3. Juli 2014

Zauber des Augenblicks

Hallo!
Hör mir doch bitte mal einen Augenblick zu!

Wie geht es Dir gerade?
Was machst Du?
Was beschäftigt Dich?
Wie bist Du so drauf?

Bemerkst Du, wie wertvoll genau dieser Augenblick ist?

Heute früh, beim Bäcker, habe ich eine Frau getroffen, die den Zauber des Augenblicks nicht kennt. Sie fragte mich ob sie sich „vordrängeln“ dürfe, weil sie heute so schrecklich viel zu tun hat.
Natürlich durfte sie das. Allerdings war vor mir auch noch jemand – und der hatte wohl selber ganz viel zu tun, so dass er die Dame nicht vor lassen wollte.
Und während der Herr - zugegeben - etwas umständlich - seine Bestellung aufgab, fing die Frau vor mir an zu schimpfen.
„Immer dieser Stress! Das halte ich einfach nicht mehr aus!.“ Dann schimpfte sie entrüstet nach vorne: „Können Sie sich vielleicht etwas beeilen? Ich meine andere Leute haben ja auch noch was zu tun!“
Wie Du Dir sicher vorstellen kannst, kam sie da bei mir natürlich goldrichtig.
Ich bat sie einfach, ganz tief ein zu atmen und ihre Füße ganz fest auf dem Boden zu fühlen. Erst schüttelte sie widerwillig den Kopf. Aber als ich sah, wie ihre Atemzüge tiefer und ruhiger wurden, wiederholte ich meine Aufforderung und bat sie nochmals sich auf Ihre Zehen, Fußsohlen und Fersen zu konzentrieren. Ganz deutlich konnte ich einen leichten Schimmer von Entspannung in ihren Augen lesen und um ihren Mund spielte auf einmal ein winziges Lächeln. Und so standen wir da, ruhig atmend und lächelnd. Ich konnte spüren, wie die Hektik von ihr abfiel und sah wie ihr Gesicht sich deutlich entspannte.

Nach etwa zwei Minuten war der Mann vor ihr mit seinem Einkauf fertig.
Als sie ihre Bestellung aufgab, hatte ihre Stimme den schrillen und hektischen Klang verloren und in Ruhe und sehr konzentriert, teilte sie der Verkäuferin mit, was sie haben wollte.
Als sie fertig war, drehte sie sich zu mir um und schenkte mir ein duftendes Croissant. „Danke!“ hauchte sie schnell und verließ mit schnellem Schritt die Bäckerei.
Woher wusste die Dame nur, dass ich mir gerade ein Croissant kaufen wollte?

Der Zauber des Augenblicks ist mächtig.
Manchmal genügen wenige Sekunden für einen kurzen Blick nach innen, um einen hektischen Tag angenehm zu machen.

Und wie wirst Du den Augenblick genießen?

Ich wünsche Dir einen guten und (ent-)spannenden Tag!
Besser und besser!



Kommentare:

Roya hat gesagt…

Das ist so ein tolles Erlebnis! Immerwieder sind auch 'wir selbst' unter zeitlichem Druck und alles muss schnell gehen. Meistens ist es dann so, dass es gar nicht schneller geht....Also wieso der Streß?

Der Zauber des Augenblicks: Jeder einzelne Moment ist kostbar und sollte genossen werden!

Gabriele Bauer hat gesagt…

Liebe Roya, vielen Dank für Deinen Besuch und dafür, dass Du diesen schönen Augenblick mit mir teilst.
Ich wünsche Dir viele gute und schöne Augenblicke auf all Deinen Wegen.
Viele liebe Grüße aus dem Isartal,
besser und besser,
Gaba

Bitte bewerte mich!

powered by

"Bunte Wapperl"

Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de Psychology Blog Directory BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Webkatapult.de Blog Directory & Search engine Blogverzeichnis Development and Growth Blogs - Blog Catalog Blog Directory Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Weblogs Directory Gesunder-Mensch.de Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst Blog Verzeichnis Add to Technorati Favorites Online Marketing
Add blog to our directory.