19. Januar 2010

...und immer wieder Glaubenssätze ;-)



Was glaubst Du?
...und was nicht?

Meine Meinung:
Du kannst Deine Welt durch Deinen Glauben verändern und Dein eigenes Wohl beeinflussen.

...und deshalb finde ich hilfreich, wenn Du Dich täglich mit Deinen Glaubenssätzen beschäftigst und unnütze, verstaubte oder gar unwahre Behauptungen aussortierst.

Folgende, völlig unterschiedliche und unabhängige Aussagen habe ich heute gehört:
"Bis zur Heilung wird es mindestens drei Monate dauern..."
"Veränderungen können nicht einfach und schnell umgesetzt werden, sie brauchen..."
"Das macht man ganz einfach nicht!"
"Wer keinen guten Abschluss hat, wird im Leben kläglich scheitern..." 

Wer kann einen exakten Zeitpunkt angeben und voraussehen, wie lange es bis zur Heilung dauert?
Manche Verletzungen heilen schnell - andere langsamer.
Nach meiner Auffassung sind viele individuelle Faktoren dafür verantwortlich, wie schnell Heilung sich vollzieht. Körpereigene Selbstheilungskräfte, Behandlungsmethode, Disziplin, seelische Ausgegelichenheit und viele andere - zum Teil unvorhersehbare - Einzelheiten spielen zusammen. Eine allgemein gültige und anwendbare  Regel lässt sich nicht aufstellen.  Bei diesem Glaubenssatz kann es sich im besten Fall um eine persönliche Einschätzung handeln, die sich auf frühere Erfahrungen stützt.
Vorteile hat vermutlich die Pharmaindustrie, der Verbandsmittelhersteller und der Arzt, der wöchentliche Kontrolluntersuchungen mit der Krankenkasse abrechnen darf.
Nach meiner Meinung ist so eine Aussage nicht halt- oder beweisbar.

Ebenso inakzeptabel finde ich die Aussage über Veränderung.
Manchmal verändern sich Tatsachen oder Umstände rasend schnell.
Da kein Mensch wie der andere ist, eigene Erfahrungen, eigene Ansichten und Verhaltensmuster besitzt, ist die Geschwindigkeit der Umsetzung einer Veränderung nicht vorher fest zu legen.
Ich habe schon häufig miterleben dürfen, dass positive Veränderungen unverzüglich nach dem Verstehen in die Tat umgesetzt werden konnten.

Die Aussage "das macht man einfach nicht..." finde ich noch haarsträubender.
Wer ist denn man? Wer beurteilt, was "man" machen darf und was nicht? Wer trägt die Verantwortung? Wer erlebt die Konsequenzen?
Unterschiedliche Menschen haben unterschiedliche Auffassungen und Lebenskonzepte. Wer könnte einem anderen Menschen vorschreiben, was "man" macht?

Der vierte und letzte Glaubenssatz erklärt sich eigentlich von selbst.
Sicher kennst auch Du viele Menschen, die ihr Ziel auf unterschiedlichen Wegen erreicht haben.
Besonders das Wort "kläglich" klingt nach meiner Meinung sehr bedrohlich.

Meine Reaktion?
Kopfschütteln!
Nach meiner Auffassung viel zu viele unnütze und teilweise sogar schädliche Glaubenssätze für einen einzigen Tag!

Mein Tipp:
Bleib kritisch und aufmerksam und prüfe was Du hörst.
Vielleicht können Dir folgende Fragen dabei helfen, Deine nützlichen Glaubenssätze von unnützen zu unterscheiden.

Wer sagt das?
Woher weiß er/sie das?
Wozu ist diese Aussage nütze?

Wer hat einen Vorteil davon?
Ist das für mich akzeptabel?
Trifft diese Aussage tatsächlich noch zu - oder ist sie längst geschmolzener Schnee von gestern?

Übrigens:
Das gilt ebenso für mich und meine Aussagen.
Meine Aussagen haben keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit, sondern geben meine persönliche Erfahrung, Meinung und Auffassung wider.
Vielleicht denkst Du ja ganz anders?

Ich wünsche Dir viele gute und hilfreiche Glaubenssätze, die Deine Welt freundlich und warm gestalten.
Besser und besser,
Gaba

Kommentare:

Elisabeth hat gesagt…

Liebe Gaba,
ja, das ist wieder ein wunderschöner Beitrag zu einem Thema, das uns wirklich tagtäglich beschäftigt...
Ich arbeite auch gerne mit Byron Katie, die da fragt:
Ist das wahr?
Können Sie mit absoluter Sicherheit wissen, dass das wahr ist?
Wie reagieren Sie, wenn Sie diesen Gedanken glauben?
Wer wären Sie ohne diesen Gedanken?

Wunderbar, danke dir - ich habe im Moment so viele schöne Affirmationen, dass mir so ein dramatischer Glaubenssatz nicht über die Lippen kommt. Aber ich höre sie rundherum...
Allerliebste Morgengrüße zu dir, Elisabeth

Anonym hat gesagt…

Hallo liebe Gaba,

eigentlich solltest Du jeden Blogtag einen Glaubenssatz anführen, der durchleuchtet wird. Es gibt einfach so schrecklich viele davon. Und sie werden nie geprüft. Wieviel wird jeden Tag geschrieben von dem den Menschen nicht ein Wort weiterbringt. Und so beschäftigen wir uns ständig mit unnützen Dingen - und haben dann keine Zeit für wirklich Nützliches. Deswegen wäre eine Glaubenssatzarbeit so unendlich wichtig. Danke für die vier die Du heute erwähnt hast. Es gibt auch gute - und die findet man so schlecht - ich ernähre mich gesund - ist so einer. Wenn man aber genau hinsieht, dann gibt es eigentlich gar nichts wirklich Gesundes mehr. Eines Tages wird es Glaubenssatzschulen geben - ich kann aber leider nicht sagen, wann das sein wird. Doch ich denke eines Tages geht alles ganz schnell, denn die Gedanken vermehren sich ja täglich. Vielleicht schreiben mal viele hier, was sie so an Glaubenssätzen kennen - alleine sind sie immer ziemlich schwer zu finden.

Ein wunderbarer Beitrag heute.
Danke.

Liebe Grüsse von Ute

andrea2007 hat gesagt…

Liebe Gaba, das ist ein Beitrag nach meinem Herzen! ich bin heute ganz aufgeregt, weil ich an etwas glaube, das ich erreichen werde; und die kam über Nacht, diese Erkenntnis und jetzt hab ich die ganze Zeit dieses wunderbare Lied im Kopf, I believe, I can fly... I can touch the Sky...

Was wir glauben, ist die einzige Begrenzung in unserem Leben, bzw. an was wir NICHT mit dem Herzen glauben:-)

Veränderungen brauchen auf jeden Fall ihre Zeit- und das kann manchmal etwas länger dauern und manchmal ganz ganz kurz sein, sozusagen "über Nacht"...:-)

Mir wird immer wieder klar, dass es so wichtig ist, alles was wir hören und aufnehmen, mit unseren eigenen Glaubenssätzen zu überprüfen, abzustimmen und nicht einfach ungefiltert die Glaubenssätze andere Menschen reinzulassen... und DAS ist wiederum einer MEINER Glaubenssätze, der vielleicht auch nicht für alle Leser hier stimmig sein mag...

Ich bin heute so gut gelaunt und voller Energie, ich schreib einfach so drauf los...

Liebe Grüsse Andrea

Babsi hat gesagt…

du liebe
diesen letzten satz mit der ausbildung den darf ich mir selbst immer wieder anhören und mittlerweile hab ich mich davon gelöst. ich kenne soviele die ihr glück auch so gefunden haben.

ich habe sehr lang die glazbenssätze der anderen zu meinen eigenen gemacht und nun findet langsam aber stetig ein umdenken statt. was wissen andere über mich? bzw was weiß ich über andere?

auch was man angeblich ja nicht macht, da hab ich schon öfters gesehen dass mein gefühl mir sa´gt was ICH machen MÖCHTE

ich arbeite dran mehr und mehr MEINE glaubenssätze zu bilden. zu erfahren und zu vertiefen

ganz ganz liebe grüße aus dem im mom noch sonnigen wien :)

Dori hat gesagt…

Liebe Gaba,

die meisten Menschen haben diese Glaubenssätze, die wir bereits in unserer Kindheit übergestülpt bekamen. Ist das auch ein Glaubenssatz, wenn ich sage: es ist schwer, Glaubenssätze loszulassen?

Ich kann mich Andrea nur anschließen: wenn ich fest an etwas glaube (bzw. tief in meinem Inneren weiß), dann tritt das auch ein. Im positiven wie im negativen.

Aber die Glaubenssätze anderer Menschen lasse ich mir nicht mehr aufoktroyieren, und meine baue ich Step by Step ab.

Herzliche Grüße aus dem novembergrauen Neuss,

Dori

Norbert Glaab hat gesagt…

Hallo Gaba,
es gibt auch Glaubessätze die stimmen.
Hier einer davon:
Wer seiner Liebe freien Lauf lässt, wird ein erfülltes Leben haben.:-)

Gruß
Norbert

Gabaretha hat gesagt…

Liebe Elisabeth,
vielen Dank für den tollen Tipp von Byron Katie. Ich finde das ist eine schöne Ergänzung, um Inhalt und Wahrheitsgehalt von Glaubenssätzen zu prüfen.
Viele liebe Grüße ins schöne Wien!

Liebe Ute,
vielen Dank! Das ist ein guter Vorschlag. Sollte mir mal kein gutes Thema einfallen, brauche ich mich ja nur darauf zu erinnern, was ich tagsüber für "schöne" Glaubenssätze gehört habe ;-)
Viele liebe Grüße auch zu Dir.

Liebe Andrea,
vielen Dank für Deine lieben Worte.
Ich weiß, dass Du alles schaffen kannst, was Du wirklich willst. Es ist ein herrliches Gefühl, wenn die eigenen Begrenzungen verschwinden und ein Ozean voller Möglichkeiten vor der eigenen Nase liegt. Ich wünsch Dir gutes Gelingen!! Liebe Grüße ins schöne Engadin.

Liebe Dori,
ja. Auch das ist ein Glaubenssatz...und Du kannst ihm ganz einfach mit einer Affirmation entgegen treten. Beispiel:
"Ich entscheide mich jeden Tag aufs Neue an was ich glauben ud festhalten will. Ich lasse alle alten Glaubenssätze los und bin wach und kritisch. Danke für die Freiheit meine eigenen Entscheidungen zu treffen."
Vielen Dank für Deinen Besuch und Deine lieben Worte und viele sonnige Grüße nach Neuss.

Lieber Norbert,
vielen Dank für Deine schöne Ergänzung. "Der Liebe freien Lauf lassen"...ist eine schöne Formulierung, die ich gleich in meinen Wortschatz aufnehmen will. Danke dafür ;-)
Herzliche Grüße ins Schwabenland,

Besser und besser,
Gaba

ulfrunge hat gesagt…

Liebe Gaba,

ich war gedanklich schon dabei zu fragen, "Und Du!", als Du mir den Riesengefallen getan hast, über Dich selber zu reflektieren. Das hat richtig Stil!

Das ist ja die Gefahr. Dass jemand so überzeugende Gedankengänge äußert wie Du. Nicht mehr überzeugen braucht. Sondern "geglaubt" wird.

Danke für die Anregung, jeden Tag erneut zu prüfen, zu glauben und zu wissen, auf dem richtigen Weg zu sein.

Liebe Grüße,
Ulf

Gabaretha hat gesagt…

Lieber Ulf,
ich denke, auf dem richtigen Weg sind wir alle, da jeder irgendwann, irgendwo ankommt. Einer geht manchmal ein wenig schneller voran ...und beim anderen dauert es halt etwas länger..
Meine öffentlichen Gedanken (oder treffender: mein Weblog) sind das Resultat meiner persönlichen Erfahrung und haben ausschließlich den Anspruch sich mit den Gedanken anderer Menschen zu treffen und sich gegenseitig zu berühren.
Vielen Dank für Deine lieben Gedanken und Worte, die mich berühren, aufs Neue erfreuen und dankbar machen.

Viele liebe Grüße aus dem nächtlichen Isartal,
besser und besser,
Gaba

Claudia Nora hat gesagt…

Liebe Gaba,

Du hast mal wieder einen wunderbaren Beitrag zum Thema Glaubenssätze geschrieben. Dein Beitrag hat mir ein Bild gebracht von "eingefrorenen Spurrillen"... Inspiriert davon hab ich auch was geschrieben. Danke :-)

Viele Grüße aus Baden-Baden
ins Isartal
Nora

Bitte bewerte mich!

powered by

"Bunte Wapperl"

Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de Psychology Blog Directory BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Webkatapult.de Blog Directory & Search engine Blogverzeichnis Development and Growth Blogs - Blog Catalog Blog Directory Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Weblogs Directory Gesunder-Mensch.de Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst Blog Verzeichnis Add to Technorati Favorites Online Marketing
Add blog to our directory.