22. Oktober 2009

Opfer, Täter oder Erbsenzähler?


Bringst Du häufig Opfer?
Glaubst Du, dass Du Opfer bringen musst, um Deine Ideale und Ziele zu verwirklichen?

Bist Du ein Mensch der Tat?
...oder lässt Du einfach tatenlos alles geschehen, was geschieht?

Zu diesen Fragen hat mich heute ein Gespräch mit einem Menschen inspiriert, der sich sehr spirituell glaubt.

Viele Religionen haben über unvorstellbar lange Zeit ein Dogma verbreitet, dass es als Zeichen hoher Erkenntnis und Weisheit gilt, alles klag- und fraglos zu akzeptieren, was geschieht.
Erleuchtung, das Ziel vieler Glaubensgemeinschaften, kann nach diesem Glaubenssatz nur erlangt werden, wenn der "unwürdige" Mensch alle Wünsche und Ziele aufgibt und sich einem unausweichlichen Schicksal fügt.
Für die weniger Erleuchteten wurde noch die spirituelle Möglichkeit des Opferns eingeräumt, um brennende Wünsche auszusprechen oder vollbrachte Sünden zu sühnen.
In den Glaubensschriften aller Religionen gibt es zahllose Beispiele dafür.

Hältst Du es für möglich, dass Gott (Universum, höhere Intelligent etc.) mit den Menschen Tauschgeschäfte anstrebt?
Denkst Du, dass die hohe Schöpfungskraft irgendwo in Manier eines Erbsenzählers sitzt und darüber entscheidet, welcher Opferpreis dafür angerechnet werden kann, Dir eine Verfehlung zu verzeihen?

Wer entscheidet, dass es nicht Recht ist, sich etwas zu wünschen?

Wer ist verantwortlich für Deine Gedanken, Worte und Taten?

Meine Meinung:

Alles was uns umgibt ist Energie.
...und Energie folgt bekanntlich der Aufmerksamkeit!

Missgeschicke, unerwünschte Ereignisse, Rückschritte und auch Fehlentscheidungen gehören zum Leben ebenso wie Freude, Leichtigkeit und Erfolge.

Das was Du heute erlebst, ist ausschließlich das Ergebnis aus Deinen eigenen Gedanken und den Entscheidungen, die Du in der Vergangenheit getroffen hast.
...und Deine Gedanken und Entscheidungen von heute, werden ebenfalls wieder Ergebnisse produzieren...

Mein Tipp:
Fang jetzt sofort an - und übernimm bewusst die Verantwortung für alles was Du denkst und tust.

Entscheide Dich bewusst für Freude, Liebe, Wohlgefühl und Wohlstand.
Verschenke keine wertvolle Zeit, indem Du die Verantwortung auf irgendwelche Dogmen, Spielregeln oder unsichtbare Erbsenzähler überträgst.
Besser:
Erkenne was ist - mit allen Vorzügen und Nachteilen.
Erzeuge positive Energie und lenke Deine Aufmerksamkeit auf alles was Dir lieb, wertvoll und wünschenswert erscheint.

Affirmation:
Ich bin dankbar, dass ich mich im Fluss des Lebens vorwärts bewege.
Ich bin verbunden mit allem was ist, was war und was irgendwann sein wird.
Ich wähle bewusst Güte, Liebe, Freude und Wohlgefühl und lade sie in mein Leben ein.
Ich richte meine Gedanken auf meine eigenen Werte, Wünsche und Ziele.
Ich übernehme die volle Verantwortung für alles was ich denke, rede und tue und stelle mich mit Freude meinen Herausforderungen.
Ich liebe mein Leben und mein Leben liebt mich.

Ich wünsche Dir viele wundervolle Ereignisse, die aus Deinen eigenen Gedanken, Worten und Taten entstehen.
Besser und besser,
Gaba

Kommentare:

Dori hat gesagt…

Liebe Gaba,
tja.........gerade eben hatte ich ein Telefonat, wo ich wieder einmal dachte: Rede ich eigentlich chinesisch? Ich habe zur Zeit das Gefühl, dass ich nicht VERSTANDEN werde. Ich sage etwas, und mein Gegenüber VERSTEHT mich nicht. Ich bleibe bei MIR, übernehme die VERANTWORTUNG für das, was ich sage, was ich tue. Und genau DIES gefällt anderen MENSCHEN nicht.
Ist das der Fluß des Lebens? Oder eine LERNAUFGABE?
Nächtliche Grüße ins schöne Isartal,
Dori :-)

Babsi hat gesagt…

liebste gaba

der post von dir ist wohl auch ein zeichen für mich, wieder mal etwas die richtung zu ändern und den blick wieder zur sonne zu richten. früher als kind dachte ich wirklich auch, dass ich nur unter bestimmten benimmregeln glück vom lieben gott erwarten darf.
wir hatten sogar ein spiel in der klosterschukle, dass wenn ich zb gewisse aufgaben erledige eine stufe höheer ins himmelreich komme.

ich verfüge über eine große macht und werde sie auch nutzen
allerliebste grüße aus dem abendlichen wien
babsi

Gabaretha hat gesagt…

Liebe Dori,
vielen Dank für Deinen Kommentar. Nein, Du sprichst nicht chinesisch - wenn doch, so hab ich wohl ganz plötzlich gelernt chinesisch zu verstehen.
Kommunikation ist häufig mit Anstrengung verbunden ;-) - aber die Anstrengung lohnt sich vielfach für das wunderschöne Gefühl sich verstanden zu fühlen und andere zu verstehen.
Wir lernen ja nie aus ;-))
Sonnige Grüße und gute Besserung ins schöne Neuss,

liebe Babsi,
Dein letzter Satz gefällt mir ganz besonders. Ja, Du verfügst über eine große Kraft (und Macht) und hast gelernt sie zu nutzen und anzuwenden. Es ist super, wenn Du Dich daran erinnerst und Schritt für Schritt gehst um Deine Fähigkeiten zum Wohler aller Beteiligten zu nutzen.
Sonnige Grüße ins himmlische Wien,

besser und besser,
Gaba

Bitte bewerte mich!

powered by

"Bunte Wapperl"

Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de Psychology Blog Directory BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Webkatapult.de Blog Directory & Search engine Blogverzeichnis Development and Growth Blogs - Blog Catalog Blog Directory Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Weblogs Directory Gesunder-Mensch.de Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst Blog Verzeichnis Add to Technorati Favorites Online Marketing
Add blog to our directory.