16. Juli 2010

Internet - Segen oder Fluch?

Bist Du oft online und nutzt das Internet für Beruf und Freizeit?
...oder empfindest Du die Zeit im Netz eher lästig und unangenehm?
Wirst Du häufig im www fündig?
...oder willst Du lieber gefunden werden?
Hat sich Dein tägliches Leben durch das Internet verändert?

Nach Angabe des statistischen Bundesamts besitzen 73% aller Deutschen Haushalte einen Zugang zum Internet (Quelle 12/2009).

Segen oder Fluch?
Beim Thema Internet scheiden sich viele Geister.
Während manche Menschen vorwiegend das Risiko und die Gefahr für Geist und Körper akzentuieren, nutzen andere die Online-Welt mit Begeisterung in Freizeit und Beruf.
Das Stichwort "sozial media" ist in vieler Munde und Plattformen wie facebook, twitter, XING können noch immer täglichen Zuwachs bei ihren Mitgliedszahlen verbuchen.
...doch alles verändert sich ständig:
Wie in Berichten der vergangen Wochen zu lesen war, denken etwa 60% der facebook-Nutzer wegen mangelhaftem Datenschutz darüber nach, ihre Mitgliedschaft zu löschen. Quelle

Meine Meinung:
Im Internet gibt es viele Möglichkeiten zu entdecken..
Du kannst Informationen erhalten, einkaufen, Angebote suchen, Spielen, Schnäppchen finden, Kontakte zu guten Bekannten pflegen und/oder neue Kontakte knüpfen.
...und das sind nur wenige Beispiele, für die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten, die das Medium Internet seinen Usern rund um die Uhr bietet.

Ich bin dank Internet bereits auf viele interessante Menschen aufmerksam geworden und habe auch schon einige (viele) davon im "richtigen Leben" kennen und schätzen lernen dürfen.
Ich lese sehr viel - auch im Internet - und habe bereits viele interessante Inspirationen und Quellen von wertvollen Informationen für mich entdecken dürfen.
Viele Informationen sind kostenfrei und warten nur darauf gefunden zu werden ;-).

Für mich ist das Internet tatsächlich ein fester Bestandteil meines täglichen Lebens geworden - aber eben nur ein Teil von vielen.
Im anderen Teil meines Alltags gibt es völlig andere Herausforderungen zu lösen und von Angesicht zu Angesicht mit Menschen zu kommunizieren.
...und eine gefühlte Umarmung hat für mich eine andere Qualität, als eine virtuelle ...

Mein Tipp:
Wähle aus, wie viel Zeit Du online verbringen möchtest und bleib authentisch.
Mach Dir bewusst, dass sich hinter Deinen (möglicherweise anonymen) "Kontakten" (ebenso wie Du) ganz normale Menschen mit Wünschen, Zielen und Herausforderungen sind.

Ebenso wie im "real life" triffst Du auch im Internet die Entscheidung, wo Du Dich aufhalten möchtest.
Du wählst aus, mit welchen Themen Du Dich beschäftigen und Deine Gedanken füllen möchtest.
Du entscheidest, ob Du Deine Meinung öffentlich äußern möchtest oder kannst sie auch einfach für Dich behalten.
Du suchst aus, wem Du Deine Daten offen legst und welche Kontakte Du pflegen möchtest.
...und ebenso, wie in der physischen Welt, kannst Du auch in der virtuellen Welt für Dich entscheiden, wann Du genug hast und wieder nach Hause willst.
Zum Fluch verändert sich die moderne Technologie nur dann, wenn Du Dich beherrschen lässt, anstatt Dein Geburtsrecht der Wahlfreiheit auszuüben.
Jeder Computer besitzt schließlich einen Ausschaltknopf und im Zweifelsfall kannst Du einfach Stecker ziehen! (Sehr einfach aber hilft immer!)

Du bist (auch in der virtuellen Welt) der wichtigste Mensch in Dienem Leben!

Ich wünsche Dir gute on- und offline-Gefühle und eine ausgewogene Balance, so dass sich das "Netz" für Dich zur Bereicherung und nicht zur Falle gestaltet..

Besser und besser,
Gaba

Kommentare:

Claudia Nora hat gesagt…

Liebe Gaba,

danke für den schönen Beitrag.
Ich sehe das ganz genauso wie Du.
Und ob Fluch oder Segen: jedes Ding kann zum Guten und auch zum Schlechten verwendet werden. Wir entscheiden selbst, ob Segen oder Fluch :-)

Liebe Sommergrüße aus Baden-Baden
Nora

Gabaretha hat gesagt…

Liebe Nora,
vielen Dank für Deinen Besuch und Deine Zustimmung.
Was ich vielleicht noch hätte anmerken können ist, dass jeder auch die Verantwortung und Konsequenz für sein Handeln im Internet (wie im richtigen Leben) trägt.
Ich denke, das ist ein möglicher Grund, dass die Wahrnehmung und Bewertung (!) zum Thema Internet so unterschiedlich ausfällt.
Hab ein wundervolles und sonniges Wochenende,
besser und besser,
Gaba

Babsi hat gesagt…

liebe gaba

ich sehe es als segen, auvh wenn ich frei zugebe, dass ich mich nanchesmal zu sehr davon beherrschen lasse. auch mich hat das www zu netten menschen wie dich gebracht und so manch netter kontakt entpuppt sich auch schon mal als vertrauensvolle freundschaft.
und ich verwende es auch, um infos zu suchen :)
schön, dich u.a durch das nbet gefunden zu haben
liebe grüße aus wien-umgebung von babsi

Dori hat gesagt…

Liebe Gaba,
ich sitze heute - zum ersten Mal seit längerer Zeit - seit ein paar Stunden schon - vor meinem Laptop und bin im Internet.
Bei mir ist es allerdings so, dass ich "nur" aus bestimmten Gründen ins Netz gehe, manchmal sogar äußerst ungerne, dann wieder liebend gerne.
Meine Gründe sind:
Kontakte zu anderen Menschen (Mails schreiben)
mein Blog - schreiben und bei anderen Bloggern vorbeischauen und kommentieren
wenn ich etwas Bestimmtes wissen möchte
Buchbestellungen - lächel
Bankgeschäfte
und seit heute: Skype. Habe ein funkelnagelneues Headset auf und heute schon einmal über Skype telefoniert - bin tootal begeistert und werde mein Lap jetzt noch mit einer Webcam nachrüsten - freu! - damit mich meine Gesprächspartner genauso sehen können wie ich sie.
Ich wünsche Dir ein superschönes Ultramind-Wochenende und ja - ohne das Netz hätte ich Dich (und viele andere nicht) nicht gefunden und auch nicht Ultramind ESP erlernt - welches ich täglich mehrmals (na ja - 2 Mal) anwende.
Dori

andrea2110 hat gesagt…

Liebe Gaba, ja auch für mich ist das Internt und mein Computer ein wichtiger und bereichernder Teil meines Lebens. Zu anderen Zeiten war es noch wichtiger als heute, denn ich habe einige Dinge damit kompensieren können, die im "richtigen" Leben gefehlt haben, bis ich die Balance wieder gefunden habe, DURCH das Internet und meinen Blog und all die vielen Möglichkeiten, die vielen lieben Menschen, die ich kennengelernt habe, die Chance, Dinge zu bestellen, die ich vor Ort nicht bekam und vor allem, das Finden von Information...
Ganz am Anfang war ich noch in Chats unterwegs, das war die reine Neugier, ich hab nur gute Erfahrungen gemacht, aber als es nicht mehr neu war, hat es mich auch nicht mehr interessiert...

Ich möchte das Internet nicht missen, aber als ich jetzt 4 Tage auf meiner geliebten Insel Juist war, hab ich es in keinster Weise vermisst...

Alles Liebe für Dich, Andrea

Elisabeth hat gesagt…

Liebe Gaba,
deine Gedanken zu diesem Thema sind wunderbar, danke dir - ich kann mich dir nur anschließen. Ich selbst entscheide, wieviel ich wovon haben möchte... Und ich habe im Internet schon so manche bereichernde Begegnung erfahren - mit DIR zum Beispiel! :) Aber auch mit Huna und vielen anderen spannenden Themen.
So viele Geschenke... Und dann bin ich wieder froh, wenn ich das "Kastl" ausschalte und einen ganzen Tag auf dem Berg bin :)
Allerliebste Sonnengrüße zu dir, Elisabeth

Bitte bewerte mich!

powered by

"Bunte Wapperl"

Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de Psychology Blog Directory BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Webkatapult.de Blog Directory & Search engine Blogverzeichnis Development and Growth Blogs - Blog Catalog Blog Directory Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Weblogs Directory Gesunder-Mensch.de Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst Blog Verzeichnis Add to Technorati Favorites Online Marketing
Add blog to our directory.