1. Mai 2007

Das Streben nach Glück

Bist Du glücklich? Oder strebst Du danach glücklich zu werden?
Vielleicht können Dir nachfolgende Regeln von Burt Goldman (Meditationslehrer, Autor und UltraMind Trainer) einen Hinweis oder Tipp geben, wie Du erreichen kannst, Dich glücklich zu fühlen.
(Ich habe mir erlaubt sie aus dem Englischen nachzerzählen)

1. Wenn Dich etwas glücklich macht, genieße es!
Oberflächlich betrachtet klingt das schrecklich einfach. Aber wenn Du genauer darüber nachdenkst, wirst Du mir wahrscheinlich zustimmen, dass es viele Dinge in Deinem täglichen Leben gibt, die Du gern magst aber nicht genießt. Mögliche Gründe dafür könnten Schuldgefühle oder Ängste sein. Du kannst nicht genießen wenn Du Dich für etwas schuldig fühlst oder Angst verspürst (es vielleicht zu verlieren).

2. Wenn Du etwas nicht magst – vermeide es!
Auch das klingt sehr einfach. Denk einfach mal kurz darüber nach, wie viele Menschen täglich Dinge oder Personen um sich haben, die sie nicht mögen (Arbeit, Chef, Wohnung, Essen, Lebenspartner). „Ich muss diese Arbeit tun, weil ich das Geld brauche“ oder „ich bin mit meinem Partner schon so lange Zeit zusammen“ sind häufige Rechtfertigungen, damit alles „beim Alten“ bleiben kann.. Was denkst Du - wie viele Rechtfertigungen gibt es dafür?

3. Wenn Du etwas nicht magst und nicht vermeiden kannst – verändere es!
Diese Regel ist genau so einfach. Aber genau so schwer wie etwas zu vermeiden ist es, diese Dinge zu verändern. Auch hier werden häufig die gleichen Rechtfertigungen benutzt. (Das Geld, die Zeit, die Sicherheit)

4. Wenn Du etwas nicht magst, nicht vermeiden oder ändern kannst, akzeptiere es!
Akzeptieren – hier findet sich der Haken! Wie kannst Du etwas akzeptieren was Du nicht magst? Kannst Du bedingungslos zustimmen, wenn die Sache Deine Zustimmung überhaupt nicht verdient? Natürlich musst Du nichts akzeptieren, Du kannst auch weiter unglücklich sein.
Die Lösungschlüssel für dieses Problem liegt in der 5 Regel zum Glück:

5. Akzeptiere – indem Du Deine Einstellung veränderst:
Du bist das Ergebnis Deines Blickwinkels und Deiner Einstellung. Es gibt nichts absolut „Gutes“ oder „Schlechtes“ – alles ist abhängig von der Person, die es empfindet – also von Dir.
Deine Erfahrungen, Dein Verhalten und Deine Einstellung sind Teile Deines Verstandes – und wenn es Dir gelingt Deinen Verstand zu meistern kannst Du Deine Einstellung verändern.

Wirst Du glücklich dadurch, dass Du diese fünf Regeln aus Burt Goldmans Feder kennst?
Ich fürchte, allein sie zu kennen, reicht nicht.
Wenn es Dir aber gelingt, Deine Einstellung zu „ungeliebten“ Dingen, Personen oder Tätigkeiten zu verändern, könnte es durchaus sein, dass Du Dich rundum glücklich fühlst, wo ein anderer längst unter der Last seines Schicksals zusammenbricht.

Ich wünsche Dir viel Glück, Geduld und Stärke
besser und besser,
Gaba

Kommentare:

Norbert Glaab hat gesagt…

Hallo Gaba,
das Thema Glück ist ein immer aktuelles.

"Glück ist das Ergebnis von selbstverantwortlichem Handeln."

Soweit meine Erfahrung bis heute.
Damit komme ich sehr gut zurecht.

Gruß
Norbert

Gabaretha hat gesagt…

Hallo Norbert,
das hast Du schön gesagt!
Vielen Dank! Alles Liebe, Gaba

Bitte bewerte mich!

powered by

"Bunte Wapperl"

Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de Psychology Blog Directory BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Webkatapult.de Blog Directory & Search engine Blogverzeichnis Development and Growth Blogs - Blog Catalog Blog Directory Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Weblogs Directory Gesunder-Mensch.de Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst Blog Verzeichnis Add to Technorati Favorites Online Marketing
Add blog to our directory.