23. Oktober 2008

Law of attraction - Wer fragt führt


"Wer fragt führt" ...ist ein Zitat, das häufig in verschiedenen Kommunikationtrainings zu hören ist.

Damit ist natürlich gemeint, dass Fragen ein Gespräch in eine gewünschte Richtung lenken können.

Viel wichtiger empfinde ich allerdings, die "richtigen" Fragen zu stellen, um gute Lösungen und Antworten zu erhalten.
Ein "Anwendungsfehler" der bei der Nutzung des universellen Gesetz der Anziehungskraft häufig auftritt, könnte in der Wirksamkeit Deiner Fragen liegen.

Beispiel:

Wie fühlt sich Dein Wunsch an?
Wie sieht er aus?
Wie riecht er?
Wie schmeckt er?
...und wie hört er sich an?

sind nach meiner Auffassung gute "Wie-Fragen", die Dir dabei helfen können, starke Energie zu erzeugen um Deinen Wunsch (die Schwingung) mit sinnlicher Vorstellungskraft an das Universum (höhere Intelligenz, Gott, Schöpfer etc.) zu übermitteln.

Nimm Dir ausreichend Zeit um in Dir nachzuspüren, wie sich die positiven Schwingungen in Dir ausbreiten. (am Besten gelingt Dir das in tiefer Entspannung in der subjektiven Dimension, auf der Alpha-Ebene)

Wenig hilfreich empfinde ich eine andere "Wie-Frage", die mir in diesem Zusammenhang von vielen Menschen gestellt wird:

"Wie kann ich meinen Wunsch erreichen?"

Diese Frage könnte Dich schnurstracks aus Deinen Träumen zurück, auf die objektive (physikalisch messbare) Ebene, katapultieren und die Übermittlung der positiven Schwingungen unterbrechen.

Mein Tipp:
Mach Dir viele Gedanken darüber, welche Eigenschaften, Farbe, Oberfläche, Geruch, Geschmack, Aussehen und Beschaffenheit Dein Wunsch haben sollte und überlasse es dem "Lieferservice" (Schöpfer, höhere Intelligenz, Universum etc.) Dir den richtigen Weg zu weisen.

In der Frage nach der Erreichbarkeit verbirgt sich häufig ein Zweifel, der unnötig wertvolle Kraft und Energie aus Deiner sinnlichen Vorstellung raubt.

Wenn es Dir stattdessen gelingt, Deine Wahrnehmung zu schärfen, um mögliche Wege zu entdecken und auszumachen, kannst Du Deiner Lieferung getrost entgegensehen.

Ich wünsche Dir gute Fragen für alle Lebenslagen und auch die besten Antworten und Lösungen.
Besser und besser,
Gaba

Kommentare:

Norbert Glaab hat gesagt…

Liebe Gaba,
das mit dem "Fragen" ist so wichtig und braucht noch viel Training.

Du hast mit Deinen Wie-Fragen völlig recht.

Ich glaube, wenn das "Warum und Wozu"
klar wird, ergibt sich auch das "WIE"


Beispiel:
Warum kommentiere ich?
Weil ich damit zu noch mehr Entwicklung Deiner Leserschaft beitragen möchte!

Liebe Grüsse
Norbert :-)

Soll ich noch weiterhin kommentieren ;-) ?

trinergy3 hat gesagt…

Liebste Gaba,
wow, danke dir, es geht weiter :) Wirklich ein gutes Lieferservice ;) Nach deiner Antwort auf meinen letzten Kommentar habe ich überlegt, welches Gefühl ich wie wahrnehmen kann - und hier ist es schon!!! Ich will mir meine Träume und Wünsche in allen Farben ausmalen, mit allen Sinnen wahrnehmen! *erleichtertdurchatme*
Danke dir von Herzen - Elisabeth

Gabaretha hat gesagt…

Lieber Norbert,
vielen Dank für Deine Gedanken.
Dein Beispiel mit dem Kommentar ist sehr anschaulich, aber "hinkt" nach meiner Meinung ein wenig:
Das Kommentieren ist (sehr vermutlich) keiner Deiner Herzenswünsche. Da ergibt das "Warum und wozu" natürlich ein "wie".
Wenn es aber um Deine eigenen Wünsche und Sehnsüchte geht...steht nach meiner Auffassung das "wie" (die sinnliche Vorstellung) an erster Stelle.

Was Deine Kommentare betrifft, sind sie mir immer wieder Anlass und Quell zur Freude und Nachdenken...und ich hoffe, dass Du mir weiter die Ehre gibst...und kommentierst.


Liebe Elisabeth,
vielen Dank für Deine lieben Worte.
Die Themen meines Blogs wähle ich zum großen Teil intuitiv aus. Vielleicht haben mich ja Deine Gedanken und Fragen gestern abend "angestupst"?

Liebe und (innerlich) sonnige Grüße ins schöne Schwabenland und Wien.
Besser und besser,
Gaba

Wally hat gesagt…

Liebe Gaba,

bei mir ist es so, dass ich einen einzigen großen Wunsch (bzw. man kann schon wirklich sagen: Wunder!) habe seit einiger Zeit. Dummerweise bzw. fälschlicherweise - weil ich es nicht besser wußte - hatte ich mich aber leider in Gedanken ständig: "WIE und WANN" gefragt, ständig diese Frage, WIE kann das Wunder erfüllt werden und WANN wird es denn nun endlich erfüllt. (undgeduldig)
Nur: ich habe ja keinerlei Einfluß auf das WIE und WANN der Wunscherfüllung. Jetzt habe ich losgelassen und vertraue das WIE und WANN dem Universum völlig an.
Und visualiesiere mit Freude und freue mich schon schwungvoll und freudigst im Voraus auf die Erfüllung. Und Zweifel schicke ich jetzt auch leicht und gleich weg, weil ich jetzt vertraue.

Und denke und hoffe, dass jetzt so alles richtig ist. ?


Es ist so, als ob ein Lichtschalter angegangen ist.
Ich kam zufällig erst vor einigen Tagen darauf auf diese Idee/Erkenntnis, als ich ein Buch von P. Franckh las, in dem ein Teil seiner eigenen Story war und die mich gleichzeitig an meine Story erinnerte und zeitgleich zudem ich mich noch an einen damaligen Traum von mir erinnerte, in dem es damals wortwörtlich hieß: "Es ist erstaunlich zu sehen, WIE und WANN man doch befangen in Geborgenheit sein kann!" von einer Stimme im Traum (Gottes?/Unterbewußtsein). (Wobei das "Wie" und "Wann" noch 3 x wiederholt wurde.)

Tja, ich BRAUCHE gar nicht befangen sein, und auch nicht fragen, "wie und wann" - denn ich bin beim Uni schließlich in Geborgenheit und kann einfach loslassen und vertrauen - welch ERLEICHTERUNG.

(dabei hatte ich es mir zeitweise selbst so unwahrscheinlich schwer gemacht zwischendurch)

Uups, hätte ich schon früher auf meinen Traum gehört, wäre mir manches negative erspart geblieben!! der Traum ist nämlich schon länger her und hatte genau mit dem Wunsch zu tun.

Ich verstehe nicht, warum manche gefestigte Erkenntnis so lange bei mir braucht/dauert? Geht das anderen auch so, oder bin NUR ich zu schwerfällig für solche geistigen Dinge?
Wie kann ich denn das beschleunigen? (schon wieder eine WIE-Frage :) )
Oder war der Zeitpunkt so spät einfach vorgesehen? nach dem Motto: "Alles kommt zu SEINER richtigen Zeit"?

Liebe Grüße,
Wally

Gabaretha hat gesagt…

Liebe Wally,
vielen Dank für Deinen Kommentar.
Wie ich sehe, hast Du bereits viele Informationen über das "law of attraction" gesammelt.
...und nach meiner Auffassung gibt es kein "richtig oder falsch". - Beim Wünschen geschieht sehr viel auf der inneren, subjektiven Dimension und ist objektiv (in Worten) schwer fassbar.
Auf meinem Weg - dem UltraMind ESP System - haben wir zwei Techniken unsere Wünsche an die höhere Intelligenz zu übermitteln:
Eine Technik schließt das "wie und wann" sogar mit ein...und übermittelt auch sinnliche Vorstellungsbilder wie und wann sich der Wunsch realisieren soll.
(Wenn Du heute etwas dringend brauchst hilft es Dir wenig wenn es in 3 Monaten ankommt ;-)
Aber natürlich gibt es auch Wünsche, bei denen Du keine Idee hast, wie und was in der objektiven, äusseren Welt geschehen müsste, damit sich Dein Wunsch erfüllen kann.
In diesem Fall benutzen wir die zweite Technik und überlassen die Details eben "ganz einfach" dem "Universum".

Im Mittelpunkt beider Techniken steht aber immer das "wie" (durch sinnliche Imagination und Visualisierung) und die wirksame sinnnliche Projektion (ESP).

Nach meiner Meinung ist das bedingungslose Vertrauen ein sehr wichtiger Faktor. Damit spreche ich auch das Vertrauen an, dass Du Dir selbst entgegenbringst.
Du machst alles richtig - falsch geht gar nicht!

Leider kann ich dieses Gefühl, diese Schwingung, die durch tiefes Vertrauen entsteht sehr schwierig in Worte fassen.
Es scheint mir viel einfacher, den Teilnehmern während des Trainings diese Schwingung auf der Alpha-Ebene zu zeigen und fühlen zu lassen.

Ich wünsche Dir viel Erfolg mit Deinem Wunder...und freue mich schon darauf, wenn Du mir strahlend erzählst, wie es sich in Dein Leben integriert hat.
Besser und besser,
Gaba

Ray Gratzner hat gesagt…

Liebe gaba,

diesem phantastischen Post kann ich nichts ergänzend hinzufügen.... Viel Spaß beim Visualisieren, wie nennt man es eigentlich beim Riechen und Hören?....LG Rainer

Gabaretha hat gesagt…

Lieber Rainer,
vielen Dank für Deine lieben Worte.

Riechen und Hören ist nach meiner Ansicht ebenso im Begriff "visualisieren" verpackt. Jeder kann so visualisieren, wie es seine persönlichen Präferenzen eigener Sinneskanäle gestatten.
Die anderen Sinne fügen sich durch ein bisschen Übung automatisch dazu.
Ich wünsche Dir viel Freude an allen sinnlichen Wahrnehmungen ...und natürlich gute Entsprechungen in der physischen Dimension,
Alles Liebe,
Gaba

Norbert Glaab hat gesagt…

Hallo Gaba,
nach Deinem Post kommt mir folgender Gedanke, dass das "Wie" von Dir die ähnliche Bedeutung hat wie das "Was" von mir.

Beispiel:
Was will ich wirklich, wirklich, wirklich)

Wozu/Wofür

Das "Wie" also den Weg, lasse ich geschehen, während ich weiter meinem Focus treu bleibe.

Liebe Grüsse

Norbert :-)

Gabaretha hat gesagt…

Du hast vollkommen Recht lieber Norbert: Der gleiche Gedanke - in unterschiedlicher Ausdrucksform.
Sehr gut!...jetzt haben unsere Leser die Möglichkeit auszuwählen, welche Sprachform und Ausdruck besser passt.

Vielen Dank für Deine Ergänzung.
Alles Liebe aus dem Isartal,
besser und besser,
Gaba

andrea2007 hat gesagt…

Liebe Gaba, waoh, ich bin (fast) sprachlos. Deine Kommentare sind genauso schön wie Dein ursprünglicher Kommentar. In meinem NLP-Kurs hab ich auch gelernt, wie wichtig die sinnlichen Einzelheiten sind und meine Wahrnehmung ist äusserst gestärkt worden. Ich hab erleben dürfen, wie nur kleine Korrekturen in meiner sinnlichen Wahrnehmung eine grosse Veränderung hervorgerufen hat und hab es auch bei den anderen Kursteilnehmern gesehen. So entsteht auch Vertrauen und wenn ich dieses Vertrauen in mir habe- gesammelt mit dem Ur-Vetrauen in mir, dass ich z.B. immer am richtigen Ort bin usw.- dann ist alles möglich. Ich habe Dein Seminar immer noch auf meiner Wunschliste, nach Deinen Worten hier bin ich mir da noch viel sicherer:-) Und das "wann" ist hier komplett unwichtig...

Ganz liebe berührte Grüsse sendet Dir herzlichst Andrea

Gabaretha hat gesagt…

Liebe Andrea,

vielen Dank für Dein Lob und Deine lieben Worte.
Ich freue mich sehr, wenn ich Dich mal ganz "live" - von Angesicht zu Angesicht - kennenlernen darf....und das "wann" wirst Du durch Dein Gefühl entscheiden, denn Du weißt am besten, wann für Dich der richtige Zeitpunkt sein wird ;-)
Love & Light,
Gaba

Motivation hat gesagt…

Hey, bin gerade via Google auf deinen Blog gestossen, und freue mich echt über das was hier zu finden ist. Echt super Artikel. Werde ich gleich mal abonnieren! Danke

Gabaretha hat gesagt…

Vielen Dank für Deinen Besuch und auch Deine Worte, die Du für mich da gelassen hast!
Alles Liebe,
Gaba

Bitte bewerte mich!

powered by

"Bunte Wapperl"

Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de Psychology Blog Directory BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Webkatapult.de Blog Directory & Search engine Blogverzeichnis Development and Growth Blogs - Blog Catalog Blog Directory Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Weblogs Directory Gesunder-Mensch.de Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst Blog Verzeichnis Add to Technorati Favorites Online Marketing
Add blog to our directory.