16. September 2008

Chronischer Zeitmangel oder Langeweile?


Hast Du zu wenig Zeit?
Ist Dein Tag zu kurz, um all das tun zu können, was Du Dir vornimmst?
Ist Deine Zeit immer zu knapp für all das Schöne, das Du gerne tun möchtest?

Oder hast Du alle Zeit der Welt?

Um chronischen Zeitmangel zu beheben gibt es nach meiner Auffassung zwei probate Möglichkeiten:

Entweder Du nimmst Dir bewusst wenig vor und sagst viele Deiner Verpflichtungen einfach ab

oder Du nutzt die vorhandene Zeit positiv aus und kategorisierst Deine Aufgaben nach eigenen Vorstellungen.

Was ist dringend?

Was hat noch Zeit?

Was ist unwichtig?

Jeder Mensch hat pro Tag vierundzwanzig Stunden zur Verfügung.
Der Unterschied liegt allein darin, wie Du mit Deinen vielfältigen Aufgaben und Tätigkeiten umgehst.

Stell Dir doch einfach mal vor, Du wärst auf einer einsamen Insel und hättest Unmengen Zeit zur Verfügung.

Keine Arbeit, kein Freizeitstress, kein Haushalt, der nach Erledigung schreit und keinerlei Ablenkungen durch Telefonklingeln oder unangemeldete Besuche.

Endlos langweilig, nicht?
Chronische Langeweile ist keine Alternative zum Zeitmangel.

Nach meiner Meinung ist auch ein Zuviel an Zeit ebenso stressig wie der chronische Zeitmangel.
Wie immer liegt für mich der richtige Weg in der "goldenen Mitte".

Wie kommt es also, dass manche Menschen viel Zeit haben, während andere ständig abgehetzt in Zeitnot von Termin zu Termin eilen?

Vielleicht können Dir folgende Tipps beim entspannten und bewussten Umgang mit Deiner Zeit helfen:
  • Zeitmanagement
    Du bist verantwortlich dafür, was Du mit Deiner Zeit anfängst.
    Plane Deine Aufgaben nach Wichtigkeit und nimm Dir ganz bewusst auch Freiräume für Entspannung und spontane Aktivitäten. Keine Zeit = nicht wichtig genug.

  • Bewusste Auswahl
    Manchmal ist weniger mehr.
    Beispiel Informationsflut. Wähle bewusst die Medien aus, die Dich informieren sollen. Nicht alle News sind wichtig oder interessant und müssen nicht aus TV, Radio, Zeitung und Internet bezogen werden. Auswahl spart jede Menge Zeit.

  • Kreativität
    Finde kreative Wege um das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden.
    Beispiel: Nutze Wartezeiten oder Zugfahrten für Deine Entspannung oder Weiterbildung. Oder: Auch während des Essens lassen sich häufig gute Gespräche einplanen.

  • Entspannung
    Entspannte Entscheidungen sind besser, als solche, die unter Stress und Zeitdruck getroffen werden.
    Entspannung vermeidet viele Flüchtigkeits- oder Leichtsinnsfehler und spart Zeit für unnötige Korrekturen.

  • Disziplin
    Halte Dich an Deine eigenen Vorgaben. Beende, was Du Dir vorgenommen hast. Unvollendete Werke und Aufgaben münden leicht in der bekannten Volkskrankheit mit dem klingenden Namen "Aufschieberitis".

Ich wünsche Dir viel Zeit für alles was Du gerne tust und was Dich ein Stück zufriedener und glücklich macht.

Mach das Beste aus Deinem Leben!
Besser und besser,
Gaba

Kommentare:

Schaps hat gesagt…

Eigentlich kann ich ja recht gut Zeit planen...also das Management funktioniert bei mir. Aber ich bin dann oft zu faul und höre bei 50% der geplanten Dinge auf...also bei der Disziplin mangelt es mir dann wohl noch etwas :)

aprikose hat gesagt…

liebe gaba,

zeitmangel, ja. meist verplane ich mich, verplane meine ferien und meine freizeit und denke mir immer: das hat ja noch zeit.

und dann fühlt es sich nicht mehr wie freie zeit an, weil auch sie verplant wurde. wann ist freizeit freizeit?

dein beitrag hier hat mir wieder ein wenig geholfen, danke!

liebe grüsse,
aprikose

Gabaretha hat gesagt…

Lieber Schaps,
vielen Dank für Deine Worte. Wie heißt es doch so schön? Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung...vielleicht wäre es hilfreich Deine Planung so zu verändern, dass Du nach der Hälfte schon das gewünschte Ziel erreichst?
Das Wichtigste finde ich ist, dass Du mit Dir selbst zufrieden bist...wenn Du das erreichst passt Deine Planung und Disziplin allemal.

Liebe Aprikose,
vielen Dank für Deinen Kommentar. Für mich liegt der richtige Weg immer in der Mitte. Ich will nicht jede Minute verplanen und andererseits will ich auch Tage nicht nutzlos verstreichen lasse, weil ich mir nichts vornehme...
...und zwischendurch mal zwei Wochen voll Entspannung (wie gerade erlebt) fühlen sich für mich persönlich gut und richtig an.
Ich wünsche Dir den optimalen Zeitplan und viele gemütliche unverplante Zeitfenster.

Alles Liebe aus dem Isartal,
besser und besser,
Gaba

Bitte bewerte mich!

powered by

"Bunte Wapperl"

Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de Psychology Blog Directory BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Webkatapult.de Blog Directory & Search engine Blogverzeichnis Development and Growth Blogs - Blog Catalog Blog Directory Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Weblogs Directory Gesunder-Mensch.de Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst Blog Verzeichnis Add to Technorati Favorites Online Marketing
Add blog to our directory.