5. Juni 2016

Eine ganz alltägliche Herausforderung...


Heute möchte ich Dir von einer Herausforderung erzählen, die stets im Alltag gegenwärtig ist und großen Einfluss auf Deine Gedanken, Worte und Taten nimmt.

Ich bin schon viele Male völlig unerwartet in diese heimtückische Falle hinein getappt und habe auch in der Vergangenheit bereits reichlich Lehrgeld bezahlt ;-)

Aus diesem Grunde möchte Dich auf eventuelle Risiken und Nebenwirkungen der Zukunftsfalle aufmerksam machen und Dir mit nachfolgendem Bericht möglicherweise helfen, Deine wertvolle Zeit und kostbare Nerven zu sparen:

Die Zukunftsfalle:

Die Zukunftsfalle hat einen hochwirksamen Mechanismus, der häufig bereits bei entsprechenden Zukunftsgedanken zuschnappt und Dich fest hält.

Typische Gedanken, die das Zuschnappen der Zeitfalle auslösen können, lauten:
"Ich muss erst noch..." oder "Wenn ich das jetzt mache, dann kann ich später..."

Diese Gedanken setzen stets voraus, dass eine Konsequenz eintritt, wenn eine gewisse Leistung vollbracht ist. ...und genau hier schnappt der Mechanismus unserer Zukunftsfalle zu.
Niemand kann vorausberechnen oder vorhersagen, ob eine Zeit-Investition die gewünschten Konsequenzen und Ergebnisse für die Zukunft hervorbringt.
Viel häufiger geschieht es Menschen, die meist völlig unbemerkt in die Zukunftsfalle geraten, dass sie sich in den Aktivitäten verlieren und verzetteln und irgendwann sogar vergessen, aus welchem Grund sie sich zu dieser Tätigkeit entschlossen haben.
Was aber unvermindert bleibt und sich sogar deutlich verstärkt ist das konstante Gefühl "irgendwas zu müssen".

Was schützt vor der Zukunftsfalle?
Der beste Schutz vor der Zukunftsfalle ist bewusstes Leben in der Gegenwart.
Wenn es Dir gelingt jeden Tag zu etwas ganz Besonderem zu gestalten, bist Du vor der Zukunftsfalle gut geschützt.
Besonders hilfreich finde ich, wenn Du sehen lernst, was an Deinem Tag so einzigartig und wundervoll ist. Mir hilft ganz besonders,wenn ich mich darauf konzentriere, welche wertvollen Begebenheiten und Anlässe mein Alltag mir schenkt.
Wofür kannst und magst Du dankbar sein?
Sind Pläne und Ziele der erste Schritt in die Zukunftsfalle?
Nach meiner Ansicht sind Pläne und Ziele wichtig, wenn Du das Steuer Deines Lebens in die eigene Hand nehmen möchtest. Allerdings ist ein bisschen Vorsicht geboten, dass Du nicht über Dein Ziel hinausgaloppierst und vor lauter Zukunftsplanung die Gegenwart völlig vergisst.
Wenn Du Dein Bewusstsein im "hier und jetzt" einschaltest, gehst Du beim Planen keine Risiken ein.

Wie kommst Du aus einer Zukunftsfalle wieder heraus?
Entspannung hilft immer!
Wenn es Dir gelingt, Deinen Alltag entspannt anzugehen und einen entspannten Blickwinkel für Deine Zukunftsplanung zu entwickeln, verliert die Zukunftsfalle alle Macht über Dich.
Viele Wege führen nach Rom!
Vielleicht befindest Du Dich ja gerade auf einer neuen Wegkreuzung, die Dich letztlich zu einem noch schöneren oder besseren Ziel führt?

Ich wünsche Dir ein gut funktionierendes Gegenwartsbewusstsein, das Dir ermöglicht alles anzunehmen, genau so wie es ist und viel Kraft und Energie, um das Beste daraus zu gestalten.

Mach das Beste aus Deinem Leben,
Besser und besser!

Kommentare:

Elana Barden hat gesagt…

Wie Recht du hast. Aber stecken wir nicht alle - irgendwie - in dieser Falle? Es ist schwer, an das JETZT zu denken, wenn man das MORGEN im tiefsten Inneren ahnt, kennt, fürchtet o.a. Aber wenn man es geschafft hat, abzuschalten und den Tag zu leben, wird es ein guter Tag sein. Ich versuch's heute wieder, so wie ich es jeden Tag versuche.

Träume. Steckt man mit ihnen auch in der Zukunftsfalle? Jein. Einerseits ganz gewiss, andererseits, wer nicht träumt, lebt nicht und kann nicht kreativ sein.
Ich nehme deinen Beitrag gedanklich mit in den Tag.
Danke.

Lieben Gruß
Elana

Norbert hat gesagt…

Hallo Gaba,
da hast Du den Finger auf einen sehr wunden Punkt gelegt.

Eine Falle wird aufgestellt, um etwas zu fangen. :-) Wer stellt sie auf? :-)

Meine Erfahrung:
Entspannen ist immer der beste Ausgangspunkt.

Was mir bisher sehr weiter geholfen hat, dass ich anstatt Ziele setzen besser mit auskomme wenn ich mit VOR-LIEBEN oder auch Präferez arbeite.
Vorlieben lösen nie unglücklich sein.
Eine Vorliebe ist ein Wunsch, der Dich nicht bestürzt oder unglücklich macht, wenn er nicht erfüllt wird.

Vorlieben machen das Leben leicht.

Meine Vorliebe lockt mich jetzt an die Espressomaschine.

Gruß
Norbert

Gabaretha hat gesagt…

Liebe Elana,
vielen Dank für Deine Gedanken.
Ohne Träume? ...möchte und könnte ich nicht leben.
Andererseits - was geschieht, wenn ein Traum wie eine Seifenblase platzt?
Meine Meinung:
Wenn es gelingt das "hier und jetzt" positiv zu gestalten, erscheint eine "geplatzte Seifenblase" sicher nur halb so tragisch und es kann (darf) sich eine neue erdacht werden.
Vielen Dank für Deinen Besuch und fürs "Mitnehmen" in Deinen Tag.
Sonnige Grüße aus dem tief verschneiten Isartal,
besser und besser,
Gaba

Gabaretha hat gesagt…

Lieber Norbert,
vielen Dank für Deine Gedanken, die mich sehr zum Nachdenken anregen.
Hier meine Ergebnisse:
Die Falle stellt vermutlich jeder Mensch selber auf (unbewusst?). Wie wir ja wissen, stimmen Willenserklärung von Bewusstsein und Unterbewusstsein nicht immer überein.
Was die Vorlieben und Präferenzen angeht finde ich sie zu wenig leidenschaftlich. Für einen guten Schritt nach vorne, ist ein leidenschaftlicher, brennender Wunsch sehr von Vorteil.
Deine Vorliebe für einen guten Espresso teile ich übrigens...und werde mich jetzt auch zur Maschine begeben ;-)).
Ich wünsche Dir einen schönen Tag,
besser und besser,
Gaba

Dori hat gesagt…

Liebste Gaba,
jetzt hast Du mich aber sehr nachdenklich gemacht mit Deinem Post. Der übrigens toll geschrieben ist, ganz klar in der Aussage.
Ich muss heute einmal darüber nachdenken, ob ich mich in einer Zukunftsfalle befinde.

Viele liebe Sonnengrüße

Dori :-)

Gabaretha hat gesagt…

Liebe Dori,
vielen Dank für Deine Gedanken. Ich wollte Dich und alle anderen Leser auch gerne nachdenklich machen! Ich selber saß früher (manchmal denk ich in einem anderen Leben) ganz oft in der Zukunftsfalle...aber wie Du ja in obigem Beitrag lesen kannst hilft Entspannung dabei, den Mechanismus zu verstehen und die Falle unverzüglich aufschnappen zu lassen.
Deshalb kann ich mir nicht vorstellen, dass du in der Zukunftsfalle sitzt ;-)
Ich wünsche Dir einen schönen und freien Tag ohne irgendwelche Fallen und Fallstricke.
Sonnige Grüße aus dem grauen Isartal,
besser und besser,
Gaba

Bitte bewerte mich!

powered by

"Bunte Wapperl"

Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de Psychology Blog Directory BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Webkatapult.de Blog Directory & Search engine Blogverzeichnis Development and Growth Blogs - Blog Catalog Blog Directory Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Weblogs Directory Gesunder-Mensch.de Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst Blog Verzeichnis Add to Technorati Favorites Online Marketing
Add blog to our directory.