4. Oktober 2010

Push and pull! Law of attraction

Nutzt Du das universelle Gesetz der Anziehungskraft?
...oder denkst Du dass das alles nur Humbug ist?
Ziehst Du das, was Du Dir wünscht, in Dein Leben an?
...oder versuchst Du ausschließlich mit Stärke und Willenkskraft Deine Wünsche zu realisieren?

In der letzten Zeit werden viele kritische Stimmen laut, die das "law of attraction" als absurd oder irreal und eine Angelegenheit für Träumer bezeichnen.
...und aus dem Blickwinkel der Besitzer dieser Stimmen ist das für mich sogar sehr leicht zu verstehen und nachzuvollziehen
Vermutlich hat es halt einfach nicht so geklappt, mit den eigenen Wünschen.
Vielleicht ist es eben einfach (Ablenkung, Stress, Druck etc.) nicht gelungen die wenigen Spielregeln zu berücksichtigen und einzuhalten

...und sehr häufig hat man es aus Angst vor Enttäuschung erst gar nicht erst versucht...


Aus meinem eigenen Blickwinkel sieht das allerdings ganz anders aus:
Ich nutze das universelle Gesetz der Anziehungskraft im Alltag ganz selbstverständlich und bin dankbar und zufrieden, mit dem, was ich mir damit in mein Leben "anziehe".

...und wenn Du Dir ein wenig Mühe machst, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen, wirst Du vermutlich auch viele andere Menschen entdecken, für die das universelle Gesetz der Anziehungskraft mittlerweile ebenso zum Leben dazu gehört und damit viele positive Ergebnisse erreichen.

Warum scheint das "law of attracition" für manche Menschen gut zu funktionieren?

Wie ich schon oft in diesem Weblog geschrieben habe, gibt es einige Spielregeln, die dabei unbedingt einzuhalten sind:
  • Sehen was ist
    Veränderung wird nur möglich, wenn Du genau hinschaust und das kann manchmal auch ganz schön unangenehm werden.
  • Klare Vorstellung, wie Du die Situation wahrnehmen (sehen, hören, fühlen, riechen und schmecken) möchtest. Finde eine Lösung, die Du zum Wohle aller Beteiligten wahrnehmen kannst und schließe alle Menschen mit ein, die einen Vorteil aus Deiner Lösung ziehen könnten.
  • Loslassen und Vertrauen
    Dies ist der Punkt, der nach meiner Ansicht am häufigsten falsch aufgefasst, falsch interpretiert und auch falsch durchgeführt wird. Wenn Du los lässt, heißt das nicht, dass Du Deinen Wunsch oder Deine gute Vorstellung zum Wohle aller Beteiligten aus Deinen Gedanken verbannen sollst.
    Unter loslassen (in dieser Hinsicht) verstehe ich, das Problem, die Herausforderung bzw. den Mangel los zu lassen und davon auszugehen, dass alles was geschehen wird, richtig und gut für mich ist.
  • Action!
    Suche aktiv nach Hinweisen, Zeichen und Wegen, die Dich in die gewünschte Richtung lenken. Schaue aktiv nach Möglichkeiten, die Dir dabei helfen, Deine gewünschte Vorstellung in die Tat umzusetzen und mach den ersten Schritt.
Nach meiner Auffassung ist diese letzte Spielregel sehr wichtig und hilft Dir dabei, Dich auf das zu konzentrieren, was Dir wichtig ist - eben auf das, was Du Dir wünschst.
Für mich ist das LoA kein universelles Gesetz, bei dem ich passiv und untätig auf die Erfüllung meiner Wünche warte.Meine Action hält mich in Schwung und hilft mir dabei, in Kontakt mit meiner Wunschvorstellung zu bleiben.
Deine Aktivität und die Intensität des Wünschens (ein brennender Wunsch) können viel zum Erfolg oder Misserfolg beim Wünschen beitragen..
Energie folgt der Aufmerksamkeit!

Wichtig: 
Tune Deine Gedanken auf die optimale Frequenz beim Senden und Empfangen.
Tiefe Entspannung auf der Alpha-Ebene, sowie geniale, mentale Fähigkeiten der Imagination und Visualisierung helfen Dir dabei.

...und was geschieht, wenn sich ein Wunsch mal absolut nicht erfüllen will?
Wenn ich keine Hinweise und Zeichen sehe, oder der Erfüllung nicht näher komme?
Ist das Gesetz dann einfach Mist und kann wieder "entsorgt" oder eingemottet werden?

Nicht für mich.
Unerfüllte Wünsche verbuche ich meist auf mein Konto: "vermutlich nicht zum Wohle aller Beteiligten".
Vielleicht mache ich es mir so ein bisschen leichter?
Vielleicht überlege ich mir eine neue (bessere) Vorstellungen?
Ja, manchmal merke ich dabei sogar, dass dieser Wunsch gar nicht wirklich zu mir gepasst hätte.

Alles was für mich schlußendlich zählt, ist nicht die Anzahl meiner perfekt erfüllten Wünsche, sondern auschließlich gute Gefühle, für die ich mich in jedem Augenblick frei entscheiden darf.

Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche mit vielen guten Vorstellungen, die perfekt zu Dir passen.
Besser und besser,
Gaba

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

"Ist das Gesetz dann einfach Mist und kann wieder "entsorgt" oder eingemottet werden?"

Jetzt nachdem das mit Bärbel Mohr passiert ist, denken viele genau so.
http://www.bunte.de/newsline/baerbel-mohr-krebs-die-besteller-autorin-ist-tot_aid_21053.htm

Aber das ist falsche Denkweise, denn das LoA ist ein universelles Gesetz, genauso wie z.b. die Erdanziehungskraft. Es funktioniert, egal ob wir daran glauben oder zweifeln, egal ob wir es wollen oder nicht.
Es bedarf nicht mal Glauben und Vertrauen daran, das ist gar nicht nötig. Es ist keine Religion, es ist ein unumstößliches Gesetz oder Prinzip, wie manche Naturgesetze.

Daher sollten wir den Bücheschreibern, Semiardozenten dankbar sein, dass sie uns das Prinzip liebevoll näher gebracht haben und sie nicht in Frage stellen oder die Lehre.

Ausserdem sollte man ganz bei sich sein, wir wissen nicht wirklich, was in Bärbel vorging seelisch geistig, wir sollten uns nur auf uns selbst konzentrieren.

Und weil o.g. LoA immer wirkt, sollten wir weiterhin positiv denken und positive Aufmerksamkeit richten, auf das was wir wollen.

Die Bücher und Lehren entsorgen, damit wird das Gesetz ja nicht aufgehoben :)
Damit können sie dem Gesetz nicht entkommen.

Viele Grüße

Gabaretha hat gesagt…

Liebe/r Anonym,
ich habe jetzt lange über Deine Worte nachgedacht.
Um ehrlich zu sein, hat mich Dein Gedanke gestern ein wenig erschreckt, dass das LoA an einem Schicksalsschlag gemessen werden soll.
Wie Du sehr treffend schriebst wissen wir nicht um die Umstände, die dazu geführt haben, dass Bärbel Mohr (gefühlt viel zu früh) die objektive Dimension verlassen hat.
Mit dem LoA hat das nach meiner Auffassung allerdings wenig zu tun.
Wer die universellen Gesetze kennt und damit lebt, weiß dass sie greifen und funktionieren.
Wer daran zweifelt, wird vermutlich weiter zweifeln.

Trotz mentaler Stärken und Fähigkeiten (z.B. Hellsichtigkeit) finde ich es sehr wichtig im Auge zu behalten, dass jeder einzelne Mensch nur einen kleinen Ausschnitt des Großen und Ganzen (Universum, höhere Intelligenz, Gott etc.) erfassen kann und dass sich alles in jedem Augenblick verändert.

Ich erlebe in meinem Alltag, dass alles was geschieht (oder nicht geschieht) einen Sinn ergibt. ...Und (positive oder negative) Ereignisse in meinem Leben entstehen hauptsächlich durch (bewusste oder unbewusste) Entscheidungen, die ich selbst treffe. Manchmal kann ich im Augenblick des Geschehens den Sinn möglicherweise nicht wahrnehmen oder begreifen.
Denn ich bin nur ein kleiner Teil einer großen Ordnung und versuche aufmerksam zu bleiben, um meine Aufgaben zu sehen und zu erkennen.

Ich bin übrigens auch so eine "Trainerin", die die universellen Gesetze dank José Silvas UltraMind ESP System unter die Menschen brngt. Dankbar braucht mir niemand dafür sein, denn eben das empfinde ich als meine Aufgabe.
...und ich bin bereit meine Aufgaben zu erfüllen, unabhängig davon in welcher Dimension sie an mich gestellt werden.

Ich wünsche Dir viele gute Gefühle, in allen Dimensionen.

Besser und besser,
Gaba

Bitte bewerte mich!

powered by

"Bunte Wapperl"

Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de Psychology Blog Directory BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Webkatapult.de Blog Directory & Search engine Blogverzeichnis Development and Growth Blogs - Blog Catalog Blog Directory Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Weblogs Directory Gesunder-Mensch.de Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst Blog Verzeichnis Add to Technorati Favorites Online Marketing
Add blog to our directory.