8. Oktober 2010

Die äußeren Umstände...

Haderst Du manchmal mit äußeren Umständen?
Hängt Dein Wohlgefühl und Deine Laune von äußeren Umständen ab?
Sind äußere Umstände verantwortlich, wenn Du nicht zufrieden bist?
Ist Dein Chef, (das Wetter, Dein Beruf, Dein Partner, Dein Freund, Dein Kind, Dein Karma, die Sterne oder sonstwer) verantwortlich dafür?

Die äußeren Umstände sind so wie sie sind.
...und alles verändert sich - ständig!
Entscheidend ist das, was Du daraus machst.

Beispiel:
Unzufriedenheit kann zum nagenden und bohrenden Gefühl werden.
Sie tritt häufig auf, wenn Erwartungen nicht erfüllt oder gar enttäuscht werden.
Im Gegensatz dazu schenkt Dir die Zufriedenheit angenehmes Wohlgefühl.
Sie wächst übrigens durch Deine Dankbarkeit.

Ob Du Dich zufrieden oder unzufrieden fühlst, hängt davon ab welchen Blickwinkel Du einnehmen willst.
Ist Dein Glas halb voll....oder halb leer?
Lenkst Du Deine Aufmerksamkeit auf all das Gute, das Du schon hast?
...oder machst Du Mangel zum Zentrum Deiner Gedanken?
Deine Gedanken werden zu Worten und Taten!

Meine Meinung:
Die äußeren Umstände lassen sich manchmal nicht (sofort) ändern.
Wenn es Dir allerdings gelingt Deinen Blickwinkel zu verrutschen, gestaltest Du Dir bessere innere Umstände.


Du kannst...
  • entspannen.
    aus einem entspannten Blickwinkel sehen äußere Umstände meist ganz anders aus.
  • Deine Glaubenssätze überprüfen
    alte und unnütze Glaubenssätze verhindern manchmal den Blick auf das Wesentliche.
  • aktiv werden.
    ...und neue Strategien entwerfen, die äußere Umstände in einem schöneren Licht beleuchten.
  • Dich verändern.
    wenn Du anders denkst und handelst, wirst Du auch andere Ergebnisse erzielen
  • lernen.
    jeder Stolperstein, Hindernis oder Misserfolg birgt die Chance auf eine neue Lernerfahrung.
    Vielleicht brauchst Du sie für Deine nächste Herausforderung?
  • lachen.
    mit Humor lassen sich schwierige Umstände manchmal viel besser ertragen.
  • danken.
    bestimmt gibt es viele andere Umstände, die Dir Anlass zu Dank oder Freude bieten.
  • vertrauen
    viele Dinge, die sich im Augenblick ungünstig zeigen, sind rückwirkend als Vorteil zu erkennen.
  • lieben.
    durch das starke Gefühl der Liebe werden äußere Umstände manchmal völlig nebensächlich.
...und natürlich kannst Du Dich auch hängen lassen, jammern oder nörgeln.
Wie immer kannst Du frei entscheiden. ;-)

Deine Energie folgt Deiner Aufmerksamkeit.

Ich wünsche Dir optimale Umstände...für die Nacht, für den neuen Tag, im Außen und Innen.
Besser und besser,
Gaba

Kommentare:

Ray Gratzner hat gesagt…

Liebe Gaba,

wieder mal ein runder Post, bei dem es sowenig zu ergänzen gibt.

Es hat Spaß gemacht ihn zu lesen...

Danke

Liebe Grüße
Rainer

Gabaretha hat gesagt…

Lieber Ray,
danke für Deinen Besuch und auch dafür, dass Du meine Gedanken liest.
Sonnige Grüße aus der Isartaler N8,
besser und besser,
Gaba

Elisabeth hat gesagt…

Liebe Gaba,

ich bin ganz bei dir! Und es ist ein gutes Gefühl, zu wissen, dass ich selbst für mich verantwortlich bin... das entlastet ungemein - auch andere ;)

Ich hoffe, es geht dir gut, du Liebe...
Liebevolle Gedanken zu dir, Elisabeth

jo hat gesagt…

"Great post, very useful for a beginner like me"
http://evocowire.com

Bitte bewerte mich!

powered by

"Bunte Wapperl"

Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de Psychology Blog Directory BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Webkatapult.de Blog Directory & Search engine Blogverzeichnis Development and Growth Blogs - Blog Catalog Blog Directory Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Weblogs Directory Gesunder-Mensch.de Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst Blog Verzeichnis Add to Technorati Favorites Online Marketing
Add blog to our directory.