17. Juli 2009

In Stein gemeißelt?


Was glaubst Du?
Woher kommt dieser Glaube?

Was bringt Dich dazu dies zu glauben?

Was könnte Dich davon überzeugen, Deinen Glauben zu verändern?


Sicher ahnst Du jetzt schon, worauf ich mit meinen Fragen hinaus will.
In den oben stehenden Fragen geht es um Gedanken, die Dich je nach Deiner persönlichen Vorliebe unterstützen oder auch hindern.

Jeder Mensch trägt eigene Glaubenssätze in seinem Inneren, die entscheidend dazu beitragen ob Du Dich gut oder schlecht fühlst.

Sind Deine Glaubenssätze unumstößlich? (quasi in Stein gemeißelt)?
Oder ändern sich Deine Glaubenssätze je nach Deinem Wunsch?
Veränderst Du Deine Glaubenssätze nach eigenem Empfinden?

Kannst Du Dich bewusst für neue Glaubenssätze entscheiden?

Wie entsteht ein Glaubenssatz?
  • Eigene Erfahrung
    Vielleicht hast Du in einer ähnlichen Situation eine bestimmte Erfahrung gemacht, die in Deinem Inneren gespeichert ist. Wann immer Du Dich daran erinnerst taucht Deine Erinnerung in Form eines Glaubenssatzes auf.
    Beispiel: Wenn ich heißen Kaffee trinke, verbrenne ich meine Zunge.

  • Beobachtung
    Wenn Du wahr nimmst, wie andere Menschen auf ein bestimmtes Ereignis reagieren, kann daraus ein Glaubenssatz entstehen. Nicht jede Erfahrung muss schließlich selbst durchlebt werden - auch Schlußfolgerungen aus Beobachtungen werden in Deinem Inneren gespeichert.
    Beispiel: Die Herdplatte ist heiß, und wenn Du darauf fasst, verbrennst Du Dich.

  • Hörensagen
    Ein Glaubenssatz kann sehr einfach, wenn Du der Erfahrung eines anderen Menschen lauscht und Glauben schenkst.
    Beispiel: Lesen ist ungesund. Die Schwester meiner Freundin hat sich beim Lesen die Augen verdorben ;-)

  • freie Entscheidung
    Diese Form von Glaubenssatz ist noch relativ jung und breitet sich rapide aus. Ihr liegt die These zugrunde, dass Deine Gedanken Deine Wirklichkeit gestalten.
    Beispiel: Ich liebe und akzeptiere mich so wie ich bin.
Mein Tipp:
Überprüfe immer wieder Deine inneren Glaubenssätze, die Dich zum Handeln oder Stillhalten anleiten. Wähle bewusst Glaubenssätze für Dich, die Dich fördern und Dir gut tun und tausche hinderliche Glaubenssätze gegen bessere aus.

Wenn Du tief entspannt bist, können Deine gewählten Glaubenssätze sehr einfach in tiefere Bewusstseinsebenen sinken und mit dem universellen Gesetz der Anziehungskraft gewünschte Ereignisse (oder Eigenschaften) in Deinen Alltag anziehen.
Auf der Alpha-Entspannungsebene sind Glaubenssätze sehr wirkungsvoll, da in der imaginativen Dimension Deine rechte (verbindende) Gehirnhälfte dominiert und der analytische Verstand (Zensor) der linken Gehirnhälfte kurzzeitig ausgeschaltet bleibt.

Ich wünsche Dir allezeit perfekte Glaubenssätze, die Dein Gewünschtes in Deinen Alltag anziehen,
besser und besser,
Gaba

Kommentare:

Janette hat gesagt…

Schöner Bericht! Ich glaube mehrere Leute sollen ja solche interessante Seiten besuchen.Gut zu wissen.Danke.

andrea2007 hat gesagt…

Liebe Gaba,
das sind wieder sehr wertvolle Gedanken, die Du da mit uns teilst (das ist einer meiner Glaubenssätze-frei gewählt, grins). Ich hab mich grad während meiner Masterarbeit mit Glaubenssätzen beschäftigt.
Ich würde noch unterscheiden in unerwünschte bzw. einschränkende Glaubenssätze und Glaubenssätze, die für mich ok sind.
Wenn ich z.B. glaube, ich könnte nie Fallschirmspringen, dann kann ich damit gut leben.
Wenn ich aber glaube, ich schaffe es nicht, mit einer mir nahe stehenden Person aus meinem direkten Umfeld ein Problem aus der Welt zu schaffen, dann schränkt mich das in meinem Leben sehr ein.

Ich finde es sehr wichtig, seine Glaubenssätze zu überprüfen, da viele ihre Wurzeln in unserer Kindheit haben und manchmal gar nicht unsere eigenen Glaubenssätze sind, sondern die unserer Eltern/Lehrer/Geschwister usw. und wir das gar nicht bewusst erkennen.

Gute Frage dazu sind: Stimmt das wirklich? WER sagt das? Woher kommt dieser Glaube? Was bewirkt er für mich? Möchte ich daran etwas ändern?

Du merkst, ich bin voll im Thema:-)

Bei der Beschreibung "freie Entscheidung" musste ich sehr über Deine Wortwahl schmunzeln, wie schön, dass sich die freie Wahl rapide ausbreitet:-)Meine Gedanken gestalten meine Wirklichkeit: daran GLAUBE ich fest.

Allerliebste Grüsse Andrea

Anonym hat gesagt…

Liebe Gaba,

und somsit sind diese Glaubenssätze lebensgestaltend und haben eine ungeheure Wirkung. Doch leider findet man sie nicht so leicht. Sie können sich auch hinter anderen Glaubenssätzen verbergen und dann findet man sie nie.
Es wäre nun wirklich an der Zeit man würde in Schulen nicht nur altes Wissen lehren sondern auch das neue Wissen. Glaubenssätze auflösen wäre ein wunderbares Ziel.

Vielleicht kannst Du aber auch in Deinem täglichen Blog immer einen Glaubenssatz ansprechen und die Auflösung dazu.

Das wäre eine echte Hilfe für alle und eines Tages werden es mehr und mehr. Vielleicht können ja alle Leser hier zu dem Werk beitragen. Und am Schluss gibt es Gaba`s Glaubensatzbuch - Hilfe zur Selbsthilfe -

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende - liebe Grüsse von Ute

Gabaretha hat gesagt…

Liebe Jeanette,
vielen Dank für Deinen Besuch und Deine freundlichen Worte.
Ich freue mich sehr, wenn meine Gedanken Dir wert scheinen, gelesen zu werden.

Liebe Andrea,
ich sehe, Du hast Dich sehr viel mit Glaubenssätzen und deren Wirkung beschäftigt. Vielen Dank für Deine Ergänzung und Meinung.
Über die guten Fragen zur Auflösung habe ich mal in einem älteren Post http://gaba-ultramind.blogspot.com/2007/04/mentaler-frhjahrsputz.html geschrieben. Wenn Du magst, kannst Du ja mal einen Blick darauf werfen.
Aus meinem heutigen Blickwinkel möchte ich allerdings hinzufügen, dass es zur Auflösung unnützer Glaubenssätze sehr entscheidend ist, ob es gelingt, diese im inneren Bewusstsein zu finden und gegen bessere auszutauschen.
Vielen Dank für Deinen Besuch und Deine lieben Worte.

Liebe Ute,
das wäre schön! Gaba als Jägerin der verborgenen Glaubenssätze - in dieser Rolle fühle ich mich sehr wohl und arbeite tatsächlich auf dieser Weise mit meinen Klienten in persönlichen Gesprächen. Was Deinem schönen Vorschlag leider entgegensteht ist, dass die Glaubenssätze so unterschiedlich und individuell sind, wie die Menschen selbst. Vergleichbar mit einem Fingerabdruck hat jeder Mensch seine eigene Ausprägung durch persönliche Erfahrungen erhalten.
Vielen Dank für Deine Anregung und Deine lieben Worte.

Ich wünsche Euch einen schönen und sonnigen Wochenausklang und glaube jetzt, dass wir alle ein gutes Wochenende erleben werden (positiver Glaubenssatz! ;-)

Sonnige Grüße aus dem schönen Isartal,
besser und besser,
Gaba

andrea2007 hat gesagt…

Liebe Gaba, danke für den Link, unter dem ich dann Deinen interessanten Beitrag gefunden habe, da stimme ich auch mit Dir überein.

Ich habe erlebt, dass es oft schon genügt, Glaubenssätze zu "entlarven", oft jedoch- wie Du auch schon sagst- diese "aufgelöst" oder ausgetauscht werden, und damit das nachhaltig passiert, funktioniert das am Besten mit Hilfe des Unterbewusstseins.

Und das Wichtigste, die Person muss zur Veränderung bereit sein, sonst geht gar nichts...

Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende für Dich, Andrea

Bitte bewerte mich!

powered by

"Bunte Wapperl"

Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de Psychology Blog Directory BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Webkatapult.de Blog Directory & Search engine Blogverzeichnis Development and Growth Blogs - Blog Catalog Blog Directory Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Weblogs Directory Gesunder-Mensch.de Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst Blog Verzeichnis Add to Technorati Favorites Online Marketing
Add blog to our directory.