13. März 2012

Warum ist die Banane krumm?

Warum ist Gras grün?
Warum scheint die Sonne?
Warum bin ich hier?


Viele Menschen fragen häufig nach dem "Warum".
Verändert sich die Krümmung der Banane, wenn Du weißt, warum sie krumm ist?
Was möchtest Du mit der Frage nach dem "Warum" erfahren?
Was verändert sich für Dich, wenn Du weißt, warum eine Banane krumm ist?

Meine Meinung:
Wenn Du Dir Veränderung wünschst, sind Fragen nach dem "Warum" häufig eine Ablenkung vom Wesentlichen..
Das Wissen, warum eine Sache so ist, wie sie ist, macht noch keinen Unterschied.
Die Frage nach dem warum, kann viel Zeit und Energie kosten und unnötig zum Grübeln führen.
Durch das Wissen allein, kann keine Veränderung entstehen.

Beispiel:
Die medizinische Wissenschaft kann in allen Einzelheiten erklären, warum Dein Körper funktioniert.
Nur durch Erklärung verändert sich aber keine Körperfunktion.
Erst durch die Erkenntnis (Diagnose), welche Funktion möglicherweise "anders" (von der Norm abweichend?) ist, kann Veränderung veranlasst werden.
Veränderung entsteht durch Aktion und Reaktion.
Dein Gesundheitszustand lässt sich also erst verbessern, wenn erkannt wird, was ist.

Mein Tipp:
Gute Fragen erzeugen gute Antworten.
Gehe Dingen auf den Grund, indem Du hinterfragst was ist.

Deine Sinne helfen Dir dabei, heraus zu finden, was ist.
Was siehst Du?
Was hörst Du?
Was fühlst Du?
Was schmeckst Du?
Was riechst Du?

Wenn Du alle Sinne benutzt erhältst Du eine Vorstellung von dem, was ist und löst Gefühle in Dir aus.
Deine Wahrnehmung hilft Dir, eine präzise Landkarte von dem Terrain, auf dem Du Dich befindest, anzufertigen.
Mit dem Erkennen was ist tust Du den ersten Schritt zur Veränderung.
Aktion und Reaktion kann in den weiteren Schritten erfolgen.

Übrigens:
Deine sinnliche Vorstellungskraft hilft Dir zu ermitteln, wie Du die gewünschte Veränderung erleben möchtest.  ...und wenn Du weißt wo Du hin willst, lassen sich passende Wege leichter finden.

Ich wünsche Dir viele gute Antworten auf Deine Fragen.
Besser und besser,
Gaba

Kommentare:

Maja hat gesagt…

Die Frage nach dem "Warum" war für mich auf meinem ganz Weg wichtig und sehr hilfreich, weil ihr die allerbesten Kenntnisse vorausgingen.

Es gibt nicht nur die Variante, dass Menschen sich im "Warum" verlieren! Ganz im Gegenteil, muss und sollte man hier erstmal differenzieren, ehe man urteilt.

Es ist immer die Frage, aus welcher Motivation heraus jemand nach dem "Warum" fragt - tut er es im größten Selbstmitleid und dreht sich dabei im Kreis, dann ist es unproduktiv. Tut er es aber in einer gewissen emotionalen Tiefe um die Ursachen herauszufinden, befindet er sich auf dem richtigen Weg - denn nur die Kenntnis der Ursache birgt ein Erkennen und das Erkennen wiederum bringt das Loslassen mit sich und somit Heilung.

Wie gesagt, das geht nicht, solange man noch an der Oberfläche rumdümpelt und sich nur leid tut (was jeder Mensch irgendwann mal tut oder getan hat, aber man kann drüber hinaus wachsen).

Von daher ist die Frage nach dem "Warum" nicht falsch, es kommt nur auf den Hintergrund an!

Gabaretha hat gesagt…

Liebe Maja,
vielen lieben Dank für Deinen schönen und ausführlichen Kommentar.
Natürlich hast Du völlig Recht. Und ich wollte mit diesem Eintrag das "warum" auch nicht be- oder verurteilen.
Richtig oder falsch gibt es für mich gar nicht. Alles was ist, darf sein und ohne die Frage nach dem Warum, wäre die Welt um viele Erkenntnisse ärmer.

Wenn ich allerdings etwas "besser und besser" gestalten möchte - mir Veränderung wünsche - könnte mich die Frage nach dem Warum bremsen und aufhalten. Da empfinde ich es sinnvoller zu schauen, was ist. Und aus diesem Blickwinkel habe ich diesen Eintrag geschrieben.

Vielen Dank für Deine guten Gedanken und dass Du mit mir denkst.
Viele liebe Grüße aus dem Isartal,
besser und besser,
Gaba

Ray Gratzner hat gesagt…

He Mr. Taliman tally me banana, I say hey...

Dein Beitrag hat mich wegen der Banane an Harry Belafonte erinnert und der hat bestimmt eine Menge über Veränderungen in seinem Leben lernen müssen und er hat bestimmt etwas sehr ähnliches gemacht, wie Deine Anregungen hier, um seinen Weg zu gehen.

Klasse Post - Ich lese sie einfach gerne...
Liebe Grüße Rainer

Gabaretha hat gesagt…

Lieber Rainer,
wie schön, dass Du gern hier liest.
Damit machst Du mir eine große Freude.
Ich wünsche Dir einen starken und guten Tag und sende viele liebe Sonnengrüße mit.
Besser und besser,
Gaba

Bitte bewerte mich!

powered by

"Bunte Wapperl"

Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de Psychology Blog Directory BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Webkatapult.de Blog Directory & Search engine Blogverzeichnis Development and Growth Blogs - Blog Catalog Blog Directory Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Weblogs Directory Gesunder-Mensch.de Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst Blog Verzeichnis Add to Technorati Favorites Online Marketing
Add blog to our directory.