3. April 2008

Verzeihen


Wie reagierst Du, wenn Dir jemand Unrecht tut?
Bist Du beleidigt?
Ärgerst Du Dich?
Denkst Du über eine geeigneten Rache nach?
Oder übst Du Dich lieber im Verzeihen und siehst anderen Menschen ihre Fehler nach?

Heute hatte ich ein interessantes Gespräch mit einer Frau, der es sehr schwer fällt zu verzeihen. Noch vielen Jahre nach dem sie verletzt wurde, trägt sie das Gefühl von Unrecht in Ihrem Bewusstsein und in ihrem Herzen.


Wen verletzt diese Frau durch dieses Verhalten?
Wem hilft sie dadurch?
Welche Konsequenzen hat das für den "Schuldigen"?

Meine Ansicht:
Wer nicht verzeihen kann, verletzt sich ausschließlich selbst.
Ebenso wie beim Ärger bleiben die unguten Gefühle und Schwingungen lebendig in Dir.
Vielleicht hat derjenige, der Dich verletzt hat es gar nicht so gemeint.
Oder möglicherweise hat er längst vergessen, wer Du bist und was er Dir angetan hat?

Im oben beschriebenen Fall quält sich diese Frau seit Jahren mit Rache- und Vergeltungsgedanken, ist oft schlecht gelaunt und fühlt sich schlapp und matt. Anstatt die Gegenwart (hier und jetzt) zu genießen, wendet sie viel Energie und Zeit auf um die negativen Gefühle aus längst vergangenen Zeiten am Leben zu halten und zu schüren.

Wie kannst Du verzeihen?
Verzeihen kann manchmal schmerzhaft sein.
Niederlage, Verletzung, Schmerz und Kummer sind manchmal schwer zu akzeptieren und noch schwerer loszulassen.

Tipp:
Versuche bewusst Deinen eigenen Blickwinkel zu verändern.
Wie kam es zu der Verletzung?
Welche Absicht stand dahinter?
Warst Du persönlich gemeint? Solltest Du verletzt werden, oder war die Verletzung nur eine Art Nebenprodukt einer anderen Aktion?

Verzeihen ist ein Zeichen von Stärke. Nur wer "darüber steht" kann verzeihen. Alte Wunden können leichter heilen, wenn Du in der Lage bist Unrecht und die damit verbundenen negativen Gefühle loszulassen und zu vergeben.


Vergeben heißt nicht vergessen. Durch Deine Verzeihung wird das Unrecht nicht gemildert oder ungeschehen gemacht. Durch Vergebung befreist Du Dich von der Wirkung. Die Energie folgt immer der Aufmerksamkeit.

Vielleicht kann folgende Affirmation hilfreich sein, wenn Du ein Unrecht wieder in die richtige Balance bringen möchtest:
Ich lasse jetzt das Gefühl der Ungerechtigkeit und Verletzung für alle Zeit los und vergebe ... was er/sie mir angetan hat. In meinem Leben ist kein Platz für negative Gefühle und ich entscheide mich ganz bewusst dafür, keine Aufmerksamkeit mehr auf dieses Ereignis zu legen.

Ich wähle stattdessen Frieden und sorge dafür, dass ich mich wohl fühle.

Ich wünsche Dir einen schönen Tag ohne belastende Gefühle.
Besser und besser,
Gaba

Kommentare:

Ray Gratzner hat gesagt…

Liebe gaba,

verzeihen ist mitunter gar nicht so einfach, vor allem wenn man an den anderen die Erwartung hatte, dass er sich anders hätte verhalten können. Bei Wildfremden fällt mir das vielleicht noch einfacher als in meinem persönlichen Umfeld. Da mischt sich zum Verletztsein schlicht auch die Enttäuschung über die menschlichen Einbahstraßen, die in der Regel etwas von einem wollen.
Toller Post, sehr wertvoll in meinen Augen

Gabaretha hat gesagt…

Lieber Ray,
auch mir fällt es manchmal nicht leicht loszulassen. Aber ich habe gelernt, das sich durch Verzeihen die negativen Auswirkungen eines Unrechts deutlich mildern. Das Leben ist um so viel angenehmer, ohne belastende Gefühle.
Vielen Dank für Dein positives Feedback.
Alles Liebe,
Gaba

Bitte bewerte mich!

powered by

"Bunte Wapperl"

Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de Psychology Blog Directory BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Webkatapult.de Blog Directory & Search engine Blogverzeichnis Development and Growth Blogs - Blog Catalog Blog Directory Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Weblogs Directory Gesunder-Mensch.de Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst Blog Verzeichnis Add to Technorati Favorites Online Marketing
Add blog to our directory.