21. Oktober 2008

What goes around - must come around

Heute habe ich eine hübsche Geschichte (in Englischer Sprache) gefunden, die ich Dir nicht vorenthalten möchte.
Ob der Inhalt tatsächlich historischen Fakten entspricht entzieht sich meiner Kenntnis.
Eigentlich möchte ich diese Geschichte eher in die Abteilung "too good to be true" einordnen, was ihren Reiz für mich aber nicht schmälert.
Der Verfasser ist mir nicht bekannt - hier kommt meine (freie) Übersetzung:



Sein Name war Fleming und er war ein armer schottischer Farmer.
Eines Tages, als er für den Lebensunterhalt seine Familie arbeitete, hörte er einen Hilferuf aus einem nahe gelegenen Sumpf.

Dort fand er einen verängstigten Jungen, der bis zur Taille im schwarzen Schlamm steckte. Der Junge schrie und zappelte, um sich aus eigener Kraft aus dem Sumpf zu befreien.
Farmer Fleming rettete den Burschen, der ohne Hilfe möglicherweise langsam und schrecklich hätte sterben können.

Am nächsten Tag kam ein außergewöhnlicher Wagen die Steigung zu seinem kargen Hof heraufgefahren. Ein elegant gekleideter Edelmann stieg aus und stellte sich als Vater des geretteten Jungen vor.

„Ich möchte Sie belohnen“, sagte der Edelmann, „Sie haben meinen Sohn gerettet!“
„Für das was ich getan habe, kann ich keine Bezahlung annehmen.“ erwiderte der schottische Farmer und lehnte bescheiden das Angebot ab.
In diesem Moment kam sein eigener Sohn aus dem Schuppen der Familie heraus.

„Ist das Ihr Sohn?“ fragte der Edelmann.
„Ja!“ antwortete der Farmer voller Stolz.

„Ich mache Ihnen einen Vorschlag“, sagte der Edelmann, „ich werde Ihrem Sohn die gleiche Ausbildung zuteil werden lassen, die mein eigener Sohn genießt.
Wenn der Bursche seinem Vater ähnlich ist, wird er ohne Zweifel zu einem Mann heranwachsen, auf den wir beide stolz sein können.“
Und so geschah es.

Farmer Flemings Sohn besuchte die besten Schulen und absolvierte schließlich die St. Mary's Hospital Medical School Universität in London und wurde später in der ganzen Welt als Sir Alexander Fleming, der Entdecker von Penicillin, bekannt.

Jahre später litt der Sohn des Edelmanns, der aus dem Sumpf gerettet worden war, an einer schweren Lungenentzündung.

Was rettete sein Leben?
Penicillin.

Der Name des Edelmanns?
Sir Randolph Churchill.
Der Name des Sohns?
Sir Winston Churchill.

Manche sagen: Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es zurück.
Darum:
Arbeite, als ob Du kein Geld dafür brauchen würdest.
Liebe, als ob Du nie Schmerz gefühlt hättest.
Tanze, als ob Dir keiner zusieht.
Singe, als ob Dir keiner zuhört.
Lebe wie im Himmel auf Erden.


Ich wünsche Dir, dass all das Gute das Du gibst, hundertfach zu Dir zurückkehrt.
Besser und besser,
Gaba

Kommentare:

Norbert Glaab hat gesagt…

Liebe Gaba,
eine kleine Ergänzung zu "tanze, als ob dir Keiner zusieht"

Vor allem lerne Tanzen, sonst wissen später die Engel im Himmel nicht was sie mit dir anfangen sollen!

Liebe Grüsse
Norbert :-)

Dori hat gesagt…

Liebe Gaba,

wie schön, was für eine schöne Geschichte. Noch besser gefällt mir:
Liebe, als hättest Du nie Schmerzen erlitten.
Tanze, als ob Dir keiner zuschaut.

@ Norbert:
im Himmel kann jeder tanzen.

Sonnige Grüße
Dori

Fabrizio D.C. Ventura hat gesagt…

sehr schöne geschichte gabi.

hab sie gern gelesen.

fabrizio

Gabaretha hat gesagt…

Lieber Norbert,
ich tanze schon auf Erden sehr gerne und zwar immer dann, wenn ich Lust dazu hab ;-)
Danke für Deine Ergänzung!


Liebe Dori,
wahrscheinlich hast Du recht...das klingt besser. Ich habe die Geschichte "ganz schnell" übersetzt, weil ich sie einfach so wunderschön fand...
Danke für Deine Gedanken!

Alles Liebe aus dem Isartal,
besser und besser,
Gaba

Gabaretha hat gesagt…

Lieber Fabrizio,
vielen Dank für Deine Worte. Ja auch mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und dabei ist mir gar nicht wichtig, ob sie wirklich wahr ist.
Alles Liebe in den schönen Schwarzwald,
besser und besser,
Gaba

andrea2007 hat gesagt…

Liebe Gaba, das war auch mein erster Gedanke, es spielt gar keine Rolle, ob sie wahr ist oder nicht. Eine schönen Geschichte ist einfach eine schöne Geschichte und ich hatte am Ende richtig ein bisschen Gänsehaut, so schön war sie. Lieben Dank dafür.
Sonnige Grüsse Andrea

Gabaretha hat gesagt…

Liebe Andrea,
ich freue mich sehr, dass Dir die Geschichte auch so gut gefällt...und wünsche Dir einen wunderschönen und entspannten Urlaub.
Sonne hast Du sicher mehr als ich hier...aber dennoch schicke ich Dir besonders liebe und sonnige Grüße aus dem neblig-nächtlichen Isartal.
Besser und besser,
Gaba

Bitte bewerte mich!

powered by

"Bunte Wapperl"

Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de Psychology Blog Directory BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Webkatapult.de Blog Directory & Search engine Blogverzeichnis Development and Growth Blogs - Blog Catalog Blog Directory Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Weblogs Directory Gesunder-Mensch.de Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst Blog Verzeichnis Add to Technorati Favorites Online Marketing
Add blog to our directory.