige Mittagsgrüße und alles Liebe für Dich,
besser und besser,
Gaba

Anonym hat gesagt…

heute Morgen hatte ich einen Beitrag zum heutigen Thema geschickt, leider nicht angekommen. Vermutlich mache ich etwas falsch obwohl ich den Sicherungscode eingegeben habe.
lieben gruß
ded

Gabaretha hat gesagt…

Liebe ded,
das finde ich sehr schade...und dieser Kommentar ist jetzt also angekommen...seltsam.
Magst Du es vielleicht noch mal versuchen?
Ich würde mich sehr freuen.
Alles Liebe und immer...
besser und besser,
Gaba

andrea2007 hat gesagt…

Liebe Gaba, auch mein Kommentar ist nicht angekommen...oh je ob ich das nochmal hinkriege?

ich hab mich zeit meines Lebens nicht so wichtig genommen, immer waren die Bedürfnisse der andere wichtiger, immer hab ich Rücksicht genommen, meine Dinge nur im Rahmen der Komfortzone der anderen durchgezogen...

Es hat mich einen Master gekostet (gut angelegt,grins), die folgenden Sätze sagen und ohne schlechtes Gewissen sagen zu können:
"Ich bin wichtig. Ich hab ein Recht auf meine Gefühle, meine Gefühle sind wichtig, ich darf meine Gefühe zeigen und meine Wünsche äussern... usw..."

Und das Schöne daran ist, seit ich SO denke, respektieren auch die anderen meine Gefühle und meine Wünsche... Sollte da das Gesetz der Anziehung in seiner schönste Form geschehen?:-)

Allerliebste Grüsse, Du Liebe,
Andrea

Gabaretha hat gesagt…

Vielen Dank, liebe Andrea, dass Du noch mal versucht hast, Deinen Kommentar zu wiederholen.
Dass Kommentare einfach verschwinden finde ich sehr schade...und das bringt mich zum Nachdenken, ob ich möglicherweise die Plattform wechseln sollte.
Ich finde es sehr schön, dass Du Dich und Deine Gefühle wichtig nimmst. Wenn im Inneren die Balance stimmt, ist ganz natürlich, dass sie auch im Aussen fühl- und sichtbar wird ;-)
Ich wünsche Dir einen schönen Abend und eine gute N8 ;-)
Viele liebe Grüße in die schöne Schweiz,
besser und besser,
Gaba

Babsi hat gesagt…

liebe gaba

erstmal nur ein kurzer seitensprung lach
auch bei mir ist ein kommentar schon verschwunden zu einem deiner letzten artikel. ich achte immer darauf, dass ich die bestätigung bekomme, dass er gespeichert ist und nur noch auf freischaltung wartet. nur zur info. ich mecker ja sooooo gern rum lach

diese person mit der du da geredet hast, die hätte auch ich schon sein können denn ich war mir lange auch nicht wichtig genug und selbst heute kämpf ich noch ab und an damit. immerhin schaffe ich es schon mir selber mehr achtung entgegenzubringen
ich habe durch dieses kleinmachen aber wirklich genau diese menschen angezogen, die sich dafür um so wichtiger nahmen. und ich war perfekt darin, sie darin noch zu bestärken.

und dabei bin ich doch diejenige, die im zentrum meines wichtigen lebens steht und viel wichtiges für sich und andere tun kann...

nachdenkliche ganz liebe grüße von
babsi

Gabaretha hat gesagt…

Liebe Babsi,
wie gut, dass Du Dich von Blogger.com nicht entmutigen lassen hast...und zum Glück wieder kommentiert hast.
Wie es scheint hat Blogger im Moment ein Problem mit meinen Kommentaren und ich hoffe sehr, dass die Verantwortlichen das möglichst bald in den Griff bekommen.
Was die Wichtigkeit angeht, hast Du einen, wie ich finde, sehr schönen Blickwinkel ausgesprochen: Wichtiges tun für Dich und andere!
Genau darum geht es: Wichtig - zum Wohle aller Beteiligten. ...und schließlich ist doch jeder Mensch bei sich auch ein gutes Stück weit beteiligt, nicht?
Mir fällt immer wieder auf, dass sehr häufig Ereignisse aus dem Außen viel wichtiger genommen werden, als das, was sich in den Menschen tief drinnen abspielt.
Schon erstaunlich, nicht? Irgendwie total verkehrt herum.
Von innen nach außen lässt sich alles sehr schnell und einfach ändern - andersrum wird das schon wesentlich schwieriger.
Ich danke Dir sehr, für Deinen Kommentar und Deine Geduld mit blogger und mir,
...und schicke Dir einen dicken Sonnenstrahl ins wundervolle Wien.
Besser und besser,
Gaba

Gabaretha hat gesagt…

Liebe Babsi,
Nachtrag: stell Dir vor, Dein Kommentar war jetzt gleich zwei Mal da und zum Freischalten freigegeben. Irgendwie scheint blogger momentan irgendwelche "Verdauungsstörungen" zu haben ;-)
Noch mal Sonne aus dem Isartal,
besser und besser,
Gaba

Babsi hat gesagt…

liebe gaba

da muß ich doch glatt nochmal antworten lach
ich hoff nur ich bin für blogger.com guzt bekömmlich?:-)

ich hab auch immer sehr mich aufs äußere konzentriert denn hier ist quasi alles, was auf mich einströmt. seitdem ich mich auch auf mein inneres immer mehr konzentriere fällt mir auf, wie sehr auch das äußere sich verändert. ich achte auf das innen und außen
habe verantwortung für ich und für die folgen meines handelns. und möchte mir selber genauso wichtig sein, wie es andere auch für mich sind

liebe liebe sonnengrüße an dich und für blogger.com ein freundliches nettes lächeln gg
babsi

Gabaretha hat gesagt…

Wie schön! auch dieser Kommentar ist angekommen - und somit auch die Sonnengrüße und das Lächeln für Blogger. Anscheinend normalisiert sich die Verdauung wieder ;-)
Hab einen wundervollen Tag,
besser und besser,
Gaba

Bitte bewerte mich!

powered by

"Bunte Wapperl"

Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de Psychology Blog Directory BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Webkatapult.de Blog Directory & Search engine Blogverzeichnis Development and Growth Blogs - Blog Catalog Blog Directory Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Weblogs Directory Gesunder-Mensch.de Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst Blog Verzeichnis Add to Technorati Favorites Online Marketing
Add blog to our directory.