7. Juli 2009

Träumst Du mit mir?


Träumst Du manchmal vor Dich hin?
Hast Du einen Lieblingstraum, den Du immer wieder weiter träumst?
Wie siehst Du Dich, in Deinen Träumen?

Sehr häufig werden in unserer schnelllebigen Zeit (2.0) Träume als unnütz empfunden und sind unerwünscht.
Die Bezeichnung "Träumer" wird häufig abwertend oder sogar als Schimpfwort benutzt. ...und auch in Schulzeugnissen ist die Bemerkung "verträumt" in den wenigsten Fällen als positives Bewertungskriterium gemeint.

Hältst Du Träumen für pure Zeitverschwendung?


Meine Meinung:
Träume sind kreativ und wertvoll.
Viele Erfinder und erfolgreiche Menschen verfügen über eine ausgeprägte Fähigkeit zu träumen und schöpfen aus der Phantasie neue Ideen und Möglichkeiten.
Verbesserungen werden häufig in Träumen geboren und erst dann im Alltag umgesetzt.

Viele wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass durch Träumen Stress abgebaut und Angst reduziert werden kann.

An Deinen Träumen kannst Du wachsen und neue Kraft und Energie für Deine Aufgaben schöpfen.
Während Du vor Dich hin träumst, befindest Du Dich meist ganz natürlich auf der Alpha-Ebene und kannst "ganz nebenbei" viele wichtige Informationen und Hinweise aus Deinem inneren Bewusstsein erhalten.

Hast Du Lust ein bisschen mit mir zu träumen?

Schließe bitte Deine Augen und atme tief ein...und langsam wieder aus.
Stell Dir vor, Du liegst am Strand.
Die Sonne scheint und Du fühlst ihre wärmenden Strahlen auf Deiner Haut.
Ein sanfter Wind streicht über Deinen Körper und verschafft Dir angenehme Frische.
Bleib ganz ruhig und entspannt liegen und lausche ein wenig.
Was für Geräusche kannst Du am Strand hören?
Hörst Du das Meer? Kannst Du hören, wie die Wellen an den Strand aufschlagen?
Wie weit entfernt ist das Meer von dem Platz wo Du liegst?
Versuche Dich an dem Meeresgeräusch zu orientieren.
Welche anderen Geräusche nimmst Du wahr?
Möwen? Spielende Kinder? Der Wind der sich in einem Segel spielt?
...und jetzt streck bitte einfach mal Deine Hand aus...und greife in den warmen Sand.
Kannst Du den Sand zwischen Deinen Fingern fühlen?
Atme jetzt bitte wieder tief ein...und schnuppere....
Was riechst Du?
Kannst Du das Salz des Meeres riechen? Gibt es andere Gerüche, die Du wahrnimmst?
Vielleicht riechst Du die Sonnencreme...oder den Duft von Palmen?

Tauche tief ein in das Bad Deiner Sinne ...und nimm die ganze Vielfalt wahr, die Dir ein verträumtes Sonnenbad am Strand schenkt. Lass Deine Phantasie spielen und erinnere Dich an die herrlichen Bilder, die in Deinem inneren Bewusstsein schlummern.

In wenigen Minuten, wirst Du Dich tief entspannt und wohl fühlen...und kannst dann wieder ausgeruht und mit voller Konzentration den Herausforderungen Deines Alltags gegenüber treten.

Ich wünsche Dir angenehme Träume, mit schönen Bildern und guten Gefühlen, die Du alle in Deine tägliche Welt mitbringen kannst.
Besser und besser,
Gaba

Kommentare:

Claudia Nora hat gesagt…

Liebe Gaba,

ich träum hier gerne mit Dir mit und träume überhaupt sehr gerne.
Ich denke, der Körper unterscheidet auch nicht, ob es real passiert oder nur in der Vorstellung. Die körperliche Reaktion darauf findet auf jeden Fall statt; so wie mir das Wasser im Mund zusammenlaufen kann, nur beim Gedanken an ein leckeres Essen oder die Entspannung am Strand.
Vielen Dank für Dein Stranderlebnis :-)

Ich wünsche Dir einen traumhaft schönen Tag
liebe Grüße
Nora

Dori hat gesagt…

Liebste Gaba,

sehr schön! Diese Vorstellung oder dieser Traum gehört zu meiner täglichen Meditation dazu. Das einzige was fehlt sind die Delphine im Wasser, die miteinander spielen und fröhlich "schnattern".

Ich wünsche Dir einen schönen Tag bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein

Dori

Babsi hat gesagt…

liebe gaba

ja ich bin ein träumer durch und durch. früher bekam ich das gern mal sehr verächtlich vorgehalten. doch viele meiner träume habe ich bis heut behalten, neue kamen dazu....so schön und bunt und voller harmonie, wie der sandstrand an den du mich gerade gebracht hast
ich danke dir :))))

liebste sonnige grüße zu dir von babsi

andrea2007 hat gesagt…

Liebste Gaba, ich hab mir eine Zeitlang nicht erlaubt, zu träumen... Zum Glück hab ich wieder zu meinen Träumen zurückgefunden!

Ich finde Träume ganz ganz wichtig, denn auch sie zeigen mir, wohin ich möchte. Und wenn ich diese Träume mit Gefühl fülle, höre schmecke rieche fühle, dann mache ich mir sozusagen den Weg frei dahin...

Danke für Deine schöne Reise an den wundervollen Nordseestrand, ich konnte mich sogar mit offenen Augen (weil ich ja lesen "musste") dorthin versetzen und die salzige Luft riechen und schmecken und die Möwen kreischen hören...

Allerliebste Grüsse Andrea

Gabaretha hat gesagt…

Liebe Nora,
liebe Dori,
liebe Babsi,
liebe Andrea,

vielen Dank, dass Ihr mit mir träumt. Gemeinsam zu träumen hat für mich eine wunderschöne und Harmonie-verbreitende Wirkung.
...und wenn ich gerade so aus dem Fenster seh, geh ich lieber wieder an den Strand.
Im Isartal hängen mal wieder graue Wolken am Himmel und über Wassermangel können wir uns augenblicklich wirklich nicht beklagen.
Wir sehen uns in unseren Träumen!
Viele liebe Grüße aus dem Isartal,
besser und besser,
Gaba

Bitte bewerte mich!

powered by

"Bunte Wapperl"

Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de Psychology Blog Directory BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Webkatapult.de Blog Directory & Search engine Blogverzeichnis Development and Growth Blogs - Blog Catalog Blog Directory Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Weblogs Directory Gesunder-Mensch.de Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst Blog Verzeichnis Add to Technorati Favorites Online Marketing
Add blog to our directory.