6. April 2008

Gesundheit ist das höchste Gut!


Wie wichtig ist das Thema Gesundheit für Dich?

Was unternimmst Du um Dich fit und gesund zu erhalten?

Wie viel Zeit wendest Du durchschnittlich für Deine Gesundheit auf?


Gerade eben, im Autoradio, habe ich eine Nachricht gehört, die mich gleichermaßen verblüfft wie entsetzt hat.


Zur Eröffnung der bundesweiten ökumenischen Woche in Würzburg unter dem Motto: "Eine Woche für das Leben" prangern Spitzenvertreter beider Kirchen den "Gesundheitswahn" an. Nach Auffassung der Bischöfe nimmt körperliche Fitness und Sorge um äußerliches Wohlbefinden zu großen Raum im Bewusstsein der Menschen ein.
Besorgnis äußerten sie darüber, dass das seelische Wohlbefinden dabei auf der Strecke bliebe.
Genauer nachlesen kannst Du das hier.

Meine Ansicht:
Körperliche Gesundheit und körperliches Wohlbefinden sind Voraussetzung für eine gesunde Seele.
Besonders durch gezielte Vorbeugung lassen sich viele Krankheiten und Leiden verhindern.
Nach aktuellen Forschungsergebnissen entstehen 80% aller Krankheiten durch zu viel Stress und ein Defizit an Entspannung.
Über Krankheitsverlauf und Genesung entscheidet häufig die eigene Denkweise und das Verhalten.
Körperliche und seelische Gesundheit sind eng miteinander verbunden.

Welcher Zweck lässt sich hinter dieser Warnung der Bischöfe vermuten?
Sind kranke Menschen möglicherweise eher bereit sich in den Schoß der Kirche zu begeben?
Sollen wir zurück ins geistige Mittelalter versetzt werden, wo jegliches Leiden als unabänderliche Gottesentscheidung angesehen wurde?

Gott hat uns einen Verstand gegeben, damit wir ihn auch benutzen.
Davon sind hohe Kirchenmänner nicht ausgenommen!

Die Entscheidung für Dein Leben und auch wieviel Zeit Du für Deine körperliche Gesundheit und Dein Wohlbefinden aufwenden möchtest triffst (wie alle anderen Entscheidungen) Du.

Denn Du trägst auch die Konsequenzen und die Verantwortung für Dein Handeln.

Nach meiner Auffassung gäbe es weit hilfreichere Themen, mit der sich die Spitzenvertreter der Kirchen während einer "Woche für das Leben" befassen könnten.

Wie denkst Du darüber?

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag und eine starke Gesundheit in Deiner körperlichen, geistigen und seelischen Mitte.
Besser und besser,
Gaba

Kommentare:

Ray Gratzner hat gesagt…

Liebe Gaba, gesunde Menschen mit einem kraftvollen Ego, sind vielleicht nicht auf die Fürhung durch einen katholischen Guruji angewiesen. Auf alle Fälle ist es gute katholische Tradition genau das mit einem Schuldgefühl zu belegen, was Spaß macht. Ergo ich mache Dir ein Schuldgefühl beim Essen, Sport treiben etc..
Da eins der Erfolgsrezepte der Kirche in der Vergangenheit war, Dinge einfach Jahrhundert um jahrhundert zu wiederholen, dann glaubt es schon einer, glaube ich nicht in diesem Jahrhundert noch einen Wendung zu erleben.

Dori hat gesagt…

Liebe Gaba,

nach meiner Meinung beschäftigen sich zu viele Menschen mit dem Thema "Abnehmen" und nicht mit dem Thema "Gesundheit". Damit ist wohl die äußerliche Gesundheit in diesem Artikel gemeint, jedenfalls interpretiere ich das so. Schlanksein = Gesundsein. Aber das ist nur die Optik und sagt nichts aus über das Innenleben. Mir geht dieser ganze Diäten- und Fitness-Studio-Wahn und dieses Gejammere der Menschen, sie seien ja eigentlich zu dick, dermaßen auf die Nerven inzwischen, dass ich darüber posten musste:
http://www.chakrablog.de/2008/03/18/wenn-ich-ein-ausserirdischer-waere/

Wenn ich mich gesund ernähre, wenn ich mich regelmäßig bewege und auch regelmäßig Seelenhygiene betreibe, wenn ich mich mit positiven Menschen umgebe und Energiefressern aus dem Weg gehe und Negativstress, so weit es geht vermeide, dann bin ich auf allen Ebenen gesund, und strahle das auch aus.

Sonnige Grüße ins schöne Isartal sendet Dir

Dori

Anonym hat gesagt…

Deine Ansicht:
Körperliche Gesundheit und körperliches Wohlbefinden sind Voraussetzung für eine gesunde Seele.

Meine Ansicht:
Anders herum! Eine gesunde Seele ist Voraussetzumg für körperliche Gesundheit und Wohlbefinden!

:-)

Gabaretha hat gesagt…

Lieber Ray,
für mich ist jede Form der Verbesserung der Lebensumstände ein Schritt in die richtige Richtung. Umsomehr entsetzt mich die Auffassung der Kirchenfürsten, dass zu viel Aufmerksamkeit auf die Gesundheit gelegt wird.

Liebe Dori,
beim Kult ums Abnehmen stimme ich Dir zu. ...und nach dem universellen Gesetz der Anziehungskraft wird durch die Aufmerksamkeit auf das Gewicht das krasse Gegenteil produziert.
Andererseits gibt es auch Menschen, die beständig für Drei essen und sich wundern, warum sie zu viele Kilos auf die Waage bringen.
Für mich liegt die Lösung (wie immer) in der Mitte.

Liebe/r Unbekannt,
was war zuerst da? Die Henne oder das Ei? Gesunde Seele und gesunder Körper sind beide wichtig, damit Du Dich wohl fühlen kannst.
Viele körperliche Krankheiten entstehen durch das Denken und die Psyche. Wer über eine gesunde Seele und Denkweise verfügt, wird ganz sicher auch auf einen seinen Körper achten. Und daran finde ich nach wie vor nichts verwerfliches.

Liebe Grüße aus dem wolkenverhangenen Isartal,
besser und besser,
Gaba

Norbert Glaab hat gesagt…

Da könnten wir jetzt philsophieren.
Das mit der Henne und dem Ei hinkt hier.
Am Anfang war das Wort, oder genauer, der Gedanke.
Woher kommt der Gedanke? Also ist es schon eher der -falsche- Gedanke, der den Körper schädigt.
Da nur 5% unserer Gedanken bewusst sind, was machen dann die anderen 95%?
Da ich nicht Zufall glaube, gibt es bestimmt auch hierfür eine Erkenntnis. Oder? Sonst wären wir dem Zufall ausgeliefert.
Das habe ich an mir und an vielen Klienten bis heute schon besser erlebt.
Es könnte auch so sein, dass unsere Gedanken nur Interpretationen aus vorhanden Informationen sind.
Wenn wir diese Interpretationen ändern, verändern sich unsere Gedanken.
Das würde wiederum für das Erkennen sprechen. Mensch, erkenne Dich selbst.
Glück und Unglück sind immer außerhalb von Körper Geist und Seele. Die Interpretation im Kopf macht es erst zu dem was wir erkennen.

Auf neue Erkenntnisse
Norbert:-)

Gabaretha hat gesagt…

Lieber Norbert,
gut gesagt, danke für die Erinnerung. Alles beginnt mit dem eigenen Gedanken.
Den Gedanken, dass führende Kirchenmänner versuchen Menschen davon abzuhalten, ihre Energie auf die Gesundheit zu legen, finde ich unverantwortlich (und falsch).
Mehr wollte ich eigentlich gar nicht ausdrücken.
Danke für Deine Worte,
Erkennende Grüße,
Gaba

Bitte bewerte mich!

powered by

"Bunte Wapperl"

Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de Psychology Blog Directory BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Webkatapult.de Blog Directory & Search engine Blogverzeichnis Development and Growth Blogs - Blog Catalog Blog Directory Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Weblogs Directory Gesunder-Mensch.de Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst Blog Verzeichnis Add to Technorati Favorites Online Marketing
Add blog to our directory.