18. Mai 2008

Es lebe die Schönheit!



Was empfindest Du als schön?
Findest Du Dich selber schön?
Für wen machst Du Dich schön?
Wie wichtig ist Deine Schönheit für Dich?

Geschmäcker sind grundverschieden.

Was der Eine als wahre Schönheit empfindet, kann für den Anderen unschön - wenn nicht sogar hässlich oder abstoßend wirken.

Und dennoch:
Die Schönheit ist für viele Menschen sehr wichtig.

Auf der Jagd nach eigener Schönheit wird im Spiegel selbstkritisch jedes Fältchen, jeder Pickel und jedes überflüssige Gramm be- und verurteilt.

Findest Du die Nase als zu lang, zu dick oder zu breit oder bist Du unzufrieden mit dem Schwung Deiner Augenbrauen. Stehen Deine Ohren zu weit vom Kopf ab?
Sind Deine Lippen zu schmal oder zu breit, um Dein Schönheitsideal zu erfüllen?
Oder möglicherweise hast Du an Deinen Hüften, Taille oder Schulterpartie etwas zu verbessern und versuchst das mit "raffinierter" Kleidung kaschieren?

Nobody is perfect.

In jedem Gesicht und an jedem Körper gibt es (selbst nach mehreren operativen Eingriffen) Details, die einem perfekten Ideal nicht entsprechen.

Zum Glück nehmen die anderen Dich nicht als Nase, Mund, Ohren oder Beine wahr, sondern als komplexen, ganzen Menschen, den es nur ein einziges Mal in dieser (Deiner) Ausführung und Form gibt.
Deine Schönheit wird im Großen und Ganzen - aber nicht in Details und Kleinigkeiten wahrgenommen.

Nur wenn es Dir gelingt Dich in Deiner Gesamtheit als schön zu empfinden, werden auch andere Menschen Deine Schönheit entdecken und wahrnehmen.

Selbstzweifel lösen Unsicherheit aus und weisen dadurch Andere direkt auf "versteckte Mängel" hin.

Falls Du bald eine Verabredung oder einen Termin hast, bei dem es Dir besonders wichtig ist "schön" zu sein, kann dir vielleicht der folgende Tipp helfen:

Mein Schönheitstipp (Zeitbedarf etwa 120 Minuten):
  • Schaumbad:
    Benutze einen guten Duft - und lass Deinen Körper vom angenehm warmen Wasser umspielen. Manche Menschen bevorzugen romantische Beleuchtung (Kerzenschein) - ich empfehle Dir, Dich tief zu entspannen und Deine inneren Kerzen in Form von schönen Traumbildern anzuknipsen. (ca.30 Min.)
  • Haare:
    Bevor Du aus der Wanne steigst solltest Du daran denken Dein Haar zu waschen und mit einer Pflegekur zu verwöhnen. Lege ein Handtuch um und lass die Kur wirken, während Du mit Deinem Schönheitsprogramm fortfährst. (ca. 5 Min.)
  • Ruhe:
    Schlüpfe in einen (möglichst warmen) flauschigen Bademantel und mach es Dir auf einer Liege oder im Bett gemütlich. Jetzt hast Du Zeit um Deine Seele auf der Alpha-Ebene baumeln zu lassen. Stell Dir Deine Verabredung (mit allen verfügbaren Sinnen) so vor, wie Du sie gern später tatsächlich erleben möchtest. (ca. 15 Min.)
  • Creme:
    Creme Deinen Körper beginnend von den Zehenspitzen bis zum Hals mit einem wohlriechenden Duft ein. Dabei hast Du eine gute Gelegenheit Dich bei Deinen Körperteilen zu bedanken, dass sie so perfekt und gut für Dich funktionieren. Stell Dir dabei vor, wie jede einzelne Deiner Körperzellen dabei lächelt und sich über Deinen Dank freut. (ca. 5 Min.)
  • Nägel:
    Spüle Deine Haarkur aus - und widme dann Dich Deinen Zehen- und Fingernägeln. Benutze Lack wenn Du möchtest. Wähle die Farbe nach Deiner Stimmung und der Kleidung aus, die Du später tragen möchtest. (ca. 15 Min.)
  • Ruhe:
    Während Deine Nägel trocknen, kannst Du nochmal ein bißchen "abhängen" und Dich dabei ausruhen. (Du kannst Dich so oft Du magst auf die Alpha-Ebene begeben). (ca. 10 Min.)
  • Make-up, Haardesign:
    Style Dich so, wie Du Dich schön findest. Vorsicht: Keine gewagten Versuche vor einer wichtigen Verabredung. Manchmal ist weniger einfach mehr ;-) (ca. 20 Min.)
  • Kleidung:
    Ebenso wie beim Make-up solltest Du hier nicht herumprobieren, sondern lieber auf Nummer sicher gehen. Wähle Deine Kleidung nach Anlass und Deinem Geschmack aus. Für Deine Schönheit ist es entscheidend, dass Du Dich in Deiner Haut und Deiner Kleidung wohl fühlst. Was Deiner/m Freundin/Freund steht, muss nicht unbedingt auch für Dich geeignet sein. (ca. 10 Min.)
  • Finish:
    Betrachte Dich im Spiegel und sprich folgende Affirmation mehrmals hintereinander:
    "Ich bin schön, so wie ich bin.
    So wie ich bin, gibt es keinen anderen Menschen auf dieser Erde.
    Ich bin dankbar dafür, dass ich mich, so wie ich bin, annehmen und lieben kann und dass auch andere Menschen mich und mein Aussehen ebenso annehmen und lieben.
    Ich freue mich auf meine Verabredung!"
    (ca. 10 Min.)
Ich wünsche Dir ein erfolgreiches Date und Begegnungen mit Menschen, die alles Liebenswerte wahrnehmen und sich daran erfreuen.

Besser und besser,
Gaba

Kommentare:

Ray Gratzner hat gesagt…

Liebe gaba, du bist eine echte Frau der Tat 8persönliche Meinung von mir). Ich denke ergänzend zu all den wahren und guten Dingen die du gesagt hast, ist das Wohlbefinden der Schlüssel zur Schönheit, ich habe noch nie einen Menschen als häßlich empfunden, der Wohlbefinden ausstrahlte.
Better and weller;-)

Gabaretha hat gesagt…

Lieber Ray,
danke für das hübsche Kompliment! Frau der Tat gefällt mir super! Und wie immer sprichst Du sehr weise: das Wohlbefinden ist wahrscheinlich der Schlüssel zu aller Schönheit.
Vielen Dank für Deine lieben Worte.
Liebe Grüße aus dem heute regnerischen Bayernland,
besser und besser,
Gaba

Andreas hat gesagt…

Amerikanische Wissenschaftler haben sich mit Models beschäftigt. Sie wollten wissen, ob ein Leben als Berufsschönheit glücklich macht und stellten fest, dass die hoch bezahlten Schönen insgesamt nicht zufriedener sind als andere. Und mehr noch: Das Ergebnis schürt den Verdacht, bei einem Schönheitswettbewerb zu gewinnen, sei allenfalls der erste Schritt zum Miss-Erfolg.

Die Forscher ließen Models und Angehörige anderer Berufsgruppen Fragebögen zu Lebenszufriedenheit, körperlicher und psychischer Gesundheit sowie zu subjektiven Glücksgefühlen ausfüllen. Dabei schnitten, so stand es im Magazin „Psychologie heute“, die Laufstegerfahrenen deutlich schlechter ab.

Das Ergebnis zeigte zwar, dass beide Gruppen körperlich gleich gesund waren, aber die Models zeigten sich psychisch weniger stabil als andere. Außerdem stellte sich heraus, dass sie sehr gefühlsbetont reagieren, eher exzentrische und ichbezogene Einzelgänger sind, sich weniger anpassen und zu Misstrauen neigen.

Die Wissenschaftler sind der Auffassung, der Beruf mache es den Profi-Models schwer, gut für sich zu sorgen. „Sie fühlen sich möglicherweise seltener kompetent, weil viele ihre Qualitäten wie Intelligenz und Charakterstärke in ihrem Beruf kaum gefragt sind.“ Enge menschliche Verbindungen kämen bei Models zu kurz, weil sie viel auf Reisen seien. Stattdessen gingen sie häufig oberflächliche Kontakte ein. Ferner komme ihr Bedürfnis, autonom zu handeln, „viel zu kurz, weil Models sowohl auf dem Laufsteg als auch vor der Kamera meist auf Anweisung handeln – angefangen bei dem, was sie anziehen, über die Art, sich zu bewegen, bis zu den Posen, die sie ausführen.“

Gabaretha hat gesagt…

Lieber Andreas,
vielen Dank für Deinen Besuch und Deinen Kommentar.
Ich kann mir gut vorstellen, dass es durchaus viele Schattenseiten beim "Traumberuf" Model gibt. Vor vielen, vielen Jahren habe ich auch in diese Welt ein bisschen hineinschnuppern dürfen. Aber zum Glück (aus heutiger Sicht) war ich ein paar Zentimeter zu klein ;-).
Ich wünsche Dir eine entspannte und gute Woche,
alles Liebe,
Gaba

Bitte bewerte mich!

powered by

"Bunte Wapperl"

Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de Psychology Blog Directory BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Webkatapult.de Blog Directory & Search engine Blogverzeichnis Development and Growth Blogs - Blog Catalog Blog Directory Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Weblogs Directory Gesunder-Mensch.de Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst Blog Verzeichnis Add to Technorati Favorites Online Marketing
Add blog to our directory.