14. Mai 2011

Authentizität als Energielieferant

Bist Du ganz ehrlich?
Sagst Du was Du denkst und empfindest?
Zeigst Du Dich der Welt so, wie Du bist?

...oder möchtest Du Deiner Umgebung ein besonderes Bild von Dir vermitteln?
Bist Du authentisch?


Wer authentisch ist, lebt und handelt nach eigenen inneren Werten und Vorstellungen.
Authentische Menschen sind sich selbst bewusst, kennen eigene Stärken und Schwächen und können sie akzeptieren. Ein authentischer Mensch ist ehrlich zu sich und zu anderen und handelt nach eigenen Werten, auch wenn seine Handlung nicht den allgemeinen Normen entspricht und eine negative Rückmeldung zu erwarten ist. .

Obwohl das Wort authentisch in der Gesellschaft als positiver Wert betrachtet wird, ist gleiche Gesellschaft (noch?) meilenweit davon entfernt das "anders denken" eines authentischen Menschen bedingungslos anzuerkennen. In einer Welt, die leistungsorientiert nach materiellen Werten strebt, wird Anpassung häufig über die Authentizität gestellt und positiv bewertet.

Authentisch sein kann jeder.
Jedes Baby zeigt was es fühlt.
Es lacht und gluckst, wenn es sich freut und verzieht das Gesicht oder weint, wenn es etwas als unangenehm empfindet. Wenn es etwas haben will, tobt und schreit es hemmungslos.

In der Welt der Erwachsenen wird häufig der Tribut von Anpassung gefordert (oder kannst Du Dir vorstellen, wie es in unserer Welt aussehen würde, wenn jeder Erwachsene mit dem Fuß aufstampft und schreit, wenn er nicht augenblicklich bekommt was er haben will?).
Ein Zuviel an Anpassung kostet jedoch wertvolle Energie, die Du viel besser nutzen kannst um eigene Wünsche und Vorstellungen in die Tat umzusetzen.

Meine persönliche Erfahrung:
Bevor ich mich als Entspannungstherapeutin selbstständig machte, arbeitete ich als Teilzeit-Angestellte (5 Stunden pro Tag) in einem Betrieb. Bei meiner Einstellung hatte ich einen sehr verständnisvollen (liebenswerten und toleranten) Vorgesetzten, der mir große Verantwortung für meinen Arbeitsbereich übertrug. Ich fühlte mich damit sehr wohl und war (obwohl ich sehr viel zu tun hatte) nach der Arbeit noch immer fit und entspannt.
Durch einen Führungswechsel musste ich mich dann mit einem Abteilungsleiter auseinander setzen, der sehr diktatorisch und engstirnig (milde ausgedrückt) Anpassung einforderte. Meine Kompetenzen wurden deutlich verkleinert und auch meine Verantwortung beschnitten. An die Stelle von Entscheidungsfreiheit traten strenge Regelungen. ...und obwohl sich der Arbeitsaufwand dadurch eher verringert hat, fühlte ich mich nach den fünf Stunden ausgelaugt, müde und angestrengt.
Heute trage ich die alleinige Verantwortung, arbeite (bei freier Einteilung) manchmal 12 - 14 Stunden und empfinde meine Arbeit als sehr angenehm und keineswegs anstrengend.

Mein Tipp:
Achte auf Deine Gefühle.
Erlaube Dir, Deine Gefühle wahrzunehmen. Alle Gefühle gehören zu Dir.
Gute Gefühle weisen Dir einen guten Weg, während unangenehme Gefühle Dir gute Möglichkeiten zur Veränderung zeigen können.
Lass Dich nicht von Meinung oder Gefühle anderer Menschen beeinflussen.
Nur Du steckst in Deiner Haut und kannst fühlen, was dir gut tut.
Durch Dein Gefühl kannst Du mögliche Energieräuber gut wahrnehmen und identifizieren.
...und Du kannst entscheiden, was Du genießen oder verändern möchtest.
Wenn Du tief entspannt bist, kannst Du Deine Energiereserven auftanken und Deine Situation aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten.

Ich wünsche Dir viele gute Gefühle, die Du stärken kannst, wenn Du ihnen Deine Aufmerksamkeit schenkst.
Besser und besser,
Gaba



P.S.: Nachdem Blogger gestern nur eine Möglichkeit zum Lesen bot und zuem auch noch die erste (bereits veröffentlichte) Fassung dieses Beitrags über Authentzität verschluckt hat - habe ich ihn heute noch einmal aufgeschrieben.
Wäre doch schade, wenn er einfach so in den Weiten des www verschwunden wäre.... ;-)

Kommentare:

Ray Gratzner hat gesagt…

Liebe Gaba,

diktatorische Vorgesetzte sind schon eine echte Herausforderung. Immer wollen Sie ihr Ego bestätigt haben und wollen eine einfache Welt für sich, egal wieviel Arbeit das anderen bringt. Irgendwie Träumer mit viel institutioneller Macht.

Ich finde es bemerkenswert und ermutigend, dass Du Deine persönliche Freiheit erweitert hast und damit sehr erfolgreich bist...

Liebe Grüße Rainer

Gabaretha hat gesagt…

Lieber Rainer,
vielen Dank für Deinen Besuch und Deine lieben Worte. Erfolg bedeutet für mich eigene Grenzen zu überschreiten.
Mit dem Weg in die Selbstständigkeit habe ich damals viele eigene Grenzen überschritten. ...und bin sehr dankbar dafür.
Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche mit hoffentlich lieben und authentischen Kollegen.
Viele liebe Sonnengrüße aus der Isartaler N8,
besser und besser,
Gaba

Bitte bewerte mich!

powered by

"Bunte Wapperl"

Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de Psychology Blog Directory BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Webkatapult.de Blog Directory & Search engine Blogverzeichnis Development and Growth Blogs - Blog Catalog Blog Directory Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Weblogs Directory Gesunder-Mensch.de Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst Blog Verzeichnis Add to Technorati Favorites Online Marketing
Add blog to our directory.